Morgen entscheidet sich alles! (sotraurigichbin...)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von annimaus26 28.09.06 - 08:37 Uhr

Hallo Ihr Lieben!

Morgen wird mir zum zweiten Mal Blut abgenommen um zu testen, ob sich der hcg-Wert erhöht hat.

Lt. Rechnung müsste ich in der 6 + 3 SSW sein.

Dafür sieht man aber zu wenig, sagte mir mein FA gestern.

Bin so down und hab so´nen Schiß, das mein so sehr gewünschtes Krümelchen nicht mehr ist.... #schmoll

Weiß garnicht wie ich es bis morgen früh aushalten soll.

Aber sagt mir, warum macht der Körper den überhaupt keine Anzeichen, wenn es eine Fehlgeburt werden sollte. Warum hab ich dann keine Schmerzen oder keine Blutungen.
Mein FA sagt, dass es tatsächlich so ist, dass wenn das Würmchen "abgestorben" ist, man es nicht merken kann. Erst wenn beim US festgestellt wird, dass es nicht gewachsen ist!

Aber WIESO???
Wieso, wieso, wieso...?

Ich möchte mir garnicht ausmalen wie es ist, wenn er mir morgen eine negative Nachricht mitteilt...#schmoll

ganzdolltraurigichbin.....

annimaus#stern + #ei...???

Beitrag von cherry19.. 28.09.06 - 08:42 Uhr

hi annimaus.. lass dich erstmal drücken..

ja, die Frage stell ich mir auch laufend.. warum zeigt uns der Körper nicht, dass was nicht in Ordnung ist. so bist du der vollen Überzeugen, dass alles soweit klar ist und dann kommt doch ne doofe Überraschung.. ich find das auch blöde.. aber so ist es einfach..

Ich drück dir für morgen früh ganz ganz dolle die Däumchen, dass es deinem Würmchen ganz ganz dolle gut geht..

ich hab morgen früh um 08:30 Uhr auch Termin. ich hab auch so eine Angst, dass mir der Arzt sagt: Aus der Traum.. Oh man, wenn der Termin nur schon rum wäre, gelle.. und wir ne positive nachricht hätten..

Ein normaler SS-TEst war bei dir positiv?

lg Janine (7+4)

Beitrag von annimaus26 28.09.06 - 08:50 Uhr

Hallo Janine!

Ja, hatte am 15. und 16.09.06 zwei positive SS-Tests.

Am 19.06.06 bestätigte mir mein FA die SS.
Am 22.09.06 hatte ich dann leichte (ganz leichte) Schmierblutungen und bin zum Arzt, der stellte fest, dass ich Blutgruppe 0 negativ bin und gab mir eine Antikörperspritze.
Auf dem US konnte man aber noch die Fruchthöhle und den Dottersack sehen.
Gestern sollte ich dann nochmal zum "Gucken" und dann meinte er plötzlich, dass man irgendwie zu wenig sieht...

Ja und jetzt sitze ich hier und warte auf morgen...

Hm... #schmoll

Beitrag von cherry19.. 28.09.06 - 09:48 Uhr

Ach du arme.. mach dich nicht verrückt.. geh n bißl positiv an die Sache ran.. ich drück dir die Daumen.. geb doch morgen früh nach dem termin gleich mal bescheid.. interessiert mich wirklich, wie es ausgegangen ist..

nur für den Fall der Fälle: wenn es negativ sein sollte, dann halt dir vor Augen, dass es vielleicht besser so ist.... hört sich doof an, ich weiß.. hab ja auch schon eins verloren, ganz am Anfang.. aber ich wusste dann, der weg ist frei und ich kann zumindest schwanger werden.. und ich dachte, es ist besser, dass es abgegangen ist und nicht eventuell mißgebildet ist..

ich drück dir die Daumen für morgen früh..

Beitrag von carmen7119 28.09.06 - 08:45 Uhr

#liebdrueck

ach man ist das alles ein mist#schmoll
drücke dir ganz fest die daumen für morgen...ganz ganz fest!!!!!#pro#klee#pro#klee#pro#klee#pro#klee#pro
wie hoch war denn wann dein wert?

#herzlich
carmen

Beitrag von annimaus26 28.09.06 - 08:56 Uhr

Hallo Carmen!

