Schwiegermutterfrust.... (lang!)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nina265 27.09.06 - 16:05 Uhr

Hallo Leute,

ich muss jetzt auch mal meinen Frust los werden, ich glaube ich muss sonst platzen... wie man in der Überschrift schon sieht, es geht um meine Schwiegermutter #drache

Diese Frau meint, wir müssten mehrmal die Woche bei denen abhängen und sie steht STÄNDIG unangemeldet hier vor der Tür. Sie will einfach alles wissen und mischt sich in Dinge ein, die sie einfach ÜBERHAUPT NICHTS angehen! Ausserdem leidet sie meiner Meinung nach an Kontrollsucht! Wenn ich manchmal sehe wie sie mit meinem Mann umgeht und immer mehr versucht auch mit mir so umzugehen, da könnte ich platzen!!! :-[:-[:-[:-[

Irgendwann habe ich mir mal ein Herz gefasst und meinen Mann gefragt ob das schon immer so war und ob er sich gut dabei fühlt. (Muss dazu sagen bin noch ganz frisch verheiratet) Diese ständige Besucherei nervt ihn auch (Gott war ich froh das zu hören) und er meinte das er vorher (also vor meiner Zeit) nur ganz selten bei seinen Eltern war, auch um der Einmischerei durch seine Mutter aus dem Weg zu gehen.

Aber jetzt bin ich ja schwanger, und sie könnte ja irgendwas verpassen oder irgendwas nicht kontrollieren!!! ,

Umso größer mein Bauch wird, umso schlimmer wird es. Nicht nur das sie sich in alles einmischt, sie redet auch von MEINEM Baby als ob es ihres wäre, und ich muss mir Sprüche anhören das ist echt das Letzte!!! :-[:-[:-[:-[

Neulich durchwühlte sie meine Kiste mit den gekauften Babysachen mit dem Kommentar, das sie kontrollieren muss, ob ihr Enkel auch ordentlich angezogen wird

ständig müssen wir uns anhören das wir uns ja nie melden würden und uns nie sehen würden! HALLO !!!??? Sie sieht uns mehrmals die Woche!!! NOCH

Letztens fragt se doch tatsächlich meine Eltern, ob sie denn eifersüchtig wären, wenn sie später mal das Baby haben wird. Spinnt die ????

Der Hammer war letzten Sonntag auf ihrem Geburtstag. Natürlich tut sie vor versammelter Gästeschaft erstmal so, als ob sie Mutter würde und nicht ich. Sie erzählt wie sie das Baby erziehen wird!!! Und wenn ich nach der Geburt im Krankenhaus bin, das sie dann die ganze Zeit da sein wird. Einer von den Gästen meinte dann, das ich ja dann sicher auch k.o. sein werde und mal schlafen will.... was antwortet die darauf? Das ist mir egal, die kann ruhig schlafen, das Baby wird dann eh die ganze Zeit bei mir sein!

:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[

Ich kann gar nicht sagen wie ich mich beherrschen musste!!!!! Was denkt die sich eigentlich ????

Das mal so als Kostprobe...

Dann erzählt sie uns auch noch freudestrahlen, das sie ab Januar nicht mehr arbeiten geht und dann ganz viel Zeit für das Baby hat!!!! HORRRRROOOOOORRRR!!!! Wieviel Zeit denn noch???????

Ich kann einfach nicht mehr, diese Frau macht mich total fertig! Am liebsten würde ich sie nie wieder sehen!!!! Wenn ich nur an sie denke, habe ich schon das Gefühl keine Luft mehr zu bekommen!

Ich fühle mich total in meiner Freiheit beraubt, und das auch noch von einer fast fremden Person! Und ich habe das Gefühl das ich ihr die Augen auskratzen muss, wenn sie noch einmal so tut als ob ich IHR Baby zur Welt bringen würde!

Mein Mann hat auf diesen Mist auch keine Lust und ist stinksauer. Wir möchten unser Leben so leben wie bisher, und nicht ständig mit unseren Eltern abhängen nur weil wir ein Baby bekommen. Bei meinen Eltern wird auch alles beim alten bleiben und die finden das auch selbstverständlich so, immerhin bauen wir uns unsere eigene Familie auf!

Jetzt probiere ich erstmal gar nicht mehr mit ihr zusammen zu treffen, weil ich weis das mir dann der Kragen platzt und dann wird eine Atombome losgehen! Oder wäre das vielleicht sogar mal gar nicht so schlecht???

