impfen mit 3 monaten??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von chica1984 28.09.06 - 10:52 Uhr

hy also meine kleine hat nächste woche ihre u 4 jetzt bin ich total durcheinander muss ich sie impfen lassen??
ist doch noch zufrüh oder
und was mach ich wenn sie nebenwirkungen bekommt
könnt ihr mir tipps geben ob es wirklich schon nötig ist sie zu impfen.
weil sie ist sowieso empfindlich da sie ja 5 wochen zu früh war?ß
danke euch schon mal
julia und josephina

Beitrag von mama_1987 28.09.06 - 10:54 Uhr

Naja du musst sienicht Impfen lassen ;-)


meiner wurde auch schon mit 3 Monaten geimpft .. hatte keine Nebenwirkungen o.ä. .. muss jeder Mutter selbst entscheiden.

lg

Alexa + Nico ( bald 9 Monate) #huepf

Beitrag von cape 28.09.06 - 10:56 Uhr

Hallo,

ich habe meinen kleinen Fratz mit 3 Monaten impfen lassen. Er hat's bestens überstanden. Hat an dem Tag viel geschlafen, dafür war er am Tag danach bestens drauf. Mach Dir keine Gedanken. Die Impfung findet immer bei der U4 statt. Man muss sich nur im Klaren sein, ob man generell für oder gegen Impfen ist.
Grüße

Beitrag von lucakruemel2006 28.09.06 - 10:57 Uhr

Morgen!

Mein Schatz hat bei der U4 schon seine zweite Impfung bekommen. Weiß aber nicht wie sich das verhält wenn die Kleine schon so früh da war. Frag doch mal beim Arzt nach und lass dich gleich über die ganze Thematik informieren wenn du nicht sicher bist ob du überhaut willst. #bla#freu

LG
Jenny & Luca

Beitrag von sonnenblume79 28.09.06 - 11:05 Uhr

Wir haben Florian auch bei dr U4 impfen lassen, hatte auch tierisch Angst vor den Nachwirkungen resp. Komplikationen. Und wie wars? Flo hats wie nix gewesen wäre weg gesteckt!

Weinte nur ganz kurz beim einstich, nahm ihn dann auf den Arm und alles vorbei und vergessen...#cool#cool

War richtig stolz auf unseren Kleinen-Grossen #freu#freu

Liebe Grüsse
Sonne

Beitrag von thea20 28.09.06 - 11:06 Uhr

Sophia hat mit 8 Wochen die erste Impfung bekommen

Beitrag von cathie_g 28.09.06 - 11:15 Uhr

die STIKO empfiehlt, Babies ab 9 Wochen zu impfen und Fruehchen nach tatsaechlichem (nicht errechnetem) Geburtstermin zu impfen, da sie durch die fruehe Geburt auch noch besonders wenig Nestschutz von der Mutter mitbekommen haben. Allerdings wuerde ich bei Fruehchen auf jeden Fall empfehlen nach der Impfung 2 oder 3 Tage die Atmung zu ueberwachen, da Fruehchen nach der Impfung zu Atemschwierigkeiten neigen. Echter Keuchhusten waere aber sehr viel schlimmer, deshalb impft man ja so frueh. Besprich das mit Deinem Arzt vor Ort.

LG

Catherina

Beitrag von jindabyne 28.09.06 - 11:23 Uhr

Fiona sollte laut Arzt mit zwei Monaten die erste Impfung bekommen. Meine Tochter kam mir aber so klein und zart vor, dass ich kein gutes Gefühl bei dem Gedanken hatte, dieses kleine Wesen mit fünf Krankheitserregern gleichzeitig zu bombardieren. Also haben wir bis zur U4 gewartet, da hatte ich ein besseres Gefühl und bis auf etwas erhöhte Temperatur und viel Schlafen hatten wir auch keine Nebenwirkungen.

Mir war das Impfen wichtig, weil die Cousine meiner Mutter Polio hatte und deswegen behindert ist. Man kennt nicht mehr viele, die daran leiden, weil durch die Impfungen die Erkrankung fast ausgerottet ist, aber es ist kein schöner Anblick. Mein Onkel hat schwere gesundheitliche Beeinträchtigungen wegen einer Masernerkrankung als Jugendlicher und sitzt seit 20 Jahren im Rollstuhl, er kann nichts mehr alleine machen.
Naja, und als dann noch meine Hebamme, die einige Jahre im Jemen gearbeitet hat, erzählte, wie der Tod eines Säuglings aussieht, der an Tetanus erkrankt ist, da hatte ich keine Zweifel mehr, dass ich meine Tochter auf jeden Fall impfen lassen möchte.

Hör auf Deinen Bauch, wenn sie Dir zu klein vorkommt, dann impfe sie erst später. Und wenn Du Dich entscheidest, dass Du sie gar nicht impfen lassen möchtest, dann lass es ganz bleiben. Jeder muss diese Entscheidung, ob impfen und wann, für sich alleine treffen.

LG Steffi

Beitrag von 6woche 28.09.06 - 11:41 Uhr

Hallo

Also Janic hatte seine erste Impfung mit 2 monaten,4 monaten,6 monaten und 9 monaten.Am 6 november haben wir dan u6 und dan bekommt er nocheinmal eine Impfung.Janic hatte nie Fieber ec,aber jedes Kind ist anders


lg andrea und janic 10 monate und 5 tage alt#blume

Beitrag von ella1967 28.09.06 - 15:08 Uhr

Hallo Julia
Also meine kleine maus wurde das erste mal schon mit 9 wochen geimpft, hat an dem Tag fast nur noch geschlafen, war dann 2 tage quängelig aber danach war alles wieder gut, und heute hat sie die 2 te impfung erhalten und sie schläft im moment und es geht ihr gut, also nur keine bedenken das es zu früh ist.
LG Ella mit Tabea-jasmin ( Heute genau 13 wochen alt)