Januaris und alle Wintermamas in den ersten Paar Monaten

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von carinamaria 27.09.06 - 21:13 Uhr

Hallo Ihr lieben Januarmamis und Ihr lieben Wintermamis!

Hab da eine Frage, die mich und meinen Mann ziemlich beschäftigt. Mitte Januar bekommen wir vermutlich unser 1. Baby. Da ist es ja draussen bekanntlich eisig kalt. Nun haben wir einen Hartan Kinderwagen, indem ja die Softtasche die ersten Monate drin ist. Meiner Meinung nach benötigt das Baby jedoch grad die ersten kalten Monate draussen zusätzlich einen Fellsack.

Mein Mann ist der Meinung, da würde es ein ganz dünner kleiner Fussfleecesack, den wir für den Babysafe haben, auch im Kinderwagen tun. Das wäre warm genug. Nun haben wir einen Fellsack von meiner Mutter bekommen, der mollig warm ist und farblich wunderbar passt.

Meine Frage nun, benötigt man die ersten Monate einen Fellsack oder was tut Ihr rein? Weiß ja auch gar nicht, ab wann man raus darf, wenn es so kalt ist.....grübel, hat einer von Euch eine Antwort für mich und kann bei unserem Problem helfen?

Danke im voraus für Eure Mühe und Euch alles Liebe und Gute weiterhin.

Gute Nacht.
Carinamaria mit Bauchzwerg

Beitrag von courtney13 27.09.06 - 21:18 Uhr

Hallo,

bin auch ne Januarmami bzw. werd eine :-D

Also ich werd mein Baby gut einpacken!!! Werd ein schönes warmes Fell mit in den KiWa einlegen!!! und wenn es ganz kalt ist nehm ich den Schlafsack noch mit zu, oder so???

Ist aber mal echt ne gute frage!

Schöne Schwangerschaft noch

Gruß

Courtney + #stern-chen (23+3)

Beitrag von pinki301 27.09.06 - 21:25 Uhr

Hallöchen,

ich halte mich immer an die Regel, dem Baby in die Genickfalte zu fassen, wenn normale Temperatur fühlbar - ist alles i.O.! Sollte euer kleiner Schatz doch etwas schwitzen - dann ist der dicke Fellsack vielleicht doch zu viel.

Alles Liebe

~Pinki301~ mit Justine (2 1/2 J.) & #ei (7. SSW)

Beitrag von sunnyt 27.09.06 - 21:25 Uhr

Hallo!

Ich denke den wirst du auf jeden Fall brauchen den Dicken Sack!
Im Maxi Cosi sind die Zwerge nicht so lange - da gehts ab ins Auto oder wieder rein! Aber im Kiwa sind sie ja länger!
Evtl würde ich noch eine Decke oder je nach wärmebedürfniss noch ein warmes Kirschkernkissen dazu tun!
Auf jeden Fall dick anziehen!
Die Kleinen haben ja noch lange nicht die Möglichkeit die Temperatur zu halten ausserdem liegen sie da nur drin!

Im übrigen bin ich schon eine Januar Mama und werde wieder eine Dezember MAma - schreibe also aus Erfahrung!

LGs sunnyT

Beitrag von sally18 27.09.06 - 21:28 Uhr

hallo,

werde auch eine Januarmama aber noch gaaaaaaanz am Anfang Januar*g*

Wir haben 2 madrazen im KIWA(waren da schon von meiner Tante drin, die ihre Tochter darin rumschob) werd da noch eine decke drunter legen und meine Oma hat so ein schönes Kissen gekauft womit ich mein wurm zudecken kann....

Werd den kurzen dann auch warm anziehen werd wohl immer ein langärmlichen body ein strampler söckchen mützchen jäckchen und eventuell noch den schlafsack mit anziehen so kann ich wenn es doch zu warm wird immer was ausziehen....

Hoffe ich konnte dir ein wenig helfen

LG sally mit klein Etien#baby 27ssw

Beitrag von sabine78 27.09.06 - 21:29 Uhr

also meine erste war ein dezemberkind. wir hatten im kinderwagen ne softschale liegen, ich habe ich nen winteroverall angezogen und dann noch ne dünne decke drum, und drüber dann das kinderwagenkissen. das war aber nicht sooo dick. ich fand das vollkommen ausreichend. und rausgegangen sind wir gleich von anfang an, haben hier bei uns auch nicht so kalte temperaturen, höchstens mal knapp unter null grad. und dann sind wir auch nur mal so ne stunde raus oder so, weils mir dann selber zu kalt wurde auf dauer.
diesmal kommt unser kind anfang januar und da werde ich es ähnlich machen. ein fell kommt bei uns nicht in frage, da mein mann allergiker ist und ich gehört habe, es soll dann für allergiegefährdete kinder nicht gut sein damit. ausserdem sind die kleinen am anfang noch so kompakt, also haben kurze arme und beine, da kühlen die glaub ich weniger schnell aus als ein bisschen später. lisa war auf jeden fall immer schön warm. denke das kann man ja auch einfach mal testen also immer mal wieder im nacken fühlen.
aus erfahrung werden die kinder allerdings meistens eher viel zu warm eingepackt!

