Ex freund seiner mutter geht es nicht gut was soll ich mit tochter??

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muß jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von jungsmami23 28.09.06 - 09:19 Uhr

Hallo Zusammen
Habe mal eine kleine frage an euch. Ich bin mit meinem ex freund seit 2003 getrennt er hat uns damals verlassen wegen einer anderen. Seine mutter ist zwar eine faltsche schlange trotzdem hatte ich noch kontakt mit ihr und die kleine war recht viel bei ihr da wir nur wenige schritte auseinander wohnen. Nun ist sie immer wieder im spital gelandet oder musste zur kur. Die kleine steht unter kindsschutz dem vater gegenüber er darf sie nur mit begelitung sehen. Nun habe ich erfahren das sie nicht wissen ob sie das spital noch verlassen wird. Meine maus fragt jedoch viel nach ihrer oma und sagte vor 14 tagen auch sie wolle ihre oma nie verlieren. Sie möchte so gern zu ihr gehen und sie besuchen ich weiss nicht was ich soll. Sie wird ende november 5 jahre und ist eigentlich sehr sensibel. Ich habe meinem ex angerufen und ihm aufs tonband gesprochen leider ist es ihm irgendwie egal ich höre nichts von ihm. Er hatte nie ein gutes verhältniss zu ihr trotzdem war er letzte woche mal bei ihr. Sie sieht aber sehr schlecht aus. Allein habe ich aber keine lust zu gehen. Oder soll ich meiner tochter zu liebe mal gehen ich habe wirklich keine ahnung.

Ich danke euch für eure hilfe liebe grüsse jungsmami

Beitrag von 03.06.06 28.09.06 - 10:47 Uhr

erstmal eine #kerze und viel #klee

ich würde dir raten deine tochter mitzunehmen,am besten du gehst zuerst ins zimmer und schaust ob du deiner tochter da zumuten kannst (oder schon einen tag vorher mal,damit du ihr keine falschen hoffnungen machst) und wenn es ok haben beide die gelegenheit sich vllt. für immer zu verabschieden #schmoll

glg moni und luca

viel kraft bei deiner entscheidung #klee#sonne#blume

Beitrag von sajapa979905 28.09.06 - 11:39 Uhr

Hallo

es kommt darauf an wie schlecht es ihr geht, wenn sie sie äußerlich sehr stark verändert hat würde ich sagen mute es deinem Kind nicht zu und lass ihr die Oma so in Erinnerung wie sie war.

Ich habe meine Oma im Krankenhaus besucht kurz bevor sie starb und es war ein Schock für mich.

Also am besten geh kurz vorher alleine hin und schau wie sehr man ihr die Krankheit ansieht und vielleicht frag sie selber ob sie sich stark genug fühlt deine Tochter auch noch zu sehen. Denn viele Kranke möchten nicht so von Ihren Enkeln gesehen werden. Oder aber gerade noch mal bevor sie stirbt.

Würde aber vorher versuchen deiner Tochter erklären das die Oma sehr krank ist und sie deswegen ein bisschen anders aussieht als sonst.

Hoffe das es ihr aber trotzdem bald besser geht und sie ncht sterben muss.

SaJaPa979905