Wie läuft das mit dem Elterngeld, wenn man in Erziehungszeit ist??

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von silvi_sonntag 27.09.06 - 19:55 Uhr

Hallo,

hab' hier vieleicht mal 'ne blöde Frage - aber ich befind' mich seit einem Jahr in Erziehungszeit. Wie wäre das, wenn ich jetzt während der Erziehungszeit wieder #schwanger werden sollte?? Nach was wird dann das Elterngeld, das es ab 2007 gibt, berechnet? Nach meinem Einkommen vom Jahr zuvor (somit bei mir also 0 Euro, weil ich ja in Erziehungszeit bin), nach dem Einkommen meines Mannes, nach meinem Einkommen vor der Erziehungszeit, ...? Welche Einkommensgrenzen gibt es für das Elterngeld ab 2007??

#danke für eure Antworten, Silvi und Sara

Beitrag von lady_chainsaw 28.09.06 - 07:50 Uhr

Hallo Silvi,

da Du in den letzten 12 Monaten vor der Geburt kein Einkommen aus Erwerbstätigkeit hattest, wirst Du den Pauschalbetrag von 300 Euro/Monat über 12 Monate bekommen.

Es könnte sein, dass bei Dir dann der Geschwisterbonus greift, wenn das zweite Kind in einem bestimmten Zeitraum nach dem ersten kommt. Die Höhe weiß ich jetzt aber nicht.

Für das Elterngeld gibt es keine Einkommensgrenze, da es nicht vom Haushaltseinkommen, sondern vom Einkommen der Person abhängig ist, die das Elterngeld beantragt.

Hier findest Du noch ein paar Infos dazu:

http://www.elterngeld.net/

Gruß

Karen

Beitrag von silvi_sonntag 28.09.06 - 10:02 Uhr

Hallo Karen,

#danke für deine Antwort - na dann können wir ja hoffen, falls "es" passieren sollte! #huepf

#liebdrueck, Silvi mit Sara