Ufff war das wieder anstrengend EINKAUFEN wie gehts Euch da?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sabberschnute2107 27.09.06 - 17:53 Uhr

Hi, ich war seit langem mal wieder in einem großen Einkaufscenter (mit vielen Geschäften unter einem Dach) mit meiner Mutter und meiner Tochter (26 Monate). Erstmal muss ich sie tragen 15 kg (im Wagen sitzen will Sie nicht) und wenn ich das nicht tue schreit sie den ganzen Laden zusammen (wäre für mich kein Problem, aber es stört ja alle anderen die um einen herum sind). So wars eigentlich ganz schön, wir haben uns dann kurz hingesetzt und ein Eis gegessen. Als nächstes ist meine Mutter unüberlegt mit meiner kleinen in einen Nici Laden rein (ist ja alles sauteuer). Meine Maus hat sich da einen superdrolligen Stoffbären geschnappt den sie auch nicht mehr hergeben wollte, normalerweise bin ich schon konsquent wenn sie etwas nicht unbedingt haben muss, aber er war reduziert und superschön, so haben wir ihn dann mitgenommen. Wir sind dann weiter gelaufen, meine Tochter schleppend mit dem Teddy im Arm. Wir haben uns dann an einen Brunnen gesetzt wo das Einkaufscenter genau nebenan eine Rampe hingebaut hat (um ein Auto zu präsentieren,nur das Auto stand noch nicht). Die Kinder sind die Rampe rauf und runter gesaust und gefallen und gerast. wir haben unserer kleinen bestimmt ne viertelstunde zugesehen wie sie auch waghalsig rauf und runter gedonnert ist. Als wir dann gehen wollten habe ich ihr gesagt (sie ist inzwischen schon zweimal hingefallen und hatte rotz und wasser geplärrt), das wir doch bitte gehen...sie NEIN....ich wollte sie locken...sie natürlich nicht gehört, dann wurde es mir echt zu bunt, ich habe sie getragen und sie schreiend und bockend mitgenommen. Natürlich kam sofort ein blöder Kommentar von irgendeiner Frau "bin ich froh dass die nicht mir gehört".....toll danke mir würde nie im Traum einfallen, jemanden so nen blöden Kommentar entgegen zu schmeissen und genau das ist der Grund warum man so gehemmt ist, hauptsache das Kind ist immer brav und schreit nicht und gibt keinen Laut von sich. In der Garage angekommen haben wir kurz in der Tasche gewurschtelt um den Schlüssel zu suchen, da kam ein total unfreundliche Frau und meinte lassen sie mich durch bei ihnen dauerts ja bestimmt noch lange mit Blick auf meine Tochter....ohh ich könnt echt sauer sein, ich geh eh schon immer alleine einkaufen damit ich mir den Stress nicht antue und um die Menschheit zu "schonen" denen Hundegekleffe lieber ist, und dann geht man einmal etwas bummeln und schon bekommt man wieder eins drauf.

Beitrag von clara1312 27.09.06 - 19:19 Uhr

Ach ärgere dich nicht, wir haben das auch immer wieder.
Meine Tochter 28 monate quietscht und schreit momentan gern auch aus Freude und weil sie dann eben Aufmerksamkeit bekommt ;-)
Ich erwische mich dann dabei, wie ich versuche, sie zu beschwichtigen und abzulenken, nur damit sie die anderen Leute nicht stört, denn so wie bei euch : mir macht es gar nichts aus, wenn sie quiekt und quakt..aber ich denke immer, dass es die anderen stört.
Letzens im Aldi war sie wieder besonders erzählfreudig in Stadionlautstärke, da meinte eine ältere Frau nuschelnd `´ man ey muss das sein so laut``..da habe ich sie laut gefragt, ob alles in Ordnung ist?:-p hi hi da hat sie ganz schnell gemacht, dass sie davon kam, das war ihr echt unangenehm.
Manche müssen einfach ihren Frust ablassen, die wissen nämlich ganz genau, dass es bei uns auf fruchtbaren Boden läuft, eben weil wir ständig ein schlechtes Gewissen haben.
Als wir mal in Italien waren: Das volle Gegenteil, die Verkäufer haben sich mehr mit meiner Tochter als mit mir beschäftigt.#freu

Tja so ist es leider in unserem Land wie du schon sagst, Hunde sind den Leuten lieber als Baby´s#heul

Aber wie gesagt, ärgere dich nicht darüber, freu dich, dass du eine gesunde quietschfidele Tochter hast, die bestimmt noch oft laut ihre Meinung sagn wird#schwitz aber besser so anders andersrum


Liebe Grüße Clara#blume

Beitrag von clara1312 27.09.06 - 19:20 Uhr

.. als andersrum#hicks natürlich..