#heul#heul#heul#heul#heul#heul

Ich hätte nie gedacht, das ich mal mit sowas kämpfen muss :-(

Danke für´s Zuhören.....

Beitrag von silverfire 27.09.06 - 16:14 Uhr

#schock Himmel, das wär4e für mich auch der blanke Horror! ne nene kommt gar ncht in die Tüte! will auch meine Mom mit in den Kreissaal, hab ihr gesagt ich brauch ja miene Mama, meinte sie nur was meine Schwiegerma dazu sagen würde, ich nur mir doch egal, ist sie meine Mutter oder du?

ich würde mal mir deinem mann zusammen ganz dringend ganz deutlich sprechen! Und wenn das nicht reicht, ruhig etwas lauter werden! :-[ Ne also wirklich! ich men,ich muss auch wieder arbeiten gehen und meine Mom bekommt das Kind, trotzdem sieht sie es ncht als ihres an, sondern schaut zu das es oft genug beimir sein kann hier im Büro. Sucht nach passenden Krabbelzeug usw und will sich auch extra nen zweiten KiWa anschaffen amit sie immer mobil ist und nicht abhängig davon ob ich unseren bei ihr gelassen habe.

ich weiß gar nicht wie du da aushälst! Da hätte ich schon lange die Tür nicht mehr auf gemachtund klar gesagt entweder lässt du uns jetzt mal in ruhe und waretst ab bis wir uns melden oder wir brechen den Kontakt völlig ab! ne nene


ich #liebdrueck, und hoff das ein deutliches SEHR DEUTLICHES gespräch euch helfen wird! Wenn nicht, lieber ein Ende mit schrecken...

Silve rund Keks 18+5

Beitrag von nina265 27.09.06 - 16:40 Uhr

... als ein Schrecken ohne Ende da hast Du natürlich Recht!

Danke für die Unterstützung! An einem deutlichen Gespräch führt wirklich kein Weg mehr dran vorbei!!!

Beitrag von stoepsy 27.09.06 - 16:14 Uhr

hallo nina,

ich würde entweder klartext reden oder den kontakt abbrechen. am besten beides!!

überleg dir mal, was DU einer freundin raten würdest, wenn sie an deiner stelle wäre!!

ich find das unmöglich von deiner schwiegermutter, sich dermaßen aufzudrängen (meine dürfte bei mir auch nicht rumstieren in den klamotten und so dinge sagen von wegen: das baby ist die dann eh die ganze zeit bei mir! - hallo?? gehts eigentlich noch?? - was hast du denn darauf geanwortet??).

es ist gut, daß dein mann auf deiner seite steht, aber selbst wenn nicht: es geht hier UM DEIN BABY und um dich!! und was mit euch passiert, das entscheidest DU und niemand anders auf der welt!!

also mein tip:
ein für alle mal klartext reden (auch wenn se dann beleidigt ist oder sauer), und nicht mehr auf irgendwelche vorwürfe eingehen!

boah....ich krieg da echt nen hals, wenn ich sowas les!
das ist ja absolut ein drachen!!

laß dich nicht unterkriegen! sag, was du denkst und zwar gerade heraus. anders gehts nicht!

alles gute!
sag bescheid, wie es weiterging!

lg
stoepsy (17.ssw)

Beitrag von nina265 27.09.06 - 16:38 Uhr

Hallo stoepsy,

auf den Spruch habe ich erstmal gar nix gesagt, wie gesagt es war ja auf ihrer Geburtstagsparty und es waren lauter Gäste da. Aber Du kannst mir glauben das mir das Blut in den Adern gekocht hat!

Bei mir ist das Fass jedenfalls randvoll! Ich muss ihr unbedingt die Meinung sagen sonst krieg ich echt Magengeschwüre! Ich bin ja eigentlich sehr harmoniebedürftig und versuche Streit so weit wie möglich zu vermeiden, aber hier sehe ich auch einfach keine andere Lösung mehr!

Vor allem befürchte ich auch das es sonst noch schlimmer wird....

Beitrag von die_elster 27.09.06 - 16:16 Uhr

Hallo Nina,

das was Du im ersten Teil beschreibst kenn ich nur zu gut. Mein Schwiegerdrachen ist auch kontroll süchtig.
Aber was Deine Schwiegermutter da abzieht ist ja die Härte #schock.

Ich würde an deiner Stelle ihr mal richtig die Meinung geigen.

