Kreislauf bricht zusammen, wenn ich auf dem Rücken liege

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tanja1999 28.09.06 - 10:47 Uhr

Hallo,

ich habe da mal eine Frage und zwar seit dem ich Schwanger bin, jetzt 36 + 0 SSW. Kann ich nicht mehr auf dem Rücken liegen, nach cirka 10 Minuten wird es mir Schwindelig, ich werde Kaltschweißig, mir wird schwarz vor Augen, und wenn ich dann nicht sofort aufstehe auch noch Übel. Ich weiß nicht wie ich das noch durchstehen soll, ich habe schon regelrecht Panik vor dem CTG, und am 17.10 bekomme ich einen KS weiß nicht wie das da laufen soll.
Kennt ihr das auch???? Habt ihr vielleicht einen Tip für mich.

Tanja

Beitrag von elsbet 28.09.06 - 10:49 Uhr

Das nennt man auch das vena cava syndrom.Das Baby drückt auf die Venen und damit entsteht eine Sauerstoffunterversorgung.Ab besten du legst dann auf die Linke Seite danach sollte es weg sein.Aber nur links liegen,weil da keine venen abgedrückt werden können.

Beitrag von orlando2006 28.09.06 - 10:52 Uhr

Das ist ganz normal! Du drückst dir beim Liegen die Hohlvene ab und dann kann dein Blut nur noch in eine Richtung laufen.

Bei meinem FA liegen alle #schwanger'en etwas seitlich. Wenn es lange dauert, weil es scheinbar Probleme gibt, dann drehen wir uns noch mal auf die andere Seite.

Beim KS drückt das Gewicht des Babys und Fruchtwasser ja nicht lange. Vom Schnitt bis zur Geburt dauert es nur wenige Minuten und dann bist du von dem Gewicht "befreit".

Mach dir keine Sorgen. Alles ok!

Beitrag von kaleema 28.09.06 - 10:53 Uhr

Ich hatte das schon in der 18. Schwangerschaftswoche: Dein Kind drückt auf eine Hauptschlagader und das löst den Schwindel aus. Ich konnte beim Ultraschall nur kurz auf dem Rücken liegen und wir mussten immer wieder Pause machen. Die Feindiagnostik hat endlos lange gedauert ;-)

Wenn Du auf der Seite (links ist meistens besser als rechts) liegst, dann sollte es besser gehen. CTG kann auch auf der Seite leigend oder im Sitzen geschreiben werden, erklär Dein Problem in der Praxis, die kennen das. Was die Geburt angeht: das wird kein Problem sein. Oder wenn, dann zumindest das Geringste. Schliesslich ist das Kind dann schon auf dem Weg nach draußen und verlässt den gemütlichen Platz auf der Vene... Ich konnte zum Schluß wieder besser auf dem Rücken liegen.

Am 17.10. hat mein Mann übrigens Geburtstag - und der ist ein großartiger Mensch! Alles Gute also für Dich und Deinen Zwerg!

Kali.

Beitrag von melli_80 28.09.06 - 10:53 Uhr

Da kannst Du leider nichts machen, ausser auf der Seite zu liegen. Ich hatte das in der ersten SS auch und da hat mir die Helferin beim FA gesagt dass das Baby die Hauptschlagader abdrückt und dann schützt sich der Körper und Dir wird komisch damit Du Dich wieder auf die Seite drehst.
In diser SS hab ich das gar nicht, vielleicht auch nur bis jetzt nicht. Mal sehen.

Viel Glück und alles Gute weiterhin.

LG Melli + #baby-girl (28+1)

Beitrag von tanja1999 28.09.06 - 11:03 Uhr

Hallo,

Danke, für die schnelle Aufklärung. Mir ist echt ein Stein vom Herz gefallen, zumindest weiß ich jetzt das es dafür eine Erklärung gibt.

tanja