positiver test- achtung lang

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bamo 28.09.06 - 07:53 Uhr

guten morgen,

ich brauche dringend euren rat. ich hatte im märz eine FG und seither immer einen sehr langen zyklus (bis zu 48 tage). meine letzte periode begann am 20.8 und heute morgen hab ich rein aus dem bauch heraus einen test gemacht..und siehe da POSITIV.
jetzt bin ich total durch den wind..bin ich tatsächlich schwanger..kann ich dem test glauben.
und meine nächste angst..ich hatte vor 2 wochen cortison nehmen müssen wegen einer allergie..
kann dass dem baby schaden??

kann mich wer etwas aufbauen und mir einen rat geben (ausser dass ich zum arzt muß..der termin ist morgen schon fixiert)

Beitrag von rain_of_roses 28.09.06 - 08:20 Uhr

Guten Morgen!

Erstmal tut es mir sehr leid für dich, dass du eine FG hattest! #liebdrueck Aaaaabbbbbeeeerrrr: #herzlich-lichen #klee-wunsch zu deiner neuen #schwanger-schaft!!! Ich freue mich wirklich sehr für dich!!! #freu #fest#glas#sonne Diesmal wird mit Sicherheit alles gut gehen!
Ich an deiner Stelle würde für mich erstmal mit dem längsten Zyklus rechnen (also 48 Tage) und dann, wenn du einen Termin beim FA hast, mit ihm darüber sprechen. Er wird dir dann auf jeden Fall weiter helfen. 100%ige Sicherheit kann dir letztendlich nur dein FA geben, aber warum sollte der Test denn sonst "positiv" anzeigen, wenn du gar nicht schnwager sein solltest??? KLAR KANNST DU DEM TEST TRAUEN!!! ;-)
Ich denke, dass das mit dem Cortison nicht schlimm ist... Ist ja wie mit Alkohol etc. Zu dem Zeitpunkt konntest du ja noch nix von der SS wissen und dann gilt das "Alles oder nichts - Prinzip". Wenn du jetzt also schwanger bist, hat es deinem Baby auch nicht geschadet. In Zukunft würde ich aber auf Cortison verzichten.
Ich wünsch` dir alles Gute für dich und dein Baby!

Liebe Grüße

Nicola mit #baby im Bauchi (13. SSW)

Beitrag von lullubaer 28.09.06 - 08:23 Uhr

Guten Morgen bamo.

Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft.
Die Teste basieren auf der HCG - Messung und HCG- gibt es nur in der Schwangerschaft.
Freu Dich und klär die Cortisonfrage mit deinem Gynäkologen.

Alles Liebe und eine wohlige Schwangerschaft.
Lullubaer

Beitrag von bamo 28.09.06 - 08:28 Uhr

danke
ich wills und kanns noch gar nicht so richtig glauben.
kann HCg wirklich nur bei einer schwangerschaft festgestellt werden? das cortison und anstehenden periode können das nicht produzieren?

Beitrag von rain_of_roses 28.09.06 - 08:35 Uhr

Nein, hcg wird ausschlisslich in der Schwangerschaft vom Körper produziert! Es kann wirklich nur in ganz wenigen AUSNAHMEFÄLLEN ohne SS im Körper vorkommen. Oft auch dann, wenn du wegen KIWU in Behandlung wärst. Allerdings hätten die Ärzte dich in dem Fall dann auch darauf hingewiesen.

Liebe Grüße

Nicola mit #baby im Bauchi (13. SSW)

Beitrag von lullubaer 28.09.06 - 08:58 Uhr

Hallo bamo.
Es gibt eine ganz seltene Zystenart - extrem selten und die Beschwerden wären schon lange aufgefallen - die auch minimal HCG produzieren können, aber es gibt einen schönen Satz: Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah :-)
Also bevor du denkst du hättest diese extrem seltene Abnormität, würde ich dir raten dir lieber zu überlegen, wie du es deinem Mann sagst :-)
Humanes Choriongonadotropin ist ein reines Schwangerschaftshormon.

Herzlichen Glückwunsch.
lullubaer

Beitrag von kaleema 28.09.06 - 10:03 Uhr

Eine Freundin von mir hat übrigens von ihrem Gyn Cortison bekommen, um den zyklus und den Hormonhaushalt zu stabilisieren, als sie schwanger werden wollte. Ich glaube also nicht, daß Du Dir Sorgen deswegen machen musst. Vielleicht bist Du ja nicht trotz, sondern wegen des Cortisons schwanger geworden?

Ich wünsche Dir jedenfalls alles, alles gute,
Kali

*deren dritter Anlauf nach zwei Fehlgeburten jetzt sechs Wochen alt ist und quietschfidel auf seiner Decke liegt*