wer kennt seriösen engl. bulldoggen züchter in hessen???

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von aggro 27.09.06 - 20:17 Uhr

hi..

frage steht ja schon oben.. zwar ist noch nicht klar ob uberhaupt und wenn dann wann wir uns einen 2. hund holen können, aber wenn dann soll es auf jeden fall eine englische bulldogge sein..

kennt jemand einen seriösen züchter in hessen...?
auch allgemeine erfahrungsberichte mit dieser rase wären nett....



gruß

Beitrag von cyber4711 27.09.06 - 21:02 Uhr

Hallo


bei uns im nachbardorf gibt es eine engl.bulldoggen züchterin...
wenn ich dir die adresse mal geben soll dann melde dich doch über vk...
wir wohnen 60km südl.von frankfurt/main


grüsse bianca

Beitrag von emelie.ylva 28.09.06 - 07:05 Uhr

passen die rassen denn dann zusammen?? ich meine was habt ihr bisher für einen hund???

bei bulldoggen ind not findet man aber auch sehr liebe tiere

Beitrag von 090900 28.09.06 - 08:02 Uhr

Warum sollen die Rassen denn nicht zusammenpassen???

Im Gegenteil, sind doch beide Molosser, warum nicht.

Bei meiner Maus, ein Bulli-Mix, ist es so, dass sie ähnliche Hund links liegen lässt, dafür aber Alles was nach Border, Aussi, Spitz oder sonstigen Hütehunde ausschaut vergöttert wie eine Irre, egal ob Männlein oder Weiblein.

LG
Irene

Beitrag von emelie.ylva 28.09.06 - 08:52 Uhr

wo steht es das es beide molloser mixe sind??

und die rassen sollten schon auf einander abgestimmt sein, du kannst keinen sprinter mit nem angler zusammentun, jeder der beiden würde sich anch ner zeit langweilen verstehst du??

im vk sieht es mir eher aus wie nen schäferhund mix mit viel temprament...die engliche wird viel rumliegen oder man muß sie nach enm ausgiebigen piel ziehen!!


und das deine bullimixdame gerne mit tempramentvollen hunden spielt ist doch gut, in nem bulli steckt kraft und ausdauer, wir selber hatten einen reinen bulli der unsere reine pitdame ko gespielt hat..abe res ist nicht zu vergleichen mit einem jungen hund der mit ner englischen zusammen kommt!!

man nimmt ja auch keinen husky in ne stadtwohnung wo er nur von straße zu straße laufen kann!!

Beitrag von 090900 28.09.06 - 09:07 Uhr

Auf dem Foto unten grinst mich jedenfalls ein Staff (Pit-Mix?) an und oben ist ein Schäfermix, da hast Du Recht. Hab mir gedacht, dass Tyson vom Namen her doch eher zum Staff passen würde (keine Ahnung warum).

Meine Sheila ist knapp 10 Jahre alt, hat eine künstliche Hüfte, Goldkugeln und einen Leberschaden und spielt nur wild mit diesen Rassen, die können auch aufdringlich sein wie sie wollen, Sheila lässt denen Alles durch.
Würde allerdings z.B. unser früherer Pflegeridge so ankommen, würde er gleich weggeknurrt werden und Madame wäre stinkesauer.

Ich finde den Vergleich von Rassen immer recht "komisch", denn ich kenne durchs Obedience viele Borders, die total untypsich faul und träge sind und dann wiederum eine englische Bulldoge die so super sportlich ist, dass sie die Sporthunde neben sich alt aussehen lässt.

Ich finde Nichts dabei einen Husky in der Stadt zu halten, wenn man dafür sorgt, dass er genügend Auslauf bekommt, denn ich fahr, und das obwohl wir auch ländlicher wohnen), einmal am Tag für die große Runde auch in den Wald wo Sheilas sich austoben kann, außerdem ist es z.B. Sheila wichtiger mit Kopfarbeit ausgelastet zu sein und das am liebsten daheim

LG
Irene, die es nicht bös gemeint hat

Beitrag von emelie.ylva 28.09.06 - 09:23 Uhr

ne is mir schon klar, meine es ja auch nicht böse!! dein madame scheint ja wirklich ein wirbel zusein!! unsere kann nimemr so unsere pit dame, hatte mit ca einem jahr krebs gehabt und langsam kommt es wieder, sie wurde damals operiert, aus ner sterilisation ist eine komplett entnahme damals geworden, seid ca nem dreiviertel jahr bekommt sie medikamente und ist sehr füllig geworden!! sie ist jetzt acht!!


der rassenvergleich sollte schon im geringen maße stattfinden schon alleine wenn man mit den hunden gemeinsam viel unternehmen will, du achtest ja auch auf die spielgefährten,

mit der frage ob die rassen zusammenpassen wäre ich sicher besser gelegen hätte ich gefragt ob die vom temprament zusammenpassen, der hund scheint mit 7 monaten sehr groß zusein und wenn dann sone kleine "wurst" ankommt siehts bissle putzig aus denn junge hunde in dem alter kennen noch nicht wirklich den welpenschutz zumal sie selber noch drunterstehen

Beitrag von aggro 28.09.06 - 09:31 Uhr

das täuscht der kleine ist 7 monate und hat 11 kilo und geht noch nicht ganz bis ans knie...

