Wie läuft bei euch Krabbelgruppe ab?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von anro 28.09.06 - 12:08 Uhr

Hallo,

möchte mich mal gern umhören, wie so überall die Krabbelgruppe abläuft und habe noch einige Fragen.

Ich habe mir heute eine angeschaut im örtlichen Gemeindehaus.

Leider waren nur noch 4 weitere Mütter da.

Die Altersspanne war von 1 Jahr -3 Jahre. Mein Kleiner war der jüngste, die andere Kinder konnten schon laufen und sprechen (Sie kamen mir schon sooo groß vor, obwohl sie z.T. nur 6 Mon. älter sind)

Am Anfang wurde ein Begrüßungslied gesungen, dann hat die Leiterin einige Früchte des Herbstes mitgebracht und eine kl. Geschichte den Kindern dazu erzählt, die Kinder durften die Fürchte benennen, die sie schon kannten.

Danach war freie Spielzeit. Leider gab es nicht viele Spielsachen, aber mein Kleiner hat sich nicht gelangweilt und ist überall mit hinterhergebrabbelt. Die "großen" haben dann sogar schon gemalt (mit 18 Mon.), sind BobbyCar gefahren.

Zum Schluss wurde nochmal gesungen.

Wie ist bei euch der Ablauf? Ist eine große Entwicklungsspanne überall so? Ist doch eigentlich egal, oder?

Lg anro mit Tobias 13 Mon. alt #blume

Beitrag von sunflower.1976 28.09.06 - 12:19 Uhr

Hallo!

Ich leite selber eine Krabbelgruppe beid er Familienbildungsstätte.
Die Kinder sind zwischen 14 und 18 Monaten alt.
Unser (grober) Ablauf:
1. Begrüßungslied
2. 1 oder 2 Lieder/Fingerspiel o.ä.
3. Freispiel (ca. 30 Min.)
4. Ruhephase (Seifenblasen) und Essenspause
5. gemeinsames Angebot
6. Lieder und Abschiedslied

In der Freispielphase haben wir auch nur ganz wenig Spielzeug. Bauklötze und ein paar Autos und Puppenwagen sind immer da. Dann bringt jeder ein Spielzeug von zuhause mit. So lernt jeder neues Spielzeug kennen.
Wir nehmen absichtlich nur ganz wenig Spielzeug sonst können sich die Kleinen nicht konzentrieren und wollen mit allem gleichzeitig spielen. Das würde sie absolut überfordern.
Beim gemeinsamen Angebot machen wir z.B.: Krabbelparcours, Luftballons, Kartons, Tücher und Schwungtuch, Tastsäckchen usw. (also nur eine Sache jeweils)

So wie Du die Gruppe beschreibst, finde ich es gut.

LG Silvia

Beitrag von sunflower.1976 28.09.06 - 12:25 Uhr

Ach ja...
Unsere Gruppe geht auch 1,5 Stunden und es sind 11 Kinder

Beitrag von pantheroha 28.09.06 - 12:19 Uhr

Hallo Anro,

also unser Sohn Leon ist jetzt 14 Monate alt, ich gehe mit ihm seit ca. 4-5 Monaten jeden Donnerstag vormittag für 1,5 Std. in eine Krabbelgruppe.
Wir sind eigentlich ziemlich viele, wenn jedesmal alle da wären, würden wir auf 20 Kinder kommen. Es ist sind zum Glück zur Zeit nicht soviele dadurch ist es dann etwas ruhiger. Leon gefäällt es total gut, er ist auch der Jüngste, die anderen sind ca. bis 3 Jahre alt.
Dort ist es so, das die Kinder ersteinmal auf einem Teppich spielen können ( ohne Bobbycar oder ähnlichem, da das zu laut wäre), danach basteln wir meistens noch etwas, dann gibt es einen Obstteller zu essen ( vor dem essen wird gesungen) und zum Schluß wird noch ein Abschlusslied gesungen. Der Ablauf so ist eigentlich total gut und 1,5 Std. reichen auch völlig aus.

