Schreit beim Fläschchen trinken...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von tigermausi06 28.09.06 - 09:31 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich bin ein bißchen verzweifelt....

Meine Kleine war bis vor ein paar Wochen eine problemlose Trinkerin. Ich muß dazu sagen, dass sie als Frühchen auf die Welt kam und 7 Wochen in der Klinik lag. Sie kam nach Hause mit 6 Mahlzeiten und hat anfangs auch brav alle 4 Stunden getrunken.

Mit der Zeit hat sich das geändert, was ja auch kein Problem ist, sie darf nach Bedarf trinken wann und soviel sie will! Die Zeitabstände waren dann ca. alle 3-5 Stunden (5 Stunden eher selten und nur nachts) und die Menge lag bei 80-120ml/Fläschchen.

Jetzt plötzlich trinkt sie nur noch max. 80ml/Fläschchen und das ca. alle 2 Stunden. Sie braucht sehr lange beim trinken und schreit dabei meistens. Eigentlich besteht unser Tag im Moment nur noch aus schreien und trinken. Essen ist bei uns momentan ein Kampf! Was kann denn das sein?

Komischerweise ist es nachts besser. Sie trinkt zwar auch nachts max. 80ml und das alle 2-3 Stunden, aber sie schreit dabei nicht.

Keine Ahnung was da los ist, sie tut mir so leid! Wir waren vor 2 Wochen bei der Kinderärztin, weil sie viel gespuckt hatte, es ist aber alles in Ordnung gewesen. Sie ist eben ein Speikind und es ist auch schon viel besser geworden.

Kann mir jemand sagen was meine Kleine haben könnte? Ach ja, sie ist jetzt 14 Wochen alt (korrigiert 4 Wochen) und kriegt Beba Premilch. Sie wiegt jetzt ca. 4kg und nimmt auch gut zu.

Vielleicht habt ihr sowas auch schon mal erlebt?

Lieben Dank schon mal!

LG
Claudia + Mia *20.06.06 (31.SSW)

Beitrag von engel81 28.09.06 - 12:05 Uhr

hallo
ich hatte das auch vor ca einer woche kann es sein das sie die nahrung nicht mehr verträgt
oder bauchschmerzen hat ?
ich habe immer vor dem fläschchen sab gegeben und war bei einem heilprakticker da der kleine auch viel geweint hat wenn er auf rückenlage lag hat eigentlich nur ruhe gehalten wenn er in bauchlage lag mein süßer hatte auch einen wirbel ausgeränkt dadurch auch blähung und ver dauungsstörung seit gestern trinkt er knapp 200gramm wo er vor einer woche von 170gramm auf 70gramm abgefallen ist.
also bei uns hat das geholfen aber wenn du dir unsicher bist rufe mal dein kia an.
alles gute und hoffe das ich dir weiter helfen konnte

engel81/noah-leon 2monate

Beitrag von tigermausi06 28.09.06 - 12:43 Uhr

Hallo,

ich habe nicht den Eindruck, dass sie Bauchschmerzen hat. Ich habe es auch schon mit Sab und einem Kirschkernkissen probiert.

Auf jeden Fall trinkt sie ständig und immer sehr wenig. Ich probier es wohl wirklich besser mal beim Kia....

Lieben Dank!

Claudia