ich weiss einfach nicht,was das vom ihm soll......

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von *kannichtmehr* 28.09.06 - 09:41 Uhr

hallo
heute schreib ich lieber mal in schwarz.
ich entschuldige mich auch schonmal für die länge und eventuelle schreibfehler.

ich bin mit meinem freund seit 4 jahren zusammen.am anfang war alles schön,doch dann wurde ich ziemlich schnell schwanger.ich habe das gefühl er "tickt" nicht richtig,und das ist jetzt nicht böse gemeint,sondern wirklich eher so als wäre er in seiner entwicklung bei 12 stehengeblieben.
er ist immer schnell beleidigt,und wird dann hammer mässig verletzend.

wir haben einen gemeinsamen sohn und ich habe noch ein kinde aus meiner ehe.den kleinen bevorzugt er auf jeden fall.der grosse macht generell alles falsch.
er ist zwar ein schwieriges kind,aber mein freund motzt schon,wenn der grosse nur mal eine frage stellt.

ich bin wieder schwanger,und wollte das kind eigentlich nicht haben,was viele gründe hat,die ich jetzt nicht alle aufzählen möchte.

als ich festgestellt habe das ich wieder schwanger bin waren mein freund und ich gerade getrennt.er hat sich sofort riesig gefreut,und ich war völlig fertig.und hab wirklich ne woche neben mir gestanden.war mir nicht sicher ob ich eine abtreibung verpacke,wenn ich doch immer meine kinder seh,bin mir aber auch nicht sicher,wie ich mit 3 kindern klarkommen soll.das es keine beziehung mehr ist mit meinem freund ist mir klar.

er hat mich "unterstüzt" indem er mit meinem bauch geredet hat: mama will dich nicht,aber ich hab dich trotzdem lieb,usw.
und mich im streit als mörderin und sowas alles beschimpft hatte.

dann hat er mir wieder mut gemacht,das schaffen wir schon,ich bin für die kinder und dich da,usw.

es gibt sovieles was mir auf der seele liegt.ich kann mich einfach nicht von ihm trennen weil er das nicht zulässt,er wohnt hier nicht,und ist trotzdem immer hier.wenn ich sag bitte geh,dann kommt: gleich gleich gleich,boah bleibt mal auf dem teppich,bleib doch mal ruhig usw.über stunden oder tage sogar.
er geht einfach nicht,auch nicht wenn ich ihm mit der polizei drohe.
ich wiill aber auch keine polizei holen,da die kinder da schon zuviel mitbekommen haben,wenn ich mich getrennt habe,dann hat er telefon terror gemacht,stundenlang,stand vor dem haus,hat mich bedroht,hat den kleinen abgeholt und dann kam eine sms: ich hab ja jetzt den kleinen,bis dann mal.....

habe schon 2 einsteweilige verfügungen gegen ihn gehabt,es hat nichts gebracht ich hab immer wieder aufgegeben,weil er mir zuviel angst gemacht hat.und keiner was machen konnte.

im moment liegt es einfach nur am sex,das er JEDEN abend beleidigt ist.
ich bin als kind missbraucht worden,und hab das jahre lang erfolgreich verdrängt,dachte ich bin drüber weg,aber anfang des jahres kam es einfach wieder,ich hab nie was gespürt beim sex.und das wusste nie jemand,seit einiger zeit,spüre ich aber was,und komme auch,wenn man mich streichelt,aber ich spüre"innen" immernoch nichts.
er weiss das alles.und trotzdem fängt er immer wieder an,er drängt mich regelrecht zum sex.will ich nicht,ist er beleidigt,und ich werd beschimpft,mach ich mit,beschwert er sich auch. ich will einfach nicht mit ihm schlafen,es tut mir seeelisch so weh,und er will trotzdem immer wieder.

er fragt schon tagsüber ob wir denn gleich "kuscheln" sag ich nein,ist er beleidigt, sag ich ja NUR kuscheln,ist er auch beleidigt,mach ich mit beim kuscheln,geht er mir sofort an den hintern und zwischen die beine,sag ich dann das ich unter kuscheln was anderes verstehe oder das nicht will,ist wieder theater.lass ich ihn machen(wobei er mir auch immer wieder wehtut,weil er zu schnell und zu feste streichelt) und dann keine lust mehr habe,ist er auch beleidigt.
bin ich gekommen,will er sofort in mich eindringen,es ekelt mich einfach nur noch alles an,und wir haben schon tausend mal darüber gesprochen,er meint immer jaaaa ich änder mich,zeig mir wie du das meinst mit dem streicheln usw,aber nichts ändert sich.

gestern abend kam dann: wann darf ich denn mal kommen,dir es machen darf ich aber selber nichts.

