Ständig vergessene Hausaufgaben

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von lollipop100 28.09.06 - 09:43 Uhr

Mein Sohn wird 13. er wiederholt jetzt die 6. Klasse, weil es im letzten Jahr schon schwierig war (Faulheit). Nun ist das Schuljahr man grade 2 Monate alt und er hat schon mind. 7 Mal die Hausaufgaben vergessen. Manchmal habe ich die Vermutung, dass er eine leichte Form von ADS hat. Wie kann ich ihm helfen sich besser zu organisieren.

Ich freue mich auf eure Vorschläge

Beitrag von katzeleonie 28.09.06 - 10:14 Uhr

Hallo,

ein schwieriges Thema.

Ganztagsschule oder Betreuung zum Erledigen der Hausaufgaben würde mir einfallen. Bei eine Bekannten gibt es seitdem keine Probleme mehr. Sie schont ihre und die Nerven ihres Kindes, und in der Betreuung gibt es damit null Probleme.

Viel Glück.

leonie

Beitrag von nixnick 28.09.06 - 10:21 Uhr

Ist das denn in der Schule noch nicht aufgefallen? ADS bemerken doch meist zuerst die Lehrer?

Nun ja wie dem auch sei, ich erzähl dir nun mal wie das eine Bekannte mit ihrem Sohn ( auch 13 Jahre alt) handhabt.
Überall in der Wohnung hängen kleine Zettelchen, auf den steht in welcher Reinfolge er was zu erledigen hat. Z.Bsp. im Bad am Spiegel: Waschen, Zähne putzen anziehen oder im Flur an der Garderobe: Schuhe anziehen und zubinden, Jacke anziehen. ( bei ihm ist ADS schon ziemlich ausgeprägt)
Das mag für einige Leute lächerlich aussehen, aber seit er diese Zettelchen zur Gedächtnisstütze hat, geht vieles sehr viel einfacher für ihn.Bei ihm müssen alle Sachen auch einen festen Platz in der Wohnung haben, schon eine winzige Veränderung bringt seinen ganzen Ablauf durcheinander.

Ist dein Sohn denn allein zu Haus wenn er von der Schule kommt? Wenn ja hilft es ihm vielleicht schon ein "Warnschild" an seine Zimmertür anzubringen: Hausaufgaben!

Gruß Nix

Beitrag von lollipop100 28.09.06 - 10:29 Uhr

Vielen Dank für die schnellen Antworten, er ist schon in den ersten Klassen der Schulpsychologin aufgefallen, aber da es nicht sehr ausgeprägt ist, ist auch keine Therapie notwendig, nach ihrer Aussage. Zu Hause kommt er gut zurecht. Er vergisst auch nicht alle Hausaufgaben sondern immer nur ein paar. Er hat seit den Sommerferien 4x Mathe und 3x Latein vergessen. Von weiteren weiß ich im Moment noch nicht. Wenn er nach Hause kommt bin ich da. Wir essen zusammen Mittag, dann macht er seine Aufgaben oder sollte es zumindest. Er schreibt auch nicht regelmäßig auf welche Hausaufgaben er auf hat, sonst könnte ich es ja kontrollieren.

:-)lolli

Beitrag von cathie_g 28.09.06 - 11:40 Uhr

dann ist das doch mal eine Idee: er soll sich aufschreiben, was er aufhat, gleich in der Schule, dann kannst Du es zu hause abgleichen.

LG

Catherina

Beitrag von klaus_ 28.09.06 - 15:10 Uhr

Zitat
Er schreibt auch nicht regelmäßig auf welche Hausaufgaben er auf hat


Das lernt man in Bayern in der 1.Klasse



Klaus

Beitrag von frosch11 28.09.06 - 17:10 Uhr

Ich bin beeindruckt - einfach toll ihr Bayern!#augen

Beitrag von haarerauf 28.09.06 - 22:16 Uhr

Komisch.....

wo doch so viele Kinder in der ersten Klasse noch gar nicht schreiben können.... wie machen die das?

Mein Kind geht auch in Bayern zur Schule. Da wird von den Kindern gar nix aufgeschrieben!!

Beitrag von haarerauf 28.09.06 - 22:18 Uhr

Bitte doch einfach die Lehrer(in), Dir täglich die Aufgaben kurz in ein Heft zu schreiben (gibts in der 6. noch Hausaufgabenheft)?

Die haben ja verschiedene Lehrer pro Tag aber es sollte doch möglich sein, das jeder Lehrer eine kurze Notiz reinschreibt.

Grüße

Beitrag von lollipop100 29.09.06 - 08:36 Uhr

Ein Hausaufgabenheft hat er, aber die Lehrer weigern sich... wenn wir das bei jedem Kind machen müssen...

Beitrag von silberlocke 30.09.06 - 22:28 Uhr

Hi Lollipop

dann ruf doch einfach einen Freund an und fragt nach, was alles auf ist.... Wenn Du das der Mutter erklärst, warum Du da nachfragen musst, dann ist das doch sicher kein Probelem - ansonsten soll der jeweilige Lehrer halt drauf achten, daß er alles aufschreibt.


LG Nita