Also ehrlich gesagt, weiß ich das garnicht so genau, da mein Blut ins Labor geschickt wurde und ich gestern garnicht mehr mit meinem FA telefoniert habe.

Ich denke, dass wird er mir morgen mitteilen...

...ich mache mich mal auf alles gefasst!

Obwohl, eigentlich kann man sich darauf ja nicht wirklich vorbereiten...#schmoll

LG
annimaus#stern

Beitrag von carmen7119 28.09.06 - 08:59 Uhr

alles wird gut!!!!#klee#pro

#herzlich#liebdrueck#herzlich

Beitrag von shiny00 28.09.06 - 08:47 Uhr

Hallo annimaus,

ich drücke Dir alle Daumen#pro, die Frage nach dem Warum kann uns leider niemand beantworten, dann sollte es vielleicht nicht sein, weil irgendwas nicht ok war , so schwer es zu begreifen ist... Die Frage nach dem warum stellte ich mir letzte Woche auch , oder stelle sie mir immer noch, bei mir war es fast genauso, nur das es bei mir keine Chance mehr gab. Morgens beim FA nur Fruchtsack zu sehen in der 7SSW und mittags war ich schon im KH, hatte noch ein wenig Hoffnung, doch da war die Frucht schon kolabiert, sprich in sich zusammmen gefallen.. Und es gab keine Chance mehr, Freitag folgte die AS... Ich wünsche Dir das Du sowas nicht erleben mußt, und das sich doch alles zum guten wendet, hab ich hier jetzt auch schon öfter gelesen.Also wenn Du reden magst kannst Dich gerne üb. VK melden... Viel, viel , viel#klee

Beitrag von annimaus26 28.09.06 - 08:54 Uhr

Danke, das ist lieb von dir....

Tja, ich weiß ja auch nicht.
Natürlich möchte ich noch gaaaanz viel Hoffnung haben aber irgendwie siehts wohl wirklich nicht so gut aus...

Wie läuft das denn mit einer evtl. Ausschabung ab?
Kann das nur im KH gemacht werden?
Wie lange muss man dann liegen...??

Hach toll, vor zwei Wochen dachte ich noch an ein wunderschönes Familienleben und nun eine AS...#schmoll

LG
annimaus#stern

Beitrag von shiny00 28.09.06 - 09:10 Uhr

Nu male mal nicht den Schwarzen Peter an die Wand, noch ist nichts entschieden, und Du solltest die Hoffnung nicht aufgeben, solange Du nicht 100% bescheid weißt, habe mit einer Userin geschrieben die hatte das gleich wie Du in der 8 woche ist dann auch zur As geschickt worden und im KH haben die erst mal HCG bestimmt und der ist gestiegen, sie ist dann in die 5 SSW zurück gesetzt worden, also!
Die AS wurde im KH gemacht unter Vollnarkose, aber ambulant!Es ist nicht weiter schlimm, also man hat körperlich kaum Schmerzen, vergleichbar mit >Mensschmerzen, und natürlich Blutungen...Seelich od. Psychisch ist ne andere Geschichte, aber mir geht´s dank der lieben Unterstützung meines Mannes wieder besser, heute schon nach einer Woche, ich schaue wieder nach vorne und Hoffe auf´s nächste mal.. Lg

Beitrag von simone_r 28.09.06 - 09:03 Uhr

Hallo,

vielleicht ist die SS ja noch gar nicht so alt, wie errechnet und du bist eigentlich erst 5+xx. Nicht jedes Ei entwickelt sich am Anfang gleich schnell.
Bei meiner Tochter z.B. "fehlten" mir ca. 7-10 Tage.

Dass dein Arzt gleich "das schlimmste" annimmt, ist schon komisch. Bei vielen SS sieht man erst später einen Herzschlag als zunächst errechnet.

Solange du keine Blutung bekommst, würde ich optimistisch sein. Setze einfach darauf, dass der hcg-Wert morgen gestiegen ist.

An deiner Stelle würde ich vielleicht auch bei einem anderen FA mal anrufen, um mir eine zweite Meinung zu holen.

Alles GUte, ich drücke dir die Daumen!

Simone (28. SSW)