Hilfe Hilfe wegen schlafen!!!!!!!!!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von knuspy24 27.09.06 - 14:02 Uhr

Habe ein Problem seit 2monaten, schläft meine Tochter (seit 22.9) 1jahr schlecht oder nur bei mir.

Ich lege sie abends um 19.30h ins bett und nach 2std-manchmal 3std wacht sie auf und schreit wie am spieß,leg ich sie wieder hin und bereuge sie , schreit sie weiter wenn ich dann auf dem zimmer gehe, sie schreit so lange bis ich wieder dabin, sie hört nicht auf. Ich kann sie doch aber nicht immer gleich zu mir ins bett nehmen (wo sie gut pennt), sie hat vor 2mon doch super bei sich geschlafen bis morgens um 7.30h durch. Ich verstehe das nicht, die zähne die gekommen sind sind drausen, daran kann es doch nicht liegen.

Ich habe auch irgentwie angst das die nachtbar was denken wenn sie die kleine so schreihen hören!!!!

Habe schon mal versucht das ich alle 5min reingehe, aber lange hab ich das nicht durchgehalten weil sie halt so schreit und dann hustet und fast kotzt.

hoffe ihr könnt mir helfen, würde gerne mal wieder ne nacht durch schlafen können.

Lg Knuspy24 & Celina-Marie

Beitrag von lady_chainsaw 27.09.06 - 14:07 Uhr

Hallöchen,

stell ihr Bett neben Deines oder nimm sie mit in Dein Bett.

Wahrscheinlich braucht sie gerade extreme Nähe, hat Verlustängste oder irgendwas in der Richtung.

Lass sie bitte nicht alleine mit ihren Problemen :-)

Bleib bei ihr bis sie schläft und lass sie nicht schreien.

Gruß

Karen + Luna (3 Jahre)

Beitrag von knuspy24 27.09.06 - 14:11 Uhr

Hallo

ich nehme sie ja zumir ins bett dan, aber sie gewöhnt sich sonst nch daran und dann will sie immer bei mir schlafen, es gibt mal tage wie am samstag bis sonntag da hat sie wieder durchgepennt nur seit 3tagen wieder nicht , nur bei mir im bett.
und ich kann sie ja nicht immer zumir holen

Beitrag von lady_chainsaw 27.09.06 - 14:20 Uhr

Was ist denn so schlimm daran? #gruebel

Wir machen das seit drei Jahren so - Familienbett! #pro

Um den ersten Geburtstag passiert soviel #schwitz, sie lernen Krabbeln oder Laufen, bekommen Zähne, bemerken, dass sie eine eigene Persönlichkeit haben.....

Dein Kind hat einfach ein Problem und möchte, dass ihm geholfen wird!!! Warum also die Hilfe, die so einfach zu geben ist, verweigern???

Beitrag von knuspy24 27.09.06 - 14:28 Uhr

das tut ich doch garnet, aber wenn sie bei mir schläft bekomme ich kein auge zu weil mein bett nicht an den wand steht und bin ja alleinerziehend.

Ich nehme sie ja immer zumir ins bett.

Aber ich kann ihr ja nicht alles durchgehen, sie will ihren willen haben und ich mach das immer was sie will

Beitrag von lady_chainsaw 27.09.06 - 14:44 Uhr

Dann stell Dein Bett an die Wand, lege eine Matratze vor Dein Bett oder besorge Dir ein Rausfallgitter. #pro

Es geht hier nicht darum, irgend eine schlechte Eigenschaft zu fördern!

Wenn Du das Bedürfnis nach Nähe hast, dann möchtest Du doch auch, dass jemand kommt und mit Dir kuschelt. Wenn Du ein Problem hast, dann ist es doch für Dich bestimmt auch angenehmer, wenn Du jemanden im Hintergrund hast, der für Dich jederzeit da ist.

Es geht hier einfach nur um das Stillen vom Bedürfnis nach Nähe, Geborgenheit und das Gefühl der Sicherheit - mehr nicht.

Beitrag von knuspy24 27.09.06 - 14:55 Uhr

Ich bin alleinerziehend und habe niemand zudem ich ggeh und kuscheln kann.

ich nehm sie ja immer zumir ins bett, aber sie hat jetzt ne fase wo sie testet wie weit sie bei mir gehen kann und ich muss halt jetzt versuchen das sie alleine wieder einschläft.

Beitrag von lady_chainsaw 27.09.06 - 14:58 Uhr

Nur weil man alleinerziehend ist, heißt das noch lange nicht, dass man keinen zum Kuscheln hat: die Mama, der Papa, die beste Freundin, ein guter Freund....ich rede vom normalen Kuscheln/In-Den-Arm-Genommen-Werden. #liebdrueck

Nenne mir doch mal einen einzigen, nachvollziehbaren Grund, warum sie alleine in ihrem Bett (ein)schlafen muss #gruebel

Beitrag von ayshe 27.09.06 - 15:27 Uhr

##
aber sie gewöhnt sich sonst nch daran und dann will sie immer bei mir schlafen,

...

und ich kann sie ja nicht immer zumir holen
##
was ist denn "immer"???

ich finde dieses argumente werden echt völlig hochgeschaukelt.

Beitrag von local 27.09.06 - 14:58 Uhr

Hallo

Hast Du Deiner Kleinen schon mal einen Schluck Wasser angeboten?? Mein Sohn erwacht nachts gelegentlich, weil er richtig durstig ist! Er trinkt dann locker 100 ml Wasser und schläft dann seelenruhig weiter...#freu

LG Fabienne

Beitrag von knuspy24 27.09.06 - 15:01 Uhr

sie hat von anfang an in hiern bett geschlafen nur hat seit diesen 2mon nicht oder nicht immer.

ja ich gebe ihr immer was zutrinken auch mal ihre milchfalsche, manchmal hilft die auch .