Beitrag von mona2008 27.09.06 - 21:32 Uhr

Hallo.........bitte bitte packt eure Süßen nicht so warm ein!!!!!!! Klar sollte es angenehm Warm sein aber ein normaler Winterfußsack oder eine Decke mit in der Tasche reicht völlig aus, was wollt Ihr machen wenn Ihr mal im Kaufhaus seit?????? Alles wieder aus und dann wieder an? Eine Überhitzumg ist sehr gefährlich fürs Baby. Wenn ihnen kalt ist machen sie sich zu 100% bemerkbar aber ist ihnen zu Warm schlafen Sie immer fester und der näturliche Aufwachreflex kann dadurch gestört sein und es kann zu SIDS kommen! Mit 4 Wochen kann das Baby seine Körpertemperatur selber regeln und es sollte so angezogen werden wie Ihr euch auch kleidet!

Raus gehen kannst Du sofort nach der Geburt mit deinem Baby wenn Gesundheitlich nix dagegen spricht!

LG Simone mit Leon Sebastian *09.05.2006 und #ei 6.SSW

Beitrag von tinka376 27.09.06 - 22:08 Uhr

Hallo!

Ich bin schon eine November-Mama und werde diesmal eine Januar-mama werden. Und ich kann mich nur anschließen - packt Eure Zwerge nicht so warm ein...

Ich habe meinem Sohn immer folgendes angezogen, wenn wir rausgegangen sind: Windel, Body, Strümpfe, Pulli und Strampler, darüber eine Sweatjacke oder auch mal eine Fleecejacke, dann das Kinderwagenkissen drüber und wenn's ganz stürmisch war, dann noch diesen "Überzieher" ;-) Wir hatten übrigens eine Hartschale.

Diesmal werde ich es wieder so machen. Wir haben damals zur Geburt unseres Sohnes einen Schneeanzug in Gr. 62 geschenkt bekommen. Der sah total süß aus, aber mein Sohn hatte ihn nur ein Mal an, als es extrem kalt war und ich es gut meinte. Und als ich ihn dann nach einem einstündigen Spaziergang wieder ausgezogen habe war er so dermaßen naßgeschwitzt, dass ich mich total erschrocken habe... und er hat seelenruhig geschlummert... Wenn er allerdings gefroren hat, hat er sich immer bemerkbar gemacht...

LG Christina

Beitrag von anja04.79 27.09.06 - 22:21 Uhr

ich habe ein Februarbaby 2006.

Sophie hatte meist eine Jeans an (fand strampler nicht warm genug #hicks ), strumpfhose, Lang- oder Kurzarmbody, Pullover und ne schöne Winterjacke an. Im Kiwa dann das Kissen drüber. Ich habe zwar mehrere Schneeanzüge, aber die passten ihr alle nicht - liegen also nur rum. die hätte ich im Maxi Cosi angezogen. Im Maxicosi hatte sie immer ne dünne Decke über.

Ich habe die Regel gehört: genauso warm anziehen wie man sich selber anzieht und eine schicht mehr - also eben ne decke drüber. Sophie hat nie gefroren oder übermäßig viel geschwitzt. erkältet war sie auch noch nie.

lg anja

Beitrag von gina694 27.09.06 - 23:10 Uhr

passt die gr 62 bei allen babys oder soll man vorsichtshalber noch größere nummer nehmen?#gruebel

Beitrag von suri76 27.09.06 - 22:22 Uhr

wir haben einen fußsack, lammfell und so einen maxi cosi sack = schneenanzug o.so.

gruß: suri ( 26.ssw )

Beitrag von lindi77 28.09.06 - 05:25 Uhr

Flo wurde im Februar 2005 geboren und es war bitterkalt! Er hatte in seiner Softtasche einen Fellsack und das war nicht zu warm! Kann ich nur empfehlen!

LG

Britta 25. SSW mit Flo (*11.02.2005)