"Jag sie den Buckel rauf!"

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ana85 28.09.06 - 09:42 Uhr

Moin Mädels!

Wie ihr seht, bin ich immer noch da...morgen bin ich schon eine Woche drüber....
Und so langsam fang ich wirklich das Jammern an! Es ist ja auch alles nicht mehr so leicht!

Aber, was muss ich mir von meinem Mann anhören wenn ich mich mal beschwere?

"Lass uns die Weinberge hochlaufen"
Das hat er von seinem Vater, der hat nämlich damals seine Frau bei allen vier Schwangerschaften immer die Weinberge rauf und runtergejagt, allerdings jedes mal schon 3 Wochen vor Geburt, so dass am ende alle vier Kinder drei Wochen zu früh kamen...
Und warum hat er das gemacht? Weil immer wenn der eigentliche Termin der Kinder war er nicht konnte weil er entweder auf ein Festle eingeladen war oder aber er wusste dass zu der Zeit viel Arbeit im Weingut geben wird!

Und neulich ruf ich bei meinen Schwiegis an und sprech mit meinem Schwiegerpapa, da fragt er mich ob sich denn shcon was tut und ich verneine und da sagt er auch, tja du musst halt laufen laufen laufen, dabei hab ich mit keinem Wort erwähnt, dass ich keine Lust mehr hab doer so...
Ich hab dann nur ziemlich pissig erwiedert, dass mein Baby schon weiß, wann es auf die Welt kommen will und dass ich es garantiert nicht forcieren werde durch laufen oder so!

Das schlimme ist aber auch, dass die mir das schon seit Wochen sagen, dass ich doch endlich mal laufen soll, damit das Kind endlich kommt, schon WOchen vor dem Termin...!
Ich ruf da schon gar nicht mehr an, und wenn ich meienn Mann von der Arbeit abhole (er arbeitet da seit Anfang des Monats) dann wart ich immer im Auto und geh nicht hoch!
Ich hab so das Gefühl, dass die mir die 'Schuld' dran geben, dass das Baby noch nicht da ist!
Gestern dann hab ich endlich beistand bekommen und zwar hat meine Mutter bei uns angerufen um zu gucken wies mir so geht und weil ich aber im Bett lag ist mein Mann ans Telefon und hat ihr eben gesagt, kein Wunder dass das Kind noch nicht kommt, sie liegt ja nur rum :-[ (dabei war ich den ganzen Tag auf den Beinen und abends eben ziemlich müde, bin ich eh immer müde, dann ist es ja wohl mein gutes Recht mich ab und an mal hinzu legen) tja und dann hat meine Mutter ihn angefahren und ihm erklärt, dass Bewegung zwar gut ist, weil es die Geburt selbst erleichtert, aber ich auf gar keinen Fall halbe Marathone gehen soll, nur damit das Kind kommt, die Verletzungsgefahr ist viel zu groß!

So, jetzt gibt er erst mal Ruhe, aber ich kann ihn ja auch verstehen, er muss es sich ja den ganzen Tag von seinen ELtern anhören...

Naja, ich mag meine Schwiegis echt und auch mein Schatz ist sonst total aufmerksam und schont mich und so...aber in letzter Zeit find ich alle drei zum kotzen! Ganz ehrlich!
So, musst mich jetzt mal auskotzen bei euch, danke fürs zulesen,

LG, Ana mit #baby inside (ET +6#augen)

Beitrag von cokolada 28.09.06 - 09:53 Uhr

Hallo...

das Kind weiß eben was gut ist :-) und zwar schön gemütlich im Bauch liegen und noch die Zeit genießen :-) das Leben ist ja schwer genut :-)
Laß deine Schwiegereltern reden nur weil sie es so gemacht haben heißt es noch lange nicht das du es genau so machen mußt.
Man sagt ja die meisten Kinder kommen am Vollmond also hast ja noch.
Meine Tante hat ihr Kind damals im Sommer bekommen die hat immer heiße Bäder genommen weil sie keine Lust mehr hatte und es hat geholfen also falls du keine Lust hast einen Marathon zu laufen nimm ein heißes Vollbad :-)

Beitrag von ana85 28.09.06 - 10:11 Uhr

Hi!

