Ab wann Klinikbesichtigungen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sedena 28.09.06 - 10:55 Uhr

Hallo!

Ab wann habt ihr euch Geburtskliniken angesehen bzw. wann werdet ihr?

Ich bin zwar nun erst in der 12. Woche, aber mache mir schon jetzt langsam Gedanken und hier gibt es so viele Kliniken, die in Frage kommen würden.

Wobei ich nun beschlossen habe, nur Kliniken anzusehen, die eine Wassergeburt anbieten, da ich das jedesmal so schön finde, wenn ich das im TV sehe und hoffe, dass ich das auch machen kann und mich dabei wohl fühle.

Als erstes werde ich mir wohl die Klinik ansehen, wo der Praxispartner meiner FÄ Belegbetten hat (meine FÄ macht selbst keine Geburten, sondern nur die Vorsorge). Falls es mir da gefällt, werde ich vielleicht da gleich bleiben.

Auf was achtet ihr noch bei der Auswahl?
Und an alle, die bereits schon einmal entbunden haben: was war euch im Nachhinein wichtig bzw. was hat euch gestört?

Liebe Grüße,
Claudia
(SSW 11+3)

Beitrag von lina88 28.09.06 - 11:07 Uhr

Hi Claudia,

ich habe zwar noch nie entbunden, aber ich persönlich würde auf folgendes achten:

- meine Hebammen muss unbedingt mitdürfen, ich will keine Hebamme dabei haben, die ich vorher nur einmal kurz gesehen habe und die womöglich noch nen Schichtwechsel hat!

- die Einstellung der Klinik gegenüber Schmerzmittel, Kaiserschnitte, Dammschnitte usw sollte dir zusagen

- die Klinik sollte schnell und einfach zu erreichen sein

- und ich werde auf mein Bauchgefühl hören

LG, Sylvia 20. SSW

Beitrag von miri29 28.09.06 - 13:51 Uhr

Hallo ihr Süßen, ich bin beim erstan mal auch durch die Kliniken getourt!
Alles war mir wichtig...wollte auch Wannengeburt, schöner Kreissaal, wollte meine Musik hören, hatte Duftkerzen dabei...hmmmm
Also Tatsache war...ich habe es noch nihct mal fünf Minuten im Wasser ausgehalten, war mir zu warm und überhaupt, Musik hat mich genervt und welche Farbe die Wände hatten weiß ich auch nicht mehr!
Was ich aber weiß, eine Kinderklinik dabei, Rooming in, Stillkissen an jedem Bett, nette Säuglingsschwestern, Essen in Buffetform da man nicht punkt 12 Uhr essen kann wenn man sich um sein baby kümmert!
Alos ich wollte euch nicht abschrecken, gehe auch wieder gucken aber nur um Infos zu bekommen, wichtig ist auch ob das KH eine Elternschule hat mit PEKIP Vorgeburtliche Akkupunktur solche Sachen halt!



LG Miriam+Marlon(2)+#ei10+6 SSW

Beitrag von sana40 28.09.06 - 14:14 Uhr

Liebe Claudia,

ich bin gerade in der 11.ssw und schau mich auch gerad nach kliniken um.
Für mich ist am allerwichtigsten das in jedem Fall eine Neugeborenenstation
direkt angegliedert ist,für alle Fälle.Wenn im Notfall ein Kind erst 15 min dahin transportiert werden muss,ist das einfach viel zu lang.
Je mehr Geburten eine Klinik im Jahr macht,desto besser finde ich.Die haben halt mehr Übung als eine Feld-und Wiesenklinik.Schau mal im Internet nach,da gibts
Klinikrankings.Mir persönlich wär es pupsegal ob ich die Hebamme kenne oder nicht.
Gegen eine frisch Hebamme bei Schichtwechsel ist doch nichts einzuwenden?!
Aber da ist ja jeder anders,das musst selber wissen.Also,noch eine tolle Schwangerschaft wünsch ich dir,

sana