Wenn Kopf fest im Becken, kann sich das Kind dann nochmal drehen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lenia 27.09.06 - 17:19 Uhr

hi kuglis #liebdrueck

bin 39.SSW und letzte woche stellte die ärztin ja fest, dass der kopf fest im becken liegt... soweit schön und gut :-)

HEUTE aber spüre ich die tritte nicht wie sonst immer auf der rechten seite unterhalb des rippenbogens, sondern auf der linken... geht das denn überhaupt?! #kratz

hab nun nämlich bammel, dass er jetzt doch nicht mehr fest im becken liegt (geht DAS denn überhaupt, wenn er einmal fest dringelegen hat?!) und ich mich im falle eines blasensprungs falsch verhalte #gruebel

bin dadurch nun etwas beunruhigt... #schmoll

lg leni (ET-10)

Beitrag von never80 27.09.06 - 21:45 Uhr

Hallo Leni,

ja das ist möglich. Habe ich nämlich So vor ner Woche erlebt. Unser Zwerg war der Meinung sich aus fester Position im Becken in Bel zu drehen. Hat zum Glück die Wendung zurück auch hin bekommen. Aber bei mir liegt es auch daran das ich viel Fruchtwasser habe.
Aber das was du beschreibst ist ja nur eine Drehung von 1.SL in die 2.SL oder umgekehrt. Und das ist laut meiner Hebamme und auch meiner Ärztin völlig okay. Wenn du unsicher bist dann lass doch einfach mal deine Hebamme oder deinen Arzt tasten und sprich sie darauf an. Dann bist du beruhigt.
Schöne Restschwangerschaft noch

Gruß never80 und #baby inside ET-2