Gruß Carmen

Beitrag von bluemchenswelt2003 28.09.06 - 12:27 Uhr

Hallo,

1. kinder malen/spielen und es wird gebastelt.
2. frühstücken jeder bringt was mit
(gibt es was zum feiern, bringt jeder was zum frühstücken mit)
3. ordnung machen
4. kinderlieder singen und spiele allgemeine
5. mit einer decke schaukeln
6. abschiedslied

kinder sind von babybauch bis 4 jahre,
aber das ist unterschiedlich.
wie jeder halt kinder hat dürfen dabei sein. ist auch gut so.

bobbycar fahren, bücher vorlesen, ....

grüsse claudia

Beitrag von elke77 28.09.06 - 13:21 Uhr

Wir sind in der Krabbelgruppe auch nur 4 Muttis. Die "Großen" sind dieses Jahr in den Kindergarten gekommen. Momentan sind also die 2-Jährigen die Ältesten.
Anfang des Jahres war Anna daher auch mit Abstand die Jüngste. Jetzt haben aber die anderen 3 Mamis alle ihr drittes Kind bekommen (die letzte jetzt erst im August), also sind 3 Babies neu dabei und Anna liegt mittendrin #freu

Dass sie immer die Jüngste war, war gar nicht schlimm. Im Gegenteil! Sie hat viel Neues gesehen und gelernt. Und die 2-Jährigen kommen auch immer zu ihr her und "spielen" mit ihr, drücken sie, geben ihr ein Küsschen ;-) ich finde das schön!
Und ICH lerne auch was! Ich kann die anderen Mamis immer schön ausfragen, wie das bei ihnen so gelaufen ist #schein #freu Das finde ich klasse!

Eine Krabbelgruppe läuft bei uns so ab:
Wir treffen uns immer freitags Vormittag, sitzen eineinhalb Stunden gemütlich im Zimmer des Gemeindezentrums auf dem Boden (das ist super ausgestattet mit Matten, Spielzeug usw), und am Ende werden 2 Kreis-Lieder gesungen. In der restlichen Zeit dürfen die Kiddies machen was sie wollen!
Im Sommer waren wir eigentlich immer auf dem Spielplatz - das war auch schön!

Ab nächster Woche gehe ich montags noch in einer zweite Gruppe - den Erzählungen nach läuft es da ähnlich ab. Aber das will ich mir erstmal anschauen.

LG, Elke+Anna *18.9.05 #blume

Beitrag von ostseemaus1975 28.09.06 - 13:30 Uhr

hallo,wir sind immer so 5-6 kinder die älteste ist 18 monate.
uns wurde ein raum in der kita zur verfügung gestellt .
wir mütter unterhalten uns über dies und das und die lütten .......naja so richtig spielen ist das ja nicht...begutachten sich...sagen wirs mal so.wir haben dort keine leiterin oder sowas.wir sind mit unseren kindern alleine.
im sommer waren wir dann nachmittags immer auf der wiese aber jetzt wenn es wieder kalt wird, gehen wir wieder rein.
bei uns ist das zwergentreffen immer freitags um 9.00...naja nicht gerade die tollste zeit!
wenn tino älter ist ,gehen wir in die kirche dort ist dann kindertreff für ältere kinder ab 3.dort wird dann gebastelt,bebacken,gesungen und was man sonst noch so alles macht.
jedenfalls ist bei uns die krabbelstunde nix besonderes .hätt mir mehr davon versprochen.aber egal hauptsache den kinder gefällt es dort.

gruß ostseemaus

Beitrag von blitzi007 28.09.06 - 14:44 Uhr

Hallo,

ich gehe mit PHil in eine Spielkreisgruppe in unserem Pfarrhaus, diese wird vom Kreisbildungswerk angeboten. Hier unser Ablauf:

Begrüßungslied
kleiner Spiele oder Fingerspiele je nach Laune der Kinder
gemeinsames Basteln malen etc.
Brotzeit (die Kinder sitzen an ihrem eigene Tisch)
freie Spielzeit (die Mütter sind dabei od. im Nebenraum)
Abschiedslied

Die Gruppe findet 1x in der Woche für 2 Stunden statt. Die Kinder sind alle 2 Jahre alt, d.h. für dieses Quartal wurden Kinder aufgenommen, die bis Dezember 2 Jahre alt werden.
Es gibt Kinder, die sind in der Entwicklung weiter, einige noch nicht so weit, aber alle Kinder verstehen sich gut.
Ich finde es schon wichtig, dass alle im gleichen Alter sind.

Die einzige, die aus der Reihe tanzt, ist meine Tochter. Sie ist 4 Monate und geht einfach mit in die Gruppe, da ich sonst meinem Sohn diese Gruppe nicht bieten könnte.

lg Tina + Phil (2 Jahre) und Vivienne (4 Monate)