Beitrag von 090900 28.09.06 - 09:35 Uhr

ja, auf das Temperament sollte man schon schauen, obwohl bei uns in der Nähe ein Boxer und ein Chiawaua (wie immer es sich auch schreibt) wohnen und die beiden sind ein Traumpaar, auch wenn es so lustig ausschaut.

Bei Sheila muss ich allerdings aufpassen, denn sie liebt alle Kleinhunde, vorallem Jackys, Pekinesen & Co. Sie spielt sie sofort an und das bei einem Gewichtsunterschied von min. 20 Kilo! Da kann so schnell was passieren, aber meistens kläffen die Kleinen sie gleich weg und Sheila, ein knapp 30 Kilo Kalb, zieht den Schwanz ein und geht weg #gruebel

Naja, ich glaube die Posterin hat sich schon Gedanken über die Rasse und ihre Umstände gemacht, ich hoffe, sie findet eine gute Züchterin und weiß auch, dass diese Hunde unter 2000 Euro fast nicht zu bekommen sind (der Obedience Bulldog hat knapp 2500 Euro gekostet, ist aber auch top, kein HD, ED, Arthrose und auch seine Nase ist super)

Beitrag von aggro 28.09.06 - 09:28 Uhr

hallo und guten morgen...#freu

zur aufklärung erst mal... :-p

das photo oben ist unser jetziger hund... "tyson" und ist ein jack-russel-mastheser-mix und jetzt 7 monate alt... für kleine hunde interessiert er sich gar nicht und seine spielkameraden müssen echt standhaft sein..

das bild unten ist unser alter hund, ein staff, den wir aber leider nicht behalten konnten....#heul

(ich solte das mal ändern oder zumindest beschriften, sory)

ich habe schon so viele hunde gesehen, die von der rasse vielleicht eher nicht zusammen passen (unser alter hund, der staff ist jetzt übrigens bei einer dame mit einem chihuahua zusammen..) und es hat trotzdem gut funktioniert...

für uns kommt nur ein welpe in frage... früher war ich auch dafür hunde aus dem tierheim oder so zu holen, aber leider haben wir damit schlechte erfahrungen gemacht und ich möchte nicht nochmal einen hund hergeben müssen.... daher möchten wir wenn dann nur einen welpen...

einen husky kann man durchaus auch in der stadt halten, ebenso ine dogge in einer wohnung... das entscheidende ist was man daraus macht....
was bringt ein haus am wald für einen husky wenn er nicht raus kommt, oder eine dogge die nur im garten ist... wie gesagt das entscheidende ist was man daraus macht...

wie gesagt es steht noch nicht fest, da in ein paar wochen erst mal unsere kleine auf die welt kommt und die wohnung noch zu klein wäre für 2 hunde.... trotz viel auslauf etc.. mit der kleinen wär es einfach zu eng... ich möchte mich einfach trotzdem vorher mal umschauen.... und billig sind die ja auch nicht.. also sparen...

trotzdem vielen dank für eure antworten..

liebe grüße katrin

Beitrag von peffi 28.09.06 - 12:03 Uhr

Züchter kenne ich keine, aber würde Dir dieser Hund gefallen ?

http://www.proanimalesmallorca.org/php/pagfotos.php?page=Greta

Die finde ich voll klasse.

Hatte schon überlegt sie in Pflege zu nehmen, aber ich mache zur Zeit Pause.......

LEG
Peffi

Beitrag von aggro 28.09.06 - 12:10 Uhr

hallo und guten morgen (ha guten morgen is gut, is ja schon 12#freu)

gefallen schon... aber für uns kommt wenn dann nur ein welpe in frage und ein rüde.... außerdem steht es noch gar nicht fest wann und ob überhaupt wir uns noch einen 2. hund holen können... da ich erst mal am 25.10 ET habe und noch unsere wohnung zu klein ist für 2 hund und kind....#heul#heul#heul

aber ich wollte mich einfach schon mal genauer umhören, deswegen...

aber trotzdem danke....#liebdrueck

Beitrag von serefina 28.09.06 - 14:21 Uhr

Vernünftige und kontrollierte Zucht beim VDH....ansonsten Tierheim.