Das habe ich vor ein paar Wochen bei meiner Schwiegermutter auch gemacht und siehe da es ist etwas besser geworden.

Ich denke das ist die einzigste Möglichkeit. Schluck nicht alles runter sonder sag was Du denkst, vieleicht merkt sie ja denn was sie Euch an tut.

Ich wünsche Dir alles Gute und viel Kraft.

Lg Heike+Krümelchen (23.Woche)#drache

Beitrag von nina265 27.09.06 - 16:44 Uhr

Das macht mir Hoffnung!

Hier muss auch unbedingt mal Klartext gesprochen werden und vor allem muss sie mal ganz dringend ihre Grenzen gezeigt bekommen da hast Du und alle anderen Recht! Ich hoffe ich habe auch Glück und es wird danach besser.... !!!

Beitrag von jcwf22 27.09.06 - 16:16 Uhr

Das hört sich ja schlimm an wie du das erzählst. Aber ich kann dir nur sagen das dein Mann und du etwas tun müsst, entweder merkt sie das in ihrem übereifer nicht was sie da anrichtet, vielleicht fühlt sie sich alleine und ist deswegen so oft bei euch. Oder die dritte Variante die mir einfallen würde, ist das sie schlicht und einfach egoistisch ist. Ich kenn sie nicht, ihr werdet das besser beurteilen können. Aber auf jedenfall musst du was tun. Sei höflich aber bestimmt, erkläre ihr das so das es nicht verletzend ist. Sage ihr was du möchtest und was nicht. Falls sie sich einsam fühlt oder sich nur riesig freut wird sie es sicher einsehen. Allerdings wenn sie es nicht akzeptiert kennst du die antwort. Du musst konsequent bleiben, vielleicht findet ihr ja eine Lösung die euch allen zu gute kommt.
Denk daran es geht zu erst um dich und das Baby und um dein Mann...
Lass den Kopf nicht hängen
Jacky#blume

Beitrag von kisha_2000 27.09.06 - 16:17 Uhr

Hallo,

#gruebel Oh, oh.. was ist das denn für eine?
Wahrscheinlich ist es doch nicht mal so schlecht, wenn die Bombe platzt. Du kannst es ja erstmal mit einem ruhigen Gespräch beginnen, wenns dann halt kracht,...krachts halt.

Ich meine, das wird ja ansonsten wirklich noch schlimmer. Wie willst du das denn aushalten?

Vielleicht unterstützt dich ja dein Mann dabei. Ihn nervts ja schließlich auch und auf diese Art wird sie sicher nicht die Lieblings-Oma von eurem Baby. Das kannst ihr ja dazu sagen. Die schüchtert den Erdling ja damit voll ein.

Wünsch Dir viel Glück dabei

Alles Gute

LG Nadine



Beitrag von nina265 27.09.06 - 16:54 Uhr

Ich weis auch nicht wie ich das noch länger aushalten soll, mir ist mittlerweile auch egal ob es kracht. Soll es doch und von mir aus bin ich dann auch die böse, böse Schwiegertochter, hauptsache ich habe meine Ruhe!

Mein Mann steht hinter mir das ist alles was zählt!!!

Danke für die Unterstützung! #herzlich

Beitrag von moni_110 27.09.06 - 16:18 Uhr

Hallo NIna,

gott, das hört sich echt schlimm an und kann dich da total verstehen.#liebdrueck
Da kann ich nur froh sein, dass ich weder mit meinen noch mit den Eltern von meinem Freund Kontakt habe.
Also, meine Tipps sind, wenn sie es freundlich nicht versteht, was ja anscheinend so ist:

1. Macht die Türe nicht auf, wenn Sie wieder mal unagemeldet vor der Tür steht. Die Türe eintreten wird sie ja nicht. Ihr braucht da zwar bei dem Geklingel wahrscheinlich ziemlich Geduld, aber wenn es anders nicht geht. Und wenn ihr trotzdem mal aufmacht, ein freundliches, aber bestimmtes: Wir haben jetzt keine Zeit, und Türe wieder zu.
Klar wird sie sauer sein, aber ihr habt eure Ruhe

2. Sagt ihr nicht, wenn du ins Krankenhaus gehst. Oder noch sicherer, sag ihr, du entbindest in einem anderen KH.

3. Und an deiner Stelle würd ich mich auch nicht so mit deiner Meinug zurück halten. Sag ihr mal direkt deine Meinung ins Gesicht, vielleicht sieht sie dann ein, dass man das mit dir nicht machen kann.

