kind oder karriere?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von nalb 27.09.06 - 22:42 Uhr

hallo, noch jemand wach der ein paar tolle ratschläge für mich hat?bin gerade beim üben fürs 2. baby im 4.üz.habe nun ein tolles jobangebot für zwei jahre bekommen, dass mir sehr viel bringt.allerdings ist das im labor und da darf man schwanger nicht rein.weiß jetzt grad gar nicht was ich machen soll#grübel
ich könnte natürlich den kinderwunsch verschieben.dann habe ich aber einen zu großen altersunterschied.und außerdem ist der wunsch nach einem baby sehr groß.
zum anderen möchte ich dieses angebot annehmen weil es mir sehr viel bringt für die zukunft.stehe grad zwischen 2 stühlen.bin total verwirrt.
was meint ihr?
ich weiß gar nicht so recht was ich eigentlich hören will.ich bin nur so am grübeln und weiß keinen rat.
danke
nalb

Beitrag von smily1309 27.09.06 - 22:44 Uhr

hallo nalb

wenn du den job spannend findest, dann nimm ihn an und übe danach weiter. 2 jahre sind keine allzulange zeit und sie ist absehbar.
dannach kannste immernoch ein kind bekommen.
übrigens haben meine schwetser und ich 10 jahre unterscheid, und ich finde das sehr positiv!

mfg
nadine

Beitrag von superschnucki73 27.09.06 - 22:44 Uhr

Hallo! Wie alt bist Du? Und wie alt ist Dein Kind?

Beitrag von nalb 27.09.06 - 23:43 Uhr

hallo,
bin 26.mein sohn ist 4. war damals nicht geplant.wir waren beide noch am anfang vom studium.habe also schon noch zeit bis die biologische uhr tickt.aber ich habe so jung angefangen, irgendwann soll das thema vom tisch sein. und ich möchte auch dass die kinder was voneinander haben.
gruß nalb

Beitrag von engelchen88 27.09.06 - 22:54 Uhr

ich kann nur ein sagen desto älter man wird desto schwiergier ist es ein kind zu bekommen und das mit der arbeit kann man auch jederzeit wieder bekommen bei denn kinder nicht so, ich meine damit jede frau ist unter schiedlich und bei jeder frau fangen die wechsel jahre unterschiedlich an.

Beitrag von jessihase 27.09.06 - 23:16 Uhr

Hallo,
ich hatte letzten Donnerstag die gleiche Problematik.
Bei mir ging es darum, dass ich letztes Jahr mich für Stelle auf der ITS ( bin Krankenschwester ) beworben habe, was seit meinem Einsatz in der Ausbildung mein "Traum" ist/war dort zu arbeiten. Nun habe ich ganz plötzlich das Angebot bekommen zum 01.10. zu wechsel.
Mein erster Gedanke war schon, dass dieses mir jetzt gar nicht passt, da wir seit längerem an unserer Familienplanung arbeiten.
Also grübel #gruebel, mit meinem Freund alles besprochen und habe mich gegen die Stelle und für mein Herz entschieden.
Kann ja schließlich in 20 Jahren immer noch auf die ITS, aber dann keine Kinder mehr bekommen! Nachdem ich meiner PDL die Entscheidung mitgeteilt habe, ging es mir auch viel besser, war total ruhig und entspannt und konnte gut schlafen.
Mein Tipp also: höre auf deinen Bauch, was der dir sagt und deinen ersten Gedanken!
Irgendwann wird es bestimmt einen Moment geben, wo man seine Entscheidung bereut, aber mit welcher wirst du glücklicher sein?
Ich hoffe, dass ich dir mit diesem langen #bla#bla#bla doch ein wenig weiterhelfen konnte und wie du dich auch entscheiden magst, es wird für dich das richtige sein!
gute Nacht und liebe Grüße
Jessi

Beitrag von engelchen88 27.09.06 - 23:24 Uhr

respekt an dich diese einstellung finde ich richtig gggggggggguuuuuuuuuttttttttttttt#huepf

Beitrag von marjolaine 28.09.06 - 08:15 Uhr

Hallo Du,

warum ist das Jobangebot denn befristet. Wenn es begründet befristet ist (z.B. Vertretung oder Projekt), dann musst Du Dich tatsächlich entscheiden, wenn es unbegründet befristet ist, dann müsstest Du Deinen Anspruch auf den Job behalten auch wenn Du schwanger bist. Nur bekämest Du eben sofort Beschäftigungsverbot.

Es ist natürlich eine schwere Entscheidung. Ist es denn möglich den KiWu noch 2 Jahre aufzuschieben? Wenn ja, was steht dem im Wege. Hast Du es aber (aus welchem Grund auch immer) eilig mit dem KiWu: dann würde ich den nach vorne stellen. Es ist Dein Leben. Und der Job ist nur der Job!

LG
Marjolaine