Brauch mal wieder Zuspruch wg. Hüftdysplasie

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von tinawi 27.09.06 - 21:00 Uhr

Hallo liebe Mamas,

morgen hat Cara nach vier Wochen wieder Hüftsono und ich hoffe so sehr, dass sich diesmal etwas verbessert hat. Letztes Mal vor vier Wochen hatte sich mal wieder nichts getan. Sie trägt jetzt seit über vier Monaten die blöde Pavlikbandage und das super konsequent. Ich möchte mein Kind irgendwann auch endlich mal richtig fühlen und halten können. Aber die Hoffung, dass morgen alles gut ist habe ich nicht - über eine leichte Verbesserung wäre ich schon glücklich! Wenn sich wieder nichts getan hat muss sie zum Kernspin ins KH und man muss weiter sehen.
Ich weiss, dass es Schlimmeres gibt, aber mich nervt es so an, dass anfangs alles runtergespielt wurde - von wegen 4-6 Wochen. Letztes Mal meine der Doc, dass manche Kinder auch damit laufen lernen müssen... ich hoffe Cara nicht.
Danke fürs Zuhören
LG Christina+Cara *11.05.06

Beitrag von stjdjj 27.09.06 - 21:09 Uhr

Viel Mut machen kann ich dir nicht, weil ich mich damit nicht auskenne. Aber #liebdrueck kann ich und euch alles gute wünschen!! Viel Glück!

LG Cindy

Beitrag von matzzi 27.09.06 - 21:32 Uhr

Hallo,

ich hatte heute meinen Kontroll termin. unsere skye musste 6wochen lang breit gewickelt werden und heute war bei der sono alles ok und wir müssen nicht mal mehr breit wickeln.

Ich hab mich so gefreut, dass wir um die spreizhose herumgekommen sind. der orthopäde hat uns die ämlich am anfang gleich verschrieben, aber wir waren bei einem zweiten arzt, der meinte mit breit wickeln erreichen wir das auch.

also ich kann dir nur in soweit mut machen, dass es bei uns ganz schnell ging... ich hoffe morgen bekommst duc auch gute nachrichten!


Lg matzzi mit skye www.unserbaby.de/skye

Beitrag von flatzke 27.09.06 - 21:47 Uhr

Hey, ich kann dich soooooooo gut verstehen ..... #liebdrueck bei meiner Süßen wurde eine angeblich schwere HD festgestellt und eine Sekunde später hatte sie ne Hüftschiene an. Laut Doc für mindestens ein halbes Jahr und angeblich würden die Kinder nicht drunter leider! Ich selber hab drei Tage nur #heul weil ich meine kleine Maus noch nichtmal mehr vernünftig auf den Arm nehmen konnte. Ich hab das einzigst richtige getan und bin zu einem zweiten Orthopäden gegangen. HD? Nein, die Hüfte ihrer Tochter ist kerngesund!!!!! Ich hätte direkt wieder heulen können. Da sie eine leichte Reifunsgverzögerung hatte, hat sie die Schiene dann noch nachts für vier Wochen tragen müssen und das war es. Und sie hat doch gelitten! ich hab doch gesehen wie teilnahmslos wie dalag und wie sie geschrieen hat als ich das Ding nach dem Winkeln wieder dran machen musste. Sie hat definitiv gelitten!

Was das jetzt alles mit dir zu tun hat? Eigentlich nichts, aber ich wollte dir nur Mut machen. Wenn es dich wirklich nervt, hol eine zweite Meinung ein. Das ist dein gutes Recht. Sollte sich die Diagnose bestätigen, halt durch .... #liebdrueck

Flatzke + Luana (6 1/2 Monate)

Beitrag von kroetenfix 27.09.06 - 22:06 Uhr

Hallo Christina,
wirklich Mut machen kann ich dir leider auch nicht,kann dir nur meine Erfahrungen schildern. Jana ist jetzt 8 Monate alt und trägt seit der 6. lebenswoche eine Spreizschiene. Die ersten tage war es ungewohnt,aber wir haben uns beide schnell daran gewöhnt. Der Arzt meinte anfangs auch,es kann möglich sein das sie sie bis zum 2. Lebensjahr tragen muss!!!!#schock
Alle 4 Wochen müssen wir zur Sono und es wurde jedesmal ein bisschen besser (die rechte Hüfte hatte aber auch miserable Werte..)Im Juni wurde sie geröngt...war aber noch nicht ganz gut. Vor 2 Wochen sagte mir der Arzt das die Hüften sehr schön seien. In 4 Wochen wird sie wieder geröngt und ich habe (wie jedesmal) die leise Hoffnung das wir die Schiene weglassen können...Allerdings hat Jana auch keinerlei Entwicklungsverzögerungen (wie ich erst befürchtet habe),sie dreht sich,robbt und krabbelt und fängt jetzt an sich hochzuziehen...Mit dem Einverständnis des Arztes lasse ich sie auch 2-3 Stunden am Tag ohne Schiene losziehen...
Aber da müssen wir durch,bleib bitte konsequent..es ist nur zum Wohle deiner Maus.
Und falls dir wirklich nicht wohl bei der Sache ist,hole dir eine zweite Meinung,das ist dein gutes Recht...
Du kannst mir auch gerne schreiben,wenn du nen Austausch unter Leidensgenossinen möchtest...
Halt durch,#liebdrueck
Bea und Jana *23.01.06

Beitrag von lenser 27.09.06 - 22:15 Uhr

hallo christina
mach dir mal keine sorgen.meine kleine hatt auch ne hüftdysplasie.mit 4 wochen hat sie ne spreitzschine bekommen und mußte es 6wochen tragen!mich hat es damals auch wahnsinnig gemacht!ach die kleine.....
uns ging es viel besser als, wir eltern es einfach akzeptierten!dann konnte auch unsere kleine damit viel besser umgehen!!

gehst du mit cara krankengymnastik?wenn nicht würde ich es euch empfehlen!

kopf hoch die zeit wird auch vergehn
wir haben es schon ganz vergessen;-)
lenser