Supernanny!

Archiv des urbia-Forums Medienwelt.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Medienwelt

Für alle Themen aus der bunten Film- und Fernsehwelt, für Diskussionen über Stars und Sternchen, großes und kleines Kino - aber auch für eine tolle Buchempfehlung ist hier der richtige Ort!

Beitrag von mariquita 27.09.06 - 21:07 Uhr

Hallo zusammen

Wer schaut grade Supernanny? Also ich muss sagen, normalerweise komme ich immer zufällig drauf aber heute wollte ich's mir bewusst ansehen und ich bin echt geschockt! Das ist ja voll krass, was in der Familie abgeht! Man sieht leider, dass die Kinder NULL Liebe von der Mutter erhalten haben bis jetzt und deshalb kann ich nur eines sagen: Mir tun diese Kinder leid! So verblüffend, als dieser Sven den Tag auf dem Bauernhof für suchtkranke Jugendliche verbracht hat, konnte man richtig die Veränderung in seinen Augen sehen, er hat mir so leid getan irgendwie. Und das Mädchen, die Angelina, die ist noch wie ein Kind, das sind alles Hilfeschreie nach Liebe und Aufmerksamkeit! Also ich bin sicher, dass die beiden ihr Leben meistern könnten, wenn sie nur wollen. Hoffentlich!

Was denkt Ihr darüber?

Liebe Grüsse

Claudia #blume

Beitrag von mina18 27.09.06 - 21:11 Uhr

Jaja... zufällig #augen

Komischerweiße, fällt der Satz meist nur bei "Frauentausch", "DSDS"
oder "Supernanny" #kratz

Beitrag von mariquita 27.09.06 - 21:21 Uhr

Hey, das ist aber echt wahr! Ich sag ja, dass ich's heute bewusst geschaut habe. "Frauentausch, DSDS" und weiteren Quatsch schau ich mir schon gar nicht an. Bei "Supernanny" kann ich mich anschliessend wenigstens freuen, dass es uns so gut geht ;-)!

Beitrag von mina18 27.09.06 - 21:29 Uhr

Hey, ich mein ja nur ;-)

Es ist mir tatsächlich aufgefallen, das der Satz meistens nur bei diesen genannten Sendungen auftritt.


Ich stehe wenigstens dazu #cool



SG,
Katrin, die morgen nach einem Monat unfreiwilliger Fernseherabstinenz wieder "Frauentausch" und die anderen *bloß-nicht-den-Kopp-anstrengenden* Sendungen gucken kann #huepf #fest


Beitrag von mariquita 27.09.06 - 22:03 Uhr

Na dann wünsche ich Dir viel Spass, ist ja auch entspannend, oder?

Liebe Grüsse

Claudia #blume

Beitrag von jill33 28.09.06 - 07:50 Uhr

Guten Morgen...

Zum Thema Frauentausch:

das schau ich mir heute Abend auf jedenfall an. Daswird bestimmt der Hammer heute. Bei dem was sie in der Vorschau schon gezeigt haben...#cool

LG Claudia

Beitrag von mina18 28.09.06 - 08:28 Uhr

Hi,

gleich müsste der Futzi wegen nem Kabelanschluss kommen #freu

Eeeendlich, wieder Frauentausch gucken #huepf

Können dann ja labern, wie´s war :-)



Tschauiiiii

Beitrag von sandra7.12.75 27.09.06 - 21:21 Uhr

Hallo

Ich habe es auch nur zufällig gesehen,weil ich eigentlich nie Fernsehe.Ich denke einfach das in der Familie die Trauerarbeit gefehlt hat.Auch wenn man es der Mutter nicht angesehen hat kann ich mir gut vorstellen das mit Mann einiges anders war.Man kann nur hoffen das aus den Kindern was wird.

lg

Beitrag von jill33 28.09.06 - 07:54 Uhr

Guten Morgen...

Ja, war echt krass gestern. Aber in den meisten Fällen, wenn die Super Nanny weg ist, werden solche Problemfamilien noch weitergeleitet. Das kann eine Super Nanny in ein paar Tagen nicht kitten.

Und diese Familie brauch noch weitere Hilfe!


LG Claudia

Beitrag von mamastern77 28.09.06 - 11:35 Uhr

Also mir kann keiner erzählen, dass 2 solche Monster zu Engelchen werden und das in 2 Wochen!

Kinder in dem Alter lassen sich meist nicht mehr wirklich erziehen. Und von so ner Supernanny schon mal gar nicht!

Diese 2 Bälger sollte man jeweils für 1 Jahr in diesen Hof sperren. Dann wird vielleicht mal noch was aus denen!

Sicher gibt es einen Grund, warum die Kinder so sind. Aber mal ehrlich: Könntest du diese Kinder in den Arm nehmen und sagen: Hab dich lieb!??? So, wie die sind!

Beitrag von zoltan76 28.09.06 - 11:37 Uhr

Ich habs gestern auch geschaut.

Habe danach mit meinem Freund drüber geredet und zu ihm gesagt, dass man für die Kinder nur hoffen kann, dass sie sich fangen und ihnen dann auch jemand eine Chance gibt. Denn oft ist es ja leide so, dass solche "Kinder" einfach keine Chance mehr von der Gesellschaft kriegen und dementsprechend dann fast zwangsläufig wieder in ihr altes Muster zurück fallen.

Die Mutter war sich glaube ich garnicht so recht bewusst, wie wenig Liebe sie ihren Kindern gibt. Ich denke ihr wurden da auch ein wenig die Augen geöffnet, so dass sich die ganze Situation in der Familie entschärfen kann.

Ich drücke der Familie auf jedenfall ganz feste die Daumen. Denn auch wenn ich am Anfang arg geschockt war, konnte ich am Ende nicht mehr sagen, dass mir die Familie absolut unsympathisch war. Die brauchen nur alle Drei Hilfe und viel Zeit - hoffe ich zumindest.

Liebe Grüße

Angy