Also, wünsch die ganz viel Glück #klee, dass ihr zukünftig euer eigenes Leben führen könt.

Lg, Moni (17. SW)

Beitrag von nina265 27.09.06 - 17:02 Uhr

Hallo Moni,

zu Tip 1: mein Mann hat beim letzten unangemeldeten Besuch an der Tür gesagt das es uns gerade gar nicht passt. Was macht die Alte? Drückt ihn beiseite und sagt das sie jetzt aber reinkommen will!

Vielleicht sollten wir wirklich einfach mal nicht auf´s Klingeln reagieren..

Tip 2 ist besonders suuuuuuuuuper danke dafür #freu auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen.....

Ja wir werden da wohl andere Seiten aufziehen müssen sonst wird das immer schlimmer und wir haben nie unsere Ruhe... Und wenn sich das nicht bessert sehe ich wohl auch keine andere Lösung als irgendwann den Kontakt abzubrechen. Das hält ja keiner auf Dauer aus!

Beitrag von conni_25 27.09.06 - 16:19 Uhr

Das ja echt Horror und mich nervt meine Familie/bald angeheiratet Familie, aber da gegen sind die alle richtig lieb und harmlos.
Ich würde deiner Schwiegermutter mal ganz klar, aber ruhig sagen, was Sache ist, also das es EUER Kind ist und nicht IHR Kind und das wenn sie sich nicht zurück nimmt, sie ihr Enkelkind nur selten, wenn überhaupt zusehen bekommt. Und das ihr EUER Kind erzieht, wie ihr es wollt und das SIE nichts mit der Erziehung zu tun hat.
Wenn sie es auf die nette Weise nicht versteht, wird es vielleicht wirklich mal Zeit das die Bombe platz. Auch wenn Streit in der Familie nicht toll ist, aber wenn es anders nicht geht....
Und lieber jetzt, bevor euer Kind da ist.
Oder, dein Mann soll mal mit seiner Mutter reden. Ihn stört es ja auch. Von ihrem Sohn nimmt sie es vielleicht besser auf. Bei dir als Schwiegertochter gerät es bei ihr vielleicht schnell in den flaschen Hals.

Ich wünsch dir alles Gute
Liebe Grüße
Conni (26. SSW)

Beitrag von heidiho81 27.09.06 - 16:22 Uhr

huhu

Du redest aus meiner seele ich habe auch so eine gräßliche schwiegermutter echt grausam wir wohnen auch noch im selben Haus zwar jeder seine eigene wohnung aber sie ist immer da.
Ich bin jetzt das 2. mal ss beim ersten habe ich auch gedacht die erschlägt mich. Sie meinte sie weiß alles und meine mutter würde alles falsch machen echt heftig. Meinem Mann ging es auch tirisch auf den sack . So langsam hat es sich gegeben aber manchmal wenn ich was zu meinen 2 jährigen sohn sage was er nicht soll dann kommt och laß ihn doch oder wenn ich mal nichts sage dann bin ich nicht streng genug . Ich habe ihr ja auch die meinung gesagt ich habe ganz direkt gesagt es ist MEIN KIND und ich mache damit was ich will. Vielleicht kannst du das auch machen . Ich drück DIR die Daumen reg Dich nicht so auf is nicht gut für dich und dein #baby


so wünsch dir alles gute und lieben gruß


heidiho+#ei 34.ssw

Beitrag von nina265 27.09.06 - 17:03 Uhr

Oh mein Gott, wenn mein SM auch noch im gleichen Haus wohnen würde, hätte ich mich schon längst aufgehängt!!!!!!

Beitrag von marry20 27.09.06 - 16:40 Uhr

Ahhhhhhhhhhhhhhhhhh...grrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr...!

Ist das Ätzend! Ich glaub ich hätt die schon abgemurkst!
Ich weiß nicht....aber jeder andere der zu Besuch kommt meldet sich doch vorher an! Oder!?
Ich würde einfach nichtmehr die Tür aufmachen....das Klingeln ignorieren! So machen wirs mit nem Nachbar!!!

