Bin mit dem Brei geben etwas überfordert. Wie macht ihr das?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von kelloggmaus 27.09.06 - 22:33 Uhr

Hallo Leute, bin z.Z. etwas überfordert ob ich alles mit dem Brei so richtig mache. Ich erzähl erst mal wie es bei uns abläuft:

Seit dem 1.9. bekommen meine Zwerge Karottenbrei, dann mittlerweile Karotten-Kartoffelbrei und morgen wollte ich mit Karotten-Kartoffel-Rindfleischbrei anfangen. Die Flasche brauchen sie Mittags nicht mehr. Irgenwie hatte es sich so ergeben dass ich den Mäusen nachmittags (seit ca 2 Wo.) jetzt Obst-Brei gebe. Ca. 1/2 Glas und danach die Flasche (150ml). Da es das aber wohl Nachmittags nicht sein kann, habe ich jetzt von Milupa Milch-Grießbrei gekauft. Den wollte ich jetzt die Tage mit dem Obstbrei mischen und dann als Nachmittagsessen geben.

Ist so eine Mischung in Ordnung?? (Nachmittags)
Kann ich bzw. ab wann kann ich ihnen Mittags andere Sachen geben? Andere Menüs, dem Alter entsprechend. Geht das oder ist das zu viel durcheinander?

Meine Kinder sind 5 Mante alt, haben(dank zwei Löffel Rapsöl im Essen) keine Probleme mit dem Stuhlgang und es macht ihnen richtig Spass zu essen, vorallem das Obst.

Bitte schreibt mir doch wie es bei euch ist/gewesen ist.

Danke

LG kelloggmaus mit Lillian und Julienne

Beitrag von buzzelmaus 27.09.06 - 23:09 Uhr

Hallo kelloggsmaus,

für den Nachmittag hab ich Hirseflocken mit Wasser angerührt und Obst drunter gerührt. So bekam Emily noch eine extra Portion Eisen.

Den Milchbrei gibt man eigendlich abends, damit die kleinen gut gesättigt ins Bett kommen.
Obstmus hab ich Emily erst mit 8 Monaten gegeben (wir haben mit 6 Monaten mit Beikost angefangen), weil da der GOB eingeführt wird - in der Regel. Obst essen die Kinder - wegen der Süße sehr gern, man sollte nur aufpassen, daß das Gemüse nicht zu kurz kommt.

Da Du sehr früh mit Beikost angefangen hast, laß Deinen Mäusen Zeit mit der Umstellung. Schau doch auch mal auf http://www.babyernaehrung.de, da hab ich mir auch viele Tips geholt und auch Rezepte. Die kleinen brauchen im 1. Jahr nicht so viel Abwechslung. Du kannst gerne noch 2 weitere Gemüsesorten im Abstand von 2 bis 3 Wochen - wenn Du nicht gerade etwas anderes einführst.

Mach langsam, der Magen-Darm-Trakt Deiner Mäuse muß sich erst an die neue Nahrung gewöhnen.

Alles Gute

Susanne + Emily Fiona +05.08.05