Suche Rezept für Baumkuchen

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von kaptainkaracho 27.09.06 - 20:27 Uhr

Guten Abend
ich möchte mich gerne an einen Baumkuchen ranwagen...finde nur irgendwie nichts gescheites bei Google....

Habt Ihr vielleicht ein "Idiotesicheres" Rezept ;-)

#danke und LG Alexa

Beitrag von bluemchenswelt2003 27.09.06 - 21:20 Uhr

hallo,

hoffe es ist der richtige.


Baumkuchen

Ein Backrezept aus dem Harz. Dort wird schon seit 1885 Baumkuchen hergestellt und in viele Länder exportiert wird.

* Personen: 6
* Vorbereitungszeit: 0h:20min
* Kochzeit: 0h:40min
* Fertig in: 1h:10min
* Herkunftsland: Deutschland

Das brauchen Sie dazu:

200 g Mehl
250 g Butter
250 g Zucker
2 Tl Backpulver
1 Päckchen Vanillezucker
5 Eier
10 Eigelb
1 EL Rum
75 g Stärkemehl
200 g Puderzucker
Und so wirds gemacht:

Butter mit Zucker und Vanillezucker sahnig rühren, nach und nach alle Eigelb (auch die aus den ganzen Eiern!) unterrühren. Zum Schluß den Rum dazugeben. Das Mehl, Backpulver und Stärkemehl vermengen, durchsieben und an die Buttermasse rühren. Zum Schluß aus den Eiweiß steifen Schnee schlagen und vorsichtig unter den Teig heben. Eine nicht zu große Springform fetten und den Boden dünn mit Teig bedecken, bei mittlerer Hitze goldgelb backen, dann eine neue Schicht Teig auftragen und wieder backen. Fortsetzen, bis der gesamte Teig verbraucht ist. Mit Puderzucker und drei Esslöffeln warmem Wasser eine Zuckerglasur herstellen und den Baumkuchen damit überziehen.


grüsse claudia

Beitrag von kaptainkaracho 28.09.06 - 08:54 Uhr

Hallo Claudia
Vielen Dank!!!!!
Dann werde ich mich am Wochenende da mal mit versuchen.
Eine Frage noch: kann ich auch statt Zuckerglasur eine Schokoglasur machen????

LG Alexa

Beitrag von bluemchenswelt2003 28.09.06 - 09:00 Uhr

hallo,

kannst du so machen wie du möchtest geht beides.#mampf

grüsse claudia

Beitrag von lady_chainsaw 28.09.06 - 09:07 Uhr

Hallo Alexa,

das Rezept für den Baumkuchen nach Salzwedler Art hast Du ja jetzt.

Ich persönlich mag aber den Baumkuchen nach Cottbuser Art viel lieber, da er etwas saftiger ist und nicht so trocken.

Zutaten :
6 Eier
250 g Butter
250 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
100 g Speisestärke
3 gestr. TL Backpulver
150 g Mehl
1 TL Bittermandelaroma
100 g Marzipan
2 - 3 EL Rum

Zum Dekorieren:
150 g Vollmilch-Kuvertüre

Rezept :
1- Verkneten Sie das Marzipan mit dem Rum. Geben Sie die Butter hinzugeben und rühren Sie alles schaumig.
Rühren Sie nach und nach Zucker, Vanillezucker, Bittermandelaroma und Eigelb ein, dann wieder längere Zeit schaumig rühren.

2- Vermischen Sie Speisestärke, Backpulver und Mehl und rühren sie es esslöffelweise in die Marzipanmasse ein.

3- Eiweiß steif schlagen und ebenfalls unter die Masse heben.

4- Legen Sie den Boden einer Springform mit Backpapier aus und verstreichen Sie 3 EL Teig darauf. Im vorgeheizten Ofen auf unterster Schiene ca. 2 - 3 Minuten goldgelb backen. Dann wieder 3 EL Teig darauf verstreichen und backen. Verarbeiten Sie auf diese Weise den gesamten Teig. (Wenn die Schichten höher werden, verkürzt sich die Backzeit etwas).

5- Lösen Sie den Kuchen vom Rand, lassen Sie ihn auskühlen und überziehen Sie ihn mit der aufgelösten Kuvertüre.

Der Unterschied besteht vor allem im Marzipan, das hier mit beigemischt ist #pro

Kann man mit Zucker, Vollmilch- oder Zartbitterschokolade überziehen (ich stehe auf letzteres #mampf)

Gruß

Karen, die 5 Jahre in einer Konditorei gekellnert hat, die auf Baumkuchen spezalisiert ist

Beitrag von bluemchenswelt2003 28.09.06 - 09:24 Uhr

hallo,

ich komme aus dir gegend,
mag eher den andern.

aber jeder hat da so seinen eigenen geschmack.

probiere einfach beide.

hier noch ein rezept. kann die davon noch ein paar gegen,
weil ich die sammle und auch gerne mache.

Baumkuchen

350 g Butter oder Margarine
350 g Zucker
4 EL Apricot-Brandy
6 Eier
200 g Mehl
150 g Stärkemehl
etwa 1/8 L Milch
Für die Glasur:
35 g Kokosfett
5 EL Wasser
50 g Kakao
250 g Puderzucker.

Butter schaumig rühren, nach und nach den Zucker mit dem Aprikosenlikör und den Eiern unterrühren. Zuletzt das gesiebte Mehl mit dem Stärkemehl untermischen, die Milch zum Schluss dazugeben.

In eine gefettete Kastenform eine dünne Lage von dem Teig geben, diesen unter dem Grill oder in der Backröhre (nur mit Oberhitze) goldbraun backen, wieder eine dünne Teigschicht darauf geben und wiederum backen.

In dieser Weise bäckt man ca. 20 Schichten. Den gebackenen Baumkuchen zuletzt auf ein Gitter setzen.

Zerlassenes Kokosfett mit Wasser verrühren. Gesiebten Kakao und Puderzucker zur Glasur rühren. Damit den Baumkuchen bestreichen. Nach Belieben mit gerösteten Mandelsplittern garnieren.

grüsse claudia

Beitrag von erdnussmama 28.09.06 - 11:34 Uhr

SUPER! Habe das Rezept auch schon gesucht! Klasse!
Hatte nämlich auch nix gefunden!

DANKE!

Gruß Tina