Nebenwirkung "Spritze Wechseljahre"

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von annabelli 27.09.06 - 19:33 Uhr

Hallo Mädels,

irgendwie weiß ich im Moment nicht so richtig was in meinem Körper gerade abgeht.
Vor 2 Wochen hat mir meine Ärztin in der Kiwu ein Hormon für die Wechseljahre gespritzt #schwitz, da bei mir während einer Bauchspiegelung Endo festgestellt wurde. Eigendlich sollte ich nochmal meine Mens kriegen und für die möglichen Nebenwirkungen (Hitzewallungen, Kopfschmerzen etc.) hat sie mir auch was verschrieben.

Und was soll ich sagen, ich habe nichts #kratz ?
Keine Mens und auch keine Nebenwirkungen, ist das nicht etwas komisch?

Hat jemand von Euch auch solche Erfahrungen gemacht?

#herzlich annabelli

Beitrag von engel_meike 28.09.06 - 12:37 Uhr

Hallo Annabelli !

Bei mir wurde das Depot-Präparat (Zoladex) extra erst nach der letzten Mens gespritzt #kratz ... durch die Spritze soll ja eigentlich die Hormonproduktion gestoppt werden (keine Nahrung für die Endo.!) da kann doch dann keine Mens mehr kommen ?!? Vielleicht war es ja bei Dir ein anderes Mittel, was anders wirkt.

Die Nebenwirkungen haben bei mir dann auch schon nach einer Woche eingesetzt #schwitz und länger als drei Monate hatte ich das auch nicht mitgemacht #schmoll

Wenn Du Dir nicht ganz sicher bist dann ruf doch in der Praxis noch mal an und frag nach.

Liebe Grüße

Meike