Mein Haut ist schon ganz schrumpelig und trocken vom vielen Baden...
Ich mein, wie kann man denn nur so verantwortunglos sein, und das eigene Kind 3 Wochen vor Termin 'rausschmeißen' nur um auf ein Festle gehen zu können????

Ok, ich muss zugeben, ich hab auch schon gesagt, wenn es diese Woche nicht kommt geh ich Montag ins KH und lass einleiten, aber da bin ich ja schon 10 Tage drüber...
Mir grauts schon davor wenn Schwiegis mich im KH besuchen und dann sagen 'Wenn du gelaufen wärst, dann wärst du schon lang daheim'
Ich glaub dann lass ich sie rausschmeißen ausm Zimmer!!!

SOdele, ich muss los, muss mal wieder zum ctg...bin gespannt was das sagt!

Woher kommst du eigentlich? Dein nick bedeutet doch Schokolade, zumindest auf meiner Sprache...

LG, Ana


Beitrag von cokolada 28.09.06 - 11:30 Uhr

Auf meiner Sprache auch.
Von unten bin ich aus Banja Luka aber von hier aus Ulm.
Du?

Beitrag von ana85 28.09.06 - 13:55 Uhr

Hi!
Also von unten bin ich aus Zagreb, zwar in Sl. Brod geboren, aber doch mehr in Zg, bzw in Split...
von hier bin ich aus der nähe von KA

Grüßle, Ana

Beitrag von cokolada 28.09.06 - 14:09 Uhr

In Karsruhe und Pforzheim war ich früher oft.
Hab ja davor in Stuttgart gewohnt aber bin zu meinem Freund dann nach Ulm gezogen.
Erzähl wie war deine Schwangerschaft bisher?
Ist dein erstes Kind?

Beitrag von kati_n22 28.09.06 - 10:29 Uhr

So viele Tage vor dem Termin durch Überanstrengung Wehen auszulösen ist sicher nicht das wahre. Ansonsten haben sie aber garnicht so unrecht. Das beste um Wehen anzuregen ist eine gezielte Anstrengung. Weinberge hochlaufen dürfte da ziemlich effektiv sein, und es spricht nichts dagegen. Das mit der Verletzungsgefahr halte ich auch für eher unwahrscheinlich solange du nicht rennst oder Hürdenlauf machst. Also mal im Ernst - rein medizinisch gesehen liegen deine Schwiegereltern nicht verkehrt. Hoffentlich habe ich mich damit jetzt nicht unbeliebt gemacht.

Wenn Du darauf keinen Bock hast kann ich das verstehen*gg* - aber wenn Du deinem Baby endlich die Wohnung kündigen willst ist das sicher nicht das schlechteste Mittel.

LG
Kati
- die jetzt seit 2 Jahren am Fuße eines Weinberges lebt und den Marathon sogar schon fest eingeplant hatte*gg* - bei meinem ersten Kind wohnte ich ungünstiger und habe halt den Garten umgegraben.

LG
Kati

Beitrag von ana85 28.09.06 - 13:58 Uhr

Hi!

Quatsch, du machst dich nciht unbeliebt, mir ist schon klar, dass sie recht haben, aber wie schon gesagt, die sagen mir ja schon seit Wochen, dass ich laufen soll, damit das Baby endlich kommt und machen mich dafür verantwortlich weil ich über ET bin...

Naja, war ja vorhin beim ctg, tutu sich immer noch nix, aber der Arzt hat gesagt, ich soll jetzt doch mal nen Wehencoctail nehmen...
Mal schauen, ob sich dann was tut!
Vom Laufen hält er allerdings nicht viel, weil ich ja dann wenns losgeht fit sein soll!
Außerdem hab ich wahrscheinlich genug Rennerei wenn ich das Rhizinusöl genommen habe.....

LG, Ana