Lehrer-Aushang-zuviel verlangt?

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von gigglepea 28.09.06 - 12:14 Uhr

Hallo,
mich würde mal eure Meinung dazu interessieren.
Viele Eltern an der Schule meiner Tochter hätten gern einen Lehrer-Aushang. Also einen Überblick über alle Lehrer und Erzieher mit Photo, deren zuständige Fächer und Klassen.
Nun sind einige Lehrer gegen diesen Aushang. (Ich denke hauptsächlich wegen der Photos).
Nun ist es aber so, dass man oft, wenn die Kinder von Lehrern erzählen, gar nicht weiß, wer gemeint ist. Außerdem halte ich es einfach für freundlich und offen gegenüber den Eltern und Kindern, wenn man sich "ordentlich" vorstellt.
Ist es wirklich zuviel verlangt? Könnte man es irgendwie erzwingen?
Wie ist das an euren Schulen?
LG Ulli

Beitrag von cathie_g 28.09.06 - 12:33 Uhr

an unserer Schule haengt so einer, in der Kita auch schon - ich fands gut!

LG

Catherina

Beitrag von emma69 28.09.06 - 15:37 Uhr

Da ein Bilderaushang unter das Persönlichkeitsrecht fällt, muss derjenige seine Zustimmung geben.

Wenn ein Lehrer dem Bilderaushang nicht zustimmt, habt Ihr keine Chance.

LG emma

Beitrag von tinalein123 29.09.06 - 09:50 Uhr

Unsere Grundschule hat die Lehrer auf der HP veröffentlicht.

Im Gymnasium hängen sie im Hauptgebäude aus, außerdem kommt in den halbjährlichen Elternrundbrief immer ein Liste der Lehrer, bzw. eine Liste der neuen Lehrer, z.b. auch mit Textvorstellung und Foto. Variiert immer, je nach dem, wieviel Platz vorhanden ist, wieviel Lehrer neu sind und was es sonst noch zu berichten gibt.