er versteht es einfach nicht,und hört auch nicht auf mit dem thema,abends fängt er immer wieder damit an,ich kann so oft sagen wie ich will,er soll mir doch mal zeit lassen und mich nicht dauernd damit bedrängen,es ist ihm scheissegal.

sagt natürlich aber das gegenteil.

er hat im schon lange keine arbeit mehr,und ist ständig zu hause,er geht mal alleine einkaufen,das ist alles.
er macht viel hier im haushalt,da ich von zu hause arbeite,und genau das hält er mir dann vor.

vor ein paar wochen hat er immer wieder darauf gedrängt,das er mich bei der arbeit unterstützen will.ich wollte das aber nie,da ich weiss,das er das nicht mag,irgendwann hab ich wieder nachgegeben,und er hat mitgeholfen,jetzt hat er aber keine lust mehr,und ich sitz da mit der arbeit,die er eigentlich machen wollte,was jetzt für mich doppelt soviel ist,weil ich nicht soviele schichten genommen hätte,wenn ich alleine den stundenplan gemacht hätte.


er hält mir dauernd vor,er macht hier alles,dabei macht er gar nicht viel.er geht einkaufen,was so aussieht,das er jeden tag ein paar teile holt,die kinder nimmt er vielleicht einmal im monat dabei mit,weil er ja so schneller ist.
überhaupt hängt er mir nur auf der pelle.ich kann nicht einmal etwas nur für mich alleine sein,geh ich mal zu meiner mutter( 1-2 mal die woche) muss ich die kinder mitnehmen,er geht nie vor mir ins bett.dafür schläft er jeden tag bis 11 oder länger.
"darf" ich mal ausschlafen,kommt er morgens um 10 spätestens ins zimmer und weckt mich.ich verstehe unter ausschlafen das ich von alleine wach werde.

ich bin einfach nur fertig,tut mir leid wenn alles ein bisschen durcheinander geschrieben ist,ich hoffe man versteht mich,wenigsten ein bisschen.

ich kann einfach nicht mehr.und ihn interssiert,das gar nicht,er meckert rum,ihm passt das und das nicht,......
aber er geht auch nicht.
ich lieg jede nacht im bett und heule,bin einfach nur noch ausgepowert,und müde.

lieben gruss.





Beitrag von *kannnichtmehr* 28.09.06 - 09:51 Uhr

ich hab vergessen zu schreiben,das wenn ihn auch nicht wecken kann.
er meint er kann nichts dafür.stundenlang versuch ich ihn zu wecken,wenn es mir mal nicht gut geht.er steht nicht auf,und will dann auch nicht wissen das ich ihn geweckt habe,immer wieder.

letztens hab ich einen hustenanfall(habe asthma) im bett morgens bekommen,und bekam keine luft,ich hab angst gehabt das ich ersticke,er lag neben mir,und ich hab versucht ihn zu schütteln,hab ihn getreten und gehauen....nichts....

er tut mir einfach nur ständig weh,und dann kommt er nachher an,und ist so als wäre nichts gewesen,und ich bin die jenige die dann rumspinnt,weil ich sauer bin.
abends vor dem einschlafen,meckert er rum,motzt mich an,usw,und mittags steht er dann auf,und kommt rein,guten morgen,und will mir einen kuss geben.

letztens hat er mitbekommen,das ich mich selbst befriedigt habe,und war dann total beleidigt,weil ich es mir ja amchen kann,und er nichts abbekommt.

dann wenn ein streit war,den er meistens anfängt,.kommt er nach einiger zeit an,und fragt:
was soll das??


ich weiss nichtmal was er dann damit meint,ich soll ihm dann erklären warum ich denn sauer oder traurig bin,immer und immer wieder.
ich halt das einfach nicht mehr aus,aber ich werd ihn auch nicht los.

ich hab einfach angst.

Beitrag von hallo... 28.09.06 - 10:24 Uhr

da kann dir wohl niemand wirklich etwas dazu sagen.. ich wüßte auch nicht wer dir da helfen könnte. du scheinst mit einem psychopaten zusammen zu sein, hört sich für mich so an. es ist doch unglaublich, daß er dich und deine gefühle nicht wahr nimmt und respektiert, er scheint mit dir machen zu können, was er will..

vielleicht kann dir pro familia oder eine andere beratungsstelle da weiterhelfen. wichtig wär, daß du ihn wirklich erstmal von dir weg bekommst, aber das scheint ja unmöglich.. hm.. das ist ja schrecklich. jeder normale mensch distanziert sich, wenn man dies mag u. wird nicht noch erst recht aufdringlich.

