Flaschenmamis - bitte um Hilfe

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von monechen 27.09.06 - 22:49 Uhr

Hallöchen,

ich bin heute abend fast wieder verzweifelt. #schmoll
Mußte unseren Kleinen 300 ml Milch geben und sie hat noch nicht geschlafen. Nun zum Schluß gab ich ihr noch Tee und wog sie in den Schlaf.
Paula bekommt noch Pre-Nahrung.
Kann ich Abends 1er Nahrung geben und am Tag aber noch die Pre-Nahrung??? Mit der 1er soll sie doch satter werden.
Sie trinkt sonst noch zu viel Tee, das ist doch auch nicht so gut.
Über den Tag kommen wir gut mit 4 mal 200 ml aus aber der Abend.......


Danke für eure Hilfe!!!

LG Simone

Beitrag von toffifee007 27.09.06 - 22:52 Uhr

Hi!

Eiegntlich soll man nicht dauerhaft zwei versch. Milchsorten geben.
Ich finde es ok, wenn sie abends soviel trinkt, das macht maya auch. Es ist eben ihre Nachtration, denn sie meldet sich erst morgens wieder!

Pre kannst du doch füttern, wie es verlangt wird..

Ansonsten frag mal beim KIA nach, vielleicht rät er dir, ganz auf 1er umzustellen... #gruebel

Beitrag von buzzelmaus 27.09.06 - 22:58 Uhr

Hallo Simone,

das war bei Emily auch ab und an mal so. War auch schon oft in dieser Situation und wollte auf 1er umstellen. Heute bin ich froh, daß ich es nicht getan habe - Emily bekommt noch heute Pre Milch.

Natürlich kannst Du es mit 1er versuchen, aber es kann gut sein, daß sie dennoch viel essen wird. Wie wäre es, wenn Du ihr über den Tag verteilt mehr anbietest?!

Ich würde nicht umstellen, da Du die Pre immer nach Bedarf geben kannst - wie gerade an den momentanen Abenden. Bei der 1er muß man schon mehr aufpassen.

Ich weiß jetzt nicht, wie lange Du diese Situation schon hast, aber ich würde noch abwarten. Oft regeln sich solche Sachen wieder ganz von alleine.

Alles Gute

Susanne + Emily Fiona *05.08.05

Beitrag von monechen 27.09.06 - 23:03 Uhr

Danke für deine Antworten.
Mich macht nur verrückt das immer geschrieben wird die Kleinen dürfen nicht mehr als 1000 ml trinken..... und 5 mal 200 ml sind ja schon 1000.
Meine Ärztin sagt dann einfach ich solle dann umstellen also bleibt es mir überlassen.
Ich dachte wenn ich die gleiche Firma nehme ist das ok.
Naja ich werde es noch durchstehen, in zwei Monaten bekommt sie eh abends Brei. Mal sehen was das wird..... ;-)

Schönen Abend dir noch!!

LG

Beitrag von buzzelmaus 27.09.06 - 23:14 Uhr

Leider hab ich schon festgestellt, daß die aller meisten KiÄ keine Ahnung von Kinderernährung haben und oft nicht die richtigen Ratschläge geben.

Wenn die kleinen mal für eine Weile mehr als 1000 ml trinken, macht das überhaupt nichts. Ich hab bei Emily ehrlich gesagt nie wirklich darauf geachtet, wieviel sie insgesamt trinkt und Ihr geht es super.

Wenn es für Dich kein Problem ist, gib ihr abends einfach soviel sie braucht. So hast Du eine ruhige Nacht - daß ist schon viel wert (glaube mir).

Wünsch Euch alles Gute
Susanne

Beitrag von monechen 28.09.06 - 21:00 Uhr

Hi ich nochmal,

oh heut Abend ist Paula so kaputt das sie nur 130 ml getrunken hat. Es ist wirklich jeder Tag anders.
Ich werde ihr weiter Pre geben da wir am Tag auch gut klar kommen. Erst wenn sie da zu viel will dann gibts 1er.
Auf die anderen 2er u. 3er stelle ich gar nicht um.
Ich merke bei ihr auch immer gut das sie satt ist, wenn ich ihr Tee noch gebe kommt der Tee wieder raus #hicks

Wünsche dir noch einen schönen Abend und alles Gute mit deiner Kleinen!! #klee

Beitrag von sammy111 27.09.06 - 23:02 Uhr

Hallo Simone,

Emily ist mit ca. zwei Mon. auf die 1er Milch umgestellt worden weil sie nicht satt geworden ist.
Habe das zuerst auch nur Abends gemacht aber nicht so lange. Ich glaube so ca. ne Woche.

L.G. Gabi

Beitrag von susischaefchen 28.09.06 - 07:20 Uhr

Hallo,

Du wirst hier wohl zu keiner Lösung kommen, da die Muttis die nur Pre gegeben haben dies auch befürworten und die Muttis die 1er geben diese natürlich befürworten.
Ich gebe Henry nach absprache mit Hebi und Ärztin seit dem er 4 Wochen alt ist 1er. Er war bei der Entbindung sehr klein und schmal (wurde durch die Plazenta nicht optimal versorgt) so das er großen Nachholbedarf hatte. Er kam zu diesem Zeitpunkt alle 2-3 Stunden, auch Nachts, so das wir uns zu diesem Schritt entschieden haben. Aller dings habe ich die 1er auch nach "Bedarf" gefütter, da Henry damal nur kleine Mengen trank (ca.80ml).
Ich persönlich werde keine 2er und 3er geben, da wir jetzt bei zwei Beikostmahlzeiten und 3-4 Milchmahlzeiten super hinkommen und er die Nacht sehr gut durchschläft.

Wie Du es machst ist Deine Entscheidung und da kann Dir leider niemand die "richtige" Entscheidung abnehmen.

LG
Sabine

Beitrag von monechen 28.09.06 - 21:02 Uhr

Ja du hast recht, es gibt immer verschiedene Meinungen.
Ich bleibe erstmal bei Pre, Paula ist sehr groß und schwer. Ich möchte nicht das sie zu viel zunimmt.
Bin froh das es über den Tag sehr gut mit Pre klappt.

Schönen Abend dir noch!!