9+3 und immer mal wieder Ziehen im Unterleib. Mutterbänder?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jasmin2909 27.09.06 - 18:27 Uhr

Hallo Liebe Mitschwangeren!

Ich bin etwas ängstlich seit meiner FG im April und weiß nicht so recht, ob es schlimm ist oder normal.
Habe seit drei Tagen immer mal wieder ein ganz leichtes Ziehen im Unterleib und dann tut mir auch hin und wieder entweder der linke oder der rechte Eierstock weh, als wenn die bei Seite gedrückt werden. Gestern aber hatte ich die Unterleibschmerzen etwas heftiger, bis Nachmittags und dann wieder weniger ( ähnlich, wie Mensschmerzen, aber nur ansatzweise, also nicht so stark). Wenn ich liege ist es so gut wie weg. Muss ich mir Sorgen machen oder sind das die Mutterbänder?
Habt Ihr das auch schonmal länger als einen Tag und auch mal heftiger?
Danke Euch für Euren Rat und Eure Erfahrungen.

LG Jasmin!

Beitrag von avenahar 27.09.06 - 18:31 Uhr

Hey Jasmin....

also ich bin zwar auch noch net so weit (7+0), aber ich denke mal, das Ziehen der Mutterbänder ist ganz normal....
Daß du Angst vor einer erneuten FG hast, verstehe ich sehr sehr gut.

Aber so lange du keine richtigen Krämpfe hast, so daß du dich krümmst, oder gar blutest, denke ich, ist alles i.o.

Dieses Stechen und ziehen habe ich auch und ich renne ständig aufs Klo, um zu schauen on Blut im Slip ist.

Also LG
Anja #blume

Beitrag von jasmin2909 27.09.06 - 19:36 Uhr

Sorry, dass ich jetzt erst schreibe. Danke für Dein Posting.
Wir machen uns doch einfach zuviele Gedanken.

LG Jasmin und Danke nochmal!

Beitrag von ende20 27.09.06 - 20:17 Uhr

Hallo zusammen
Also ich hatte das ca. die ersten 4 Monate, manchmal richtig heftige Krämpfe. ( von den Mutterbändern ) Hatte dann auch noch Blutungen. Habe mir auch voll Sorgen gemacht, aber Blutungen kommen bei fast 25 % der Schwangeren vor.
Gegen die Krämpfe nehme ich von Anfang an Magnesium. Seit dem gehts mir besser.
Bin jetzt 24.SSW und mir gehts richtig gut.
Viele Grüße

Beitrag von avenahar 27.09.06 - 23:16 Uhr

Stimmt, das mit dem Magnesium!!!!!
Nehme ich auch.... vorsichtshalber ;-)

Jasmin, das kannst du auch mal ausprobieren.