Ich bin Gottfroh, das meine Schiegiemama so Abergläubiusch ist, dass sie ihren Sohn noch nie besucht hat!
Zwar auch net ganz normal....aber besser als würde sie andauernd vor der Tür stehen!
Meine Schwiegermama war Hebamme bis vor 24 Jahren in Rumänien!
Sie sagt zwar nix zu mir wie ich was machen soll...dafür meint der Schwiegerpapa immer sie müsste mich mal Untersuchen!
Der Gedanke wiedert mich so an...da bekomm ich echt nen Zitterkotzwürgeanfall!
Die Schwiegermama macht sich immer sorgen und glaubt nicht das alles in Ordnung ist und flennt! Ich hab dann mal zu ihr gesagt entweder du glaubst es oder du weinst weiter mir ists egal aber anschauen muss ich mir das nicht länger und bin gegangen! Denn einfühlsam sein hat mich irgendwann zu viele nerven gekostet!
Seit ich das gemacht glaubt sie mir das alles in Ordnung ist!

Naja bei uns hat der Schwiegerpapa den Abschuss gebracht! Er zahlt den KIWA aber nur wenns ein Mädel wird bei nem Jungen keinen Cent!
Mein Freund hat dann gemeint es wird ein Mädel! Ich sagte ihm dann später "was ist wenn die kleine doch ein kerle ist?"
Mein freund sagte dann wenn er dann das geld wirklich wieder haben will dann bekommt er das Geld aber niemals seinen Enkel vor die Augen!!! Naja fand ich auch ganz schön hart!

Mich nervt nur bei meiner Schwiegermama, dass sie mich behandelt wie eine Göttin! Glotzt mich immer doof von der seite an, streichelt mir über die backe, durch die Haare, ich kann keinen Schritt machen ohne Maria hier Maria da Maria überall! Streitet sich mit dem schwiegerpapa darüber wer neben mir sitzen darf...bis beschlossen wird ich werde zwischen sie gesetzt! Und erdrückt!

Ich krieg da net b´nur keine Luft mehr ich kriege einfach einen ganz üblen Hass!

Ich gehe zwar noch hin! Srecke ihnen grinsend die Hand entgegen im vorrübergehen (damit sie mich nicht erdrücken können)! Rede kein Wort und sage wenn ich etwas will sage ich es schon, freundlich!
Ich weiß, dass sie merken, dass ich mit ihnen net so klar komme...vielleicht denken sie ja dann mal nach!!!

Mann die sind enfacvh so naiv, wenn ich nix rede...meinen sie immer mich über irgendwas volllabern zu müssen! Dass ist dann irgendein schund der im Fernsehen kommt, "Die heutige Jugend kaufen sich keine Stilmöbel mehr" ich "Hä" sie "die haben keione Türen an den Kleiderschränken, da stauben die kleider immer ein" Die hat wahrscheinlich "einsatz in vier wänden" gesehen und glaubt dann dass es bei allen jungen Menschen so in den Wohnungen aussieht!!!

Ich dachte immer ich gewöhne mich irgendwann an die schwiegis... aber nein je öfter ich hin gehe desto schlimmer wird es...und sobald hier ein treat zu schwiegis aufgemacht wird kotz ich mich aus....aber vom allerfeinsten....!

Ich habe echt Angst, richtige Angst davor mal saumäßig auszurasten!!!

LG Maria mit Lina Marie 33.SSW

Beitrag von nina265 27.09.06 - 16:52 Uhr

Genau davor habe ich auch tierische Angst! Bei mir ist das Fass so dermassen voll das ich schon merke wie ich Aggris kriege wenn ich nur an die denke! Ich hätte nie gedacht das mich mal jemand soweit bringen würde!

Im Moment gehe ich ihr erstmal aus dem Weg. Die Gefahr das ich ihr direkt an den Hals springe ist zu gross. Aber wenn ich mich etwas beruhigt habe muss da unbedingt mal Klartext gesprochen werden. Ob ich das allerdings ruhig und sachlich schaffe steht auf nem anderen Blatt......

Das ist so wahnsinnig toll wenn man spürt wie das kleine Baby im Bauch wächst, ich hätte nie gedacht das man ein ungeborenes schon so abgöttisch lieben kann! Und wenn dann jemand daher kommt bei dem man das Gefühl hat der will es einem streitig machen oder wegnehmen das ist so grauenvoll!!!!! Vor allem bin ich mit meinem Mann gerade mal seit 6 Monaten zusammen und ganz frisch verheiratet, sprich meine SM ist für mich im Grunde genommen noch eine fast fremde Person!

Es ist aber tröstend zu lesen das man nicht alleine da steht...