wie wär es, wenn du ihm deinen wohnungsschlüssel erstmal weg nimmst, damit er bei dir nicht mehr reinkommt? und den sohn holt er von der kita oder schule ab? da würde ich versuchen das abholrecht ihm zu entziehen, hat er denn auch vormundschaft? ich hoffe doch nicht, wenn doch, dann hast du aber schlechte karten. du mußt dich u. die kinder unbedingt schützen vor diesem verrückten, wer weiß wie er noch ausarten kann! der scheint unberechenbar zu sein.. pass bitte auf euch auf und hol dir irgendwo schnellstmöglich hilfe und unterstützung. irgendwer muß dir doch helfen können, es muß doch irgendeinen weg aus dieser misere geben.

alles gute für dich!

liebe grüße

Beitrag von *kannichtmehr* 28.09.06 - 10:32 Uhr

hallo.
der grosse geht alleine zur schule,der kleine geht noch nicht zum kindergarten.

schlüssel abnehmen ist so ne sache,der gibt ihn ja nicht raus.
er verdient kein geld,und kann auch nur monatlich um die 50 euro abholen,

ich weiss einfach nicht weiter.
er hat mit mir das gemeinsame sorgerecht für den kleinen,und der keine ist wirklich ein papa kind,also unterbinden würde ich da nicht gern was,auch wenn er das immer meint,das ich dann den kleinen nicht mehr rausgebe,als wir getrennt waren hat er ihn auch abholen können,nur jedesmal war dann theater,hat mich bedroht usw.und hab mit einverständnisses des judengamtes den kleinen nicht mehr abholen lassen,

Beitrag von morgenlandfahrerin 28.09.06 - 10:33 Uhr

Hallo,

es tut mir leid, dass Du Dich in so einer schwierigen Situation befindest. Erst einmal solltest Du Dir klar darüber werden, ob Du definitiv nicht mehr mit ihm zusammen sein willst. Diese Frage beantwortest Du, wie ich Deinem Text entnehmen kann, wahrscheinlich mit "Ja". Ich kenne Deinen Freund nicht und mag ihn nicht beurteilen. Wichtig ist, was DU in Bezug auf ihn möchtest und schnellstmöglich handelst... auch im Sinne Deiner Kinder.

Du schaffst es nicht, Dich endgültig von ihm zu trennen, obwohl Du das möchtest, fühlst Dich im Moment schwach und hilflos...völlig durcheinander. Du hast ja genug am Hals... Deine Kinder, Du bist schwanger. Ich habe das Gefühl, dass DU jetzt Hilfe von außen brauchst. Hier im Forum wird Dir kaum jemand helfen können, dafür sind Deine Probleme zu komplex und vielschichtig. Suche baldmöglichst eine Familienberatungsstelle auf. Die können Dir fachmännisch zur Seite stehen, sowohl, was Deinen Trennungswunsch, Deine Schwangerschaft als auch die Aufarbeitung Deines Kindheitstraumas angeht. Alleine wirst Du es wahrscheinlich kaum schaffen.

Was Dein Kindheitstrauma anbetrifft, so sagst Du selbst, dass es gerade wieder bei Dir hochkommt. Ist ja verständlich, da Du jetzt wieder diese Bedrängnis erfährst...eben nur auf andere Weise. Kümmere Dich DRINGEND um Dich selbst und um Deine Kinder. Sei konsequent und lasse ihn nicht mehr in Deine Wohnung. Hole Dir Hilfe, falls das nicht klappt, suche Unterstützung bei Deiner Familie. Die Energie, die Du jetzt für Dich selbst brauchst, verschwendest Du sonst damit, Dich innerlich und äußerlich gegen Deinen Freund zu währen. Er hat seine eigenen Probleme, leidet auf seine Weise. Das ist sicher auch traurig. Aber da muss er einen Weg für sich finden. Dabei kannst Du ihm jetzt nicht helfen, weil Du die Kraft - wie gesagt - jetzt für Dich selbst brauchst.

Zögere nicht. Mache schnell etwas. Viel Glück!
MLF#liebdrueck#klee

Beitrag von *kannnichtmehr* 28.09.06 - 10:48 Uhr

hallo danke acuh für deine antwort.
ich hab schonmal eine therapie gemacht,es hat mir nicht viel geholfen,ausser das ich damals halt dachte.was wollen die? so schlimm finde ich das im moment gar nicht,usw.

er meint auch dauernd wann ich denn mal endlich zum arzt will,damit ich wieder "normal" werde so könnt das ja nicht weitergehen usw.

aber ich bin einfach nicht bereit dazu.
ich war schonmal in der psychatrie für 2 wochen.


es hat mir nicht viel gebracht,ausser das mir heut noch das jugendamt anhängen will,das ich ja mal "freiwillig" eine auszeit in einer offenen psychiatrie genommen habe,weil ich einfach nicht mehr,konnte,und das wollte er auch beim letzten mal auspielen,hat damit aber nicht viel erreicht,weil er sich der bearbeiterin gegenüber nicht grad klasse verhaten hat.