Beitrag von francoischery 27.09.06 - 21:38 Uhr

hallo du,

also ich geh jede woche mit meiner kleinen in ein einkaufszentrum um meinen wocheneinkauf zu erledigen.meine kleine ist meistens dabei.also bei uns geht das eigentlich immer ganz gut.wenn meine kleine raus aus den wagen möchte dann darf sie das auch aber sie muss dann laufen.ich trage sie nicht wenn sie keine lust hat.entweder kinderwagen oder laufen.da bin ich konsequent.sie rennt auch immer überall rum auch mal da wo sie nichts zu suchen hat.meistens wird das dann belächelt.ich hatte bis jetzt noch keine probleme.tja und wenn sie was nimmt was sie nicht soll dann nehme ich es ihr weg und wenn es vom budget nicht geht bekommt sie das auch nicht.aber da sie noch jünger ist als dein kind kann man sie noch leichter mit anderen sachen ablenken.
ansonsten ist es mir egal wie andere leute gucken oder tuscheln wenn mein kind sich lautstark des lebens freut.ich halte ihr nicht den mund zu nur weil es anderen leuten nicht passt.
wir gehen zusammen shoppen seit sie klein ist.sie kennt das schon und wir haben schon einen gemeinsamen shopping favorit:SCHUHE!!!;-)

meine kleine schlüpft gerne in mamas schuhe oder bringt mir welche die ich probieren soll oder die sie selber gerne will.sie ist eigentlich ganz brav.

hör einfach nicht was andere sagen.lass deine tochter das machen was du für richtig hältst.aber ich würde mein kind nicht durchs einkaufszentrum tragen.schon gar nicht wenn sie schon so alt ist.

lg juana und samantha (04.05.2005)

Beitrag von jenny6 27.09.06 - 23:37 Uhr

Ich finde sowas auch SCHRECKLICH!!! Meine Tochter ist 25 Monate und zum Glück (bis jetzt) noch nicht so sehr extrem mit dem bocken usw. Wenn sie z.B. in der stadt am rutschen ist (da ist so ein riesen Stein) dann sage ich ihr..noch einmal,dann gehen wir.. Damit kann sie gut umgehen. Ich habe bei anderen Leuten jedoch auch schon solche Kommentare beobachtet.. Aber mal ehrlich..die meisten,die so etwas sagen sind doch die,die selbst nie Kinder haben/hatten.
Denn die anderen wissen, dass sowas NORMAL ist! #augen Ich habe sowas noch NIE eine Frau sagen hören, die selber Kinder hat!!! ;-)
Ich habe immer schon gesagt, als meine Tochter noch ganz klein war, dass ich auf sowas NICHT eingehen werde (auf Geschrei wenn sie z.B.etwas haben wollen). Ich bin da son Mensch..umso lauter sie schreit umso weniger bekommt sie..und das zieh ich durch #gruebel und was andere da denken..das ist mir völlig wurscht,denn ICH hab ja dann später ein verzogenes Kind das nur Theater macht ;-) Glücklicherweise ist sie bis jetzt kein Kind,was Ansprüche stellt, weil sie etwas haben möchte. NOCH... #schein Aber meine kann natürlich auch bocken #schrei .. Dann frage ich sie, ob das auch vernünftig geht (z.B.wenn sie nicht sich wütend auf den Boden setzt und nicht mehr aufsteht) .wenn sie dann weitermacht, muss sie in den Buggy.. Dann ist das Gezicke auch sofort vorbei #baby
Ich kann dir nur raten..lass die anderen reden und die dein Ding durch ;-)

Lg,Jenny

Beitrag von germany 28.09.06 - 01:30 Uhr

Also ich bin ganz ehrlich,wenn ich mit meinem sohn einkaufen fahre und er an der kasse im wagen schreit und brüllt(was zum glück ganz,ganz, selten passiert)weil er nicht bekommt was er will ist mir das herzlich egal.Sollen die anderen doch reden oder sich aufregen das interessiert mich nicht egal wo ich bin.Ich kann meinem Kind nicht seinen willen lassen nur weil andere menschen sich gestört fühlen könnten.Ich beachte ihn dann auch nicht weiter wenn mama oder papa nein sagen heißt das nein und ende.keine diskussion und alle die dann doof gucken oder mekcern haben meist kinder bei sich die ausgerechnet an dem tag suuper lieb sind.Die tun immer als wenn ihre Kinder so brav wären und man sein kind nicht erziehen könnte,dabei ist es ganz normal das Kinder oft schreien,weinen oder ähnliches weil sie nicht bekommen was sie wollen.Auch wenn mein kleiner singt oder so im laden oder etwas lauter ist das macht mir nichts.Ich liebe mein kind und stehe zu allem was er tut egal was andere sagen.
liebe Grüße germany

Beitrag von vaterrabe 28.09.06 - 08:51 Uhr

Auf mich wirkst Du als seist Du eine Mutter die ihre Zeit dafür nutzt sich selber leid zu tun, und wen Du das getan hast achtest Du darauf achtest wer der Maus nicht so mausig findet um dich dann darüber zu ärgern.
Entschuldige so wirst Du die Umstände nicht ändern können, entweder machst Du die Leute die dich stören vor Ort an oder lässt es ganz bleiben. So wie du es machst kommst Du nicht weiter. Denke mal drüber nach. Ich finde nämlich das Du einen netten Nachmittag mit deiner Tochter und Mutter erlebt hast.
Roland