Beitrag von jasmin2909 27.09.06 - 18:42 Uhr

Das ist doch wohl der GIPFEL!
Du tust mir echt leid, zumal ich Dich ganz und gar verstehen kann, mein Schwieger- #drache ist nämlich nicht besser und die Schwägerin in Spe erst recht nicht. Beide in einen Sack rein und draufhauen, triffst immer den Richtigen!
Lass Dir nichts gefallen! Setz Dich durch! Die ist NICHT DEINE Mutter, sondern NUR die Schwiegermutter!
Lass sie das auch ruhig spüren und selbst wenn die dann beleidigt ist, dann hat sie halt Pech gehabt!
Das ist DEIN LEBEN, DEINE FAMILIE und vorallem DEIN KIND, was nur DU ganz allein zur Welt bringst, es gehört DIR und deinem Mann und NICHT ihr!

Beitrag von sassiputz 27.09.06 - 22:43 Uhr

Hallo Nina,

ich kann Dir sehr gut nachfühlen, wie es Dir jetzt ergeht. Meine Schwiegermutter hat sich während meiner 1. SS auch so aufgeführt. Sie hat sogar behauptet, dass mein Mann ihr fest zugesagt hat, dass sie bei der Geburt dabei sein kann #schock und sich dann als erstes um den Kleinen kümmert, weil ich es ja dann nicht kann :-[. Zum Schluss habe ich manchmal nur noch zu Hause gesessen und geheult, weil ich Angst vor der Zukunft hatte (die Hormone spielen hier sicherlich eine ganz große Rolle).

Als der Kleine dann da war, hat sie sich in alles eingemischt. Ständig kamen Anrufe von ihr und sie wusste ALLES besser. Selbst ärztliche Diagnosen hat sie in Frage gestellt.

Ich kann Dir nur ganz dringend raten, Dich konsequent abzugrenzen. Lass sie nur so häufig zu Besuch kommen und an Deinem (Eurem) Leben teilhaben, wie es für Dich (Euch) angenehm ist. Auch wenn sie beleidigt, wütend oder sonstwas sein wird. Es ist Dein Kind, es gehört zu Dir und Du hast auch noch ein Leben. Lass es nicht von einer neurotischen Oma bestimmen.

Wir haben die Besuche meiner Schwiegermutter auf ein Minimum eingeschränkt, so dass wir über einiges hinwegsehen können. So geht es uns viel besser, als wenn sie täglich Gesprächsthema bei uns ist und somit Einfluss auf unser Leben hat.

Ich wünsch Dir alles Gute.

LG
Saskia

Beitrag von nina265 28.09.06 - 13:42 Uhr

Hallo Saskia,

ich kann Dich sooo gut verstehen, genau das ist es nämlich was ich auch habe: richtige Angst vor der Zukunft! Ich habe jetzt schon manchmal Alpträume davon das bei mir die Geburt einsetzt und sie lauert mir auf und ist dann die ganze Zeit dabei, ich wache dann total entsetzt auf und bin einfach nur angewidert!

Ganz zu schweigen davon, das ich mich schon frage wie es erst wird, wenn der Kleine da ist! Da krieg ich Horroranfälle!

Gott sei Dank weis ich ja das es MEIN Kind ist und ich definitiv am längeren Hebel sitze! Ich bin mich auch ganz arg am zurückziehen! Ich denke das ist in so ner Situation auch das allerbeste was man machen kann, den Schwiegereltern sagen wo´s langgeht und vor allem sich rar machen. Sonst regt man sich nur noch auf.

Danke für Deine Unterstützung!

Beitrag von sassiputz 28.09.06 - 13:48 Uhr

Oh ja, diese Alpträume hatte ich auch. Sie stand während der Geburt hinter mir und hat mit einem großen Küchenmesser in der Hand hinter mir gestanden und zugestochen, als das Kind da war #schock. Um diesen Traum zu interpretieren, muss man wohl kein Experte sein...

Ich wünsch Dir alles Gute. Es wird sich sicher bald wieder alles beruhigen.

LG
Saskia

Beitrag von acmila 27.09.06 - 22:43 Uhr

mir fehlen die Worte#schock#schock#schock:-[:-[:-[

Du tust mir leid mit diesem #drache

Ich würde meinen Mann dazu verdonnern Ihr den Kopf zu waschen.

Die Frau würde mich rasend machen. Wahnsinn, dass Du so viel Geduld hast. Ich wäre schon längst explodiert.

Wünsche Dir alles alles Liebe

Lg

Jelena