Beitrag von derfreund der verfasserin 29.09.06 - 02:13 Uhr

schalom dann ma an alle, ich bin immer der arsch hätte meine freundin dazu geschrieben das ich in den trennungszeiten sauer war weil sie mit nem kollegen von mir zusammen war,und mich bei der 2ten trennung mit dem gleichen verarscht hat auch dazu geschrieben würde das auch mal einer verstehen oder? wollte zeit für sich und mal feiern gehen mit bekannten,da habe ich auf die kinder aufgepasst während sich die gute mit dem kollegen mit dem sie was hatte getroffen hat, na ist doch super würde jeden freuen der mann passt auf die kinder auf die frau machts mit nem kollegen.

2ter punkt, die kinder sind mir wichtig!!!!!!

3ter punkt, unterstützen ich unterstütze sie wo ich nur kann wenn sie das nicht sieht ist es mir egal ich schlafe zwar lange wieso weiss ich nich aber is ja auch egal jetzt, ich gehe einkaufen,wasche wäsche, kümmer mich um das putzen usw, meine freundin tut bis auf das sie den kleinen sauber macht fast garnichts, und wenn man ihr dann mal sagt kannst du nicht mal dies oder das machen kommt ja ich kann das nicht dann wird mir schwindelig oder was weiss ich kann ich ja verstehen,hab ich nix gegen man kann wäsche auch im sitzen falten,oder? wenn ich einkaufen gehe hole ich meistens schwere sachen die meine freundin nicht holen kann weil sie es nicht tragen kann und meistens hole ich dann auch viele sachen, da nimmt man gerne die kinder mit wenn man alles schleppen kann.

4ter punkt, den schlüssel abnehmenihr seid echt alle voll witzig sowas sollte euch mal passieren.

5ter punkt deine kinder schützen? hallo gehts noch? was haben die kinder damit zu tun, ausserdem bin ich gut zu den kindern,okay?

6ter punkt, es geht ja immer nur um sex man kann sich mit ihr nicht darüber unterhalten, bei ihr kommt dann ich will nicht drüber reden oder hab ich dir schon gesagt,da kann ich dann auch nicht mehr weiter helfen.
aber dann mittags ins schlafzimmer gehen während der kleine hier rum läuft und dann an sich selber rummfummeln,ist dann okay oder wie?
dann habe ich vorgeschlagen das wenn ich es ihr mache das sie mich dann vielleicht auch mal anfassen könnte,kommt von ihr nein das kann ich nicht.
und wer würde nicht sauer oder sonst was sein wenn er es seiner frau machen darf und der mann bekommt nix ab? und das ist oft so in letzter zeit.

vielleicht nochmal was zur hilfe die sich meine freundin suchen soll, ich hab ihr gesagt sie soll zum psychiater gehen und das mit ihrer kindheit da erzählen weil ich mir denke die könnten ihr helfen, aber dahin will sie ja nicht weil zitat:" da war ich doch schonmal die können da auch nichts machen".

na dann nacht

Beitrag von na dann.. 09.10.06 - 10:16 Uhr

so isses immer wieder.. man sollte immer beide meinungen hören, bevor man sich ein urteil bildet, aber es ist ja so, daß wenn jemand hier seine probleme darlegt, gehen sie immer aus seiner sicht aus u. nur darüber kann man sich eine meinung bilden u. die mag nicht immer die richtige sein. Wenn man den 2. Standpunkt dazu hören könnte, wären die ratschläge ganz bestimmt auch anders zu den themen.

das ist dumm gelaufen, daß du so offensichtlich in ein ganz falsches licht gestellt worden bist, aber auf grund der aussagen deiner partnerin kann man ja gar nicht anders über dich denken, als das du ein "psycho" sein solltest.

nun zeigt sich das ganze problem doch etwas ganz anders.

ihr solltet unbedingt eine familienberatung nutzen, wenn euch aneinander noch etwas liegen sollte. ich denke nicht, daß ihr das alles alleine bewältigen könnt.

alles gute für euch!
LG

Beitrag von mareliru 28.09.06 - 11:29 Uhr

Keiner kann Dein Leben leben, aber Du kannst, darfst und sollst Dir Hilfe holen.

Wenn Du ihm gegenüber mal wieder weich oder schwach wirst, dann frage Dich: Was bist Du für eine Mutter, wenn Du Deine Kinder weiterhin in diesem Klima aufwachsen läßt?

Alles Gute.