was bei verstopfung???????????????????????ßß

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von daira 28.09.06 - 08:09 Uhr

morgen#tasse#tasse
meine kleine hat seit zwei tagen verstopfung, fast wie hasenknödel. sie bekommt ausser ihrer milchflasche und gedrückten kartoffeln und tee noch nix so das ich mir das nicht erklären kann.
hat jemand hier erfahrung und ne idee was ihr geben kann um die verstopfung zu bessern?#kratz
gruß jennifer

Beitrag von silverhexe 28.09.06 - 08:13 Uhr

hallo,

vielleicht nen apfel reiben, aber mit schale ( unbehandelt na klar) oder milchzucker, hat mir mein apotheker geraten. oder karotten und kartoffeln gemixt wirken regulierend.
viel glück, eines davon könnte helfen
lg conny

Beitrag von stjdjj 28.09.06 - 08:14 Uhr

Im Allgemeinen hilft da Apfelsaft ganz gut. Aber solange sie macht, hat sie doch keine Verstopfung?!

Beitrag von schillerfri 28.09.06 - 08:41 Uhr

Hallo,

Obstgläschen Williams Christ Birne hilft, alles wieder etwas aufzulockern. Weiß nicht, wie alt sie ist, aber man kann es ab dem 4 Monat geben und es ist ja in dem Fall für nen guten Zweck. Vielleicht ißt sie ja ein paar Löffelchen.

LG, Ela!

Beitrag von ramona2405 28.09.06 - 08:49 Uhr

HI,

ich würde dir raten mal ein Obstgläschen (Williams Christ Birne oder Milder Apfel) zu kaufen die wirken recht gut und ein bißchen Apfelsaft mit Tee kann auch gut wirken.

LG Ramona und Aylin (*18.05.2006)

Beitrag von almut 28.09.06 - 09:38 Uhr

Hallo,

meine Tipps wären noch:

- keine Flocken/Schleime in die Flaschen
- Pre-Nahrung, evtl. häufiger füttern bei Mehrbedarf
- keine Karottenzusätze
- viel TRINKEN

mögliche Ursachen können sein:

- wenn Reis- oder Haferschleim (Schmelzflocken) mit ins Fläschchen geschüttelt werden
- zu früh auf 1er Nahrung umgestellt wurde
- das Wasser kalkhaltig ist - Fettsäuren der Nahrung verbinden sich mit dem Kalk ---> ergibt Fettseifenstühle
- Karottensaft oder Karottenmus mit ins Fläschchen oder vom Löffel gegeben wird
- zu kleine Trinkmengen angeboten werden - dann kann es bei Pre-Milch auch zu zögerlichen Stuhlausscheidungen kommen

Auf KEINEN FALL MILCHZUCKER geben, der macht nämlich furchtbare Blähungen!!

So, hoffe ich konnte helfen,

#herzlich
Bianca