Weiß nicht, was ich machen soll... (an Stillmamas)

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von schillerfri 28.09.06 - 08:57 Uhr

Hallo!

Ich weiß nicht mehr weiter, wir waren schon bei Gläschen mittags und Grieß abends, aber seit seiner letzten Erkältung verweigert er den Abendmilchbrei und will nur noch die Brust. Das Einzige, was er ißt und nicht trinkt ist der Brei am Mittag. Er rührt auch morgens nix an, wenn ich ihm was koche, hab ich schon probiert.

Nun ist er nicht eben dürr, sondern echt gut im Futter und auch sehr groß, da mache ich mir keine Sorgen, aber ich wollte echt so langsam nur noch nachts stillen und tagsüber füttern.

Wie mache ich das nur?

Danke, Ela!

Beitrag von sufu 28.09.06 - 09:05 Uhr

Hallo,

wenn er mittags Brei ißt, verweigert er ja nicht die Nahrung im allgemeinen... Vielleicht schmeckt ihm der Griesbrei einfach nicht? Versuch doch einfach mal einen anderen Brei, den Du mit ganz viel Obstbrei mischst... Oder (wenn ich richtig gesehen habe ist Dein Kleiner ja schon 10 Monate) mit Tostbrot z.B. mit Leberwurst in ganz kleine Happen geschnitten. Das kann man auch schon mit ganz wenigen Zähnen gut bewältigen...

Ansonsten: einfach Gedulb bewahren, das kommt schon wieder (ich weiß, das kllingt saudoof, im Nachhinein betrachtet bewahrheitet es sich aber immer wieder...)

LG Jenny

Beitrag von stjdjj 28.09.06 - 09:20 Uhr

Nach Krankheiten fallen sie gerne mal zurück. Das ist normal. Gib ihm wieder seine Milch wenn er sie möchte. Essen kann und wird er noch lange genug. Er weiß selbst am besten, was ihm gut tut. Vertrau ihm einfach.

LG Cindy#liebdrueck