Warum MMR-Impfung so spät?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kathi80 28.09.06 - 10:45 Uhr

Wisst ihr, wieso die Impfung gegen Masern, Mumps und Röteln erst mit 12 Monaten erfolgt? Ich wurde als Baby viel eher dagegen geimpft. Hat das was mit den Lebendimpfstoffen zu tun, dass man die evtl. nicht so früh spritzen darf? Und was ist, wenn meine eigene Röteln-Impfung aufgefrischt wird, wenn mein Baby aber noch nicht geimpft ist? Schadet das dem Baby?

Beitrag von cathie_g 28.09.06 - 11:09 Uhr

1. Die MMR Impfung kann in D mit 11 Monaten gemacht werden
2. frueher ist nicht sinnvoll, da die muetterlichen Antikoerper, die vor der Geburt ueber die Placenta auf das Baby uebergegangen sind, zwar nicht mehr vor Masern schuetzen, aber die Bildung von eigenen Antikoerpern durch das Baby verhindern. Sprich: ein 6 Monate altes Baby macht schlechter/weniger Antikoerper gegen die MMR Impfung als ein 12 Monate altes.
3. Deine Roetelnimpfung gefaehrdet Dein Baby nicht. Rein theoretisch ist es zwar moeglich, dass Dein Baby ueber die Milch ein paar Roetelnviren abbekommt, das ist aber sehr selten und nicht gefaehrlich.

LG

Catherina

Beitrag von stjdjj 28.09.06 - 11:37 Uhr

MMR wird auf Hühnereiweiß gezüchtet. Die Allergiegefahr ist zu hoch und bei Neurodermitis mit Hühnereiweißunverträglichkeit muß im KH geimpft werden.
Ich weiß nur nicht, ob das der Grund ist für die späte Impfung. Aber Allergien lassen sich in den ersten 2 Jahren schlecht testen. Das kommt erst im 2. Jahr.
Also ganz ungefährlich ist die Impfung somit nicht, weil man da unter Umständen noch nicht weiß, daß das Kind evtl. allergisch.

lg cindy

Beitrag von cathie_g 28.09.06 - 12:02 Uhr

noe, das ist nicht so richtig. Bei einer "Unvertraeglichkeit" kann ohne Probleme beim Kinderarzt geimpft werden. Die Restmengen Eiweiss in der Impfung sind so niedrig, dass es da nicht zu Schwierigkeiten kommt. Es sind die Kinder mit schweren allergischen Reaktionen (Anaphylaxie), die im Krankenhaus geimpft werden muessen.

LG

Catherina

Beitrag von stjdjj 28.09.06 - 12:34 Uhr

Ab Rast 3 muß im KH geimpft werden. Das ist beim KiA zu gefährlich weil bei Anaphylaktischem Schock nicht ausreichend Gegenmaßnahmen beim KiA vorhanden sind.

LG Cindy