Plötzlich nachts wieder Hunger..Wachstumsschub?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von tibtab 28.09.06 - 12:16 Uhr

Hallo Ihr Lieben...

meine Tochter ist fast 6 Monate, sie schlief mit 6 Wochen durch, also von abends acht bis morgens um sieben. Seit 3 Wochen ist nun wieder nachts einmal wach und will unbedingt eine Flasche haben. Warum tut sie das? Hab ich mich zu früh gefreut? Ist es wirklich ein Wachstumsschub? Was kann ich tun? Ich kann sie ja nicht vollstopfen abends, sie nimmt ja nur soviel wie sie kann..

Ich bin bald fertig mit der Welt, hab ja noch ne Tochter von 4 jahren, für die ich morgens fit sein muss...

Wer weiß Rat? Vielen Dank schonmal...

Tanja

Beitrag von kadderle 28.09.06 - 12:25 Uhr

Hallo Tanja!
Bin grade hier auf der Seite, weil ich genau das gleiche Problem habe, bzw. noch weng schlimmer. Mein Sohnemann ist schon sieben Monate und hat mit ca. 3 Monaten durchgeschlafen. Seit ca. 6Wochen will er nachts ständig an die Brust und trinkt dort auch kräftig. Und das nicht nur einmal sondern mehrmals die Nacht. Ich habe ihm schon abends extra Brei und so gegeben, da ich dachte er ist nach dem Stillen abends einfach nicht satt aber nix da er macht weiterhin die Nacht zum Tag. Am Tag selbst ißt er nicht so übermäßig viel. Da ich dachte sein Zyklus ist irgendwie durcheinander garaten, habe ich versucht ihn anders zu beruhigen aber auch das hat nicht geholfen. Weder etwas Wasser, Tee oder Saft nimmt er nachts zu sich. Er nimmt dummerweise auch überhaupt keinen Schnuller. Und da auch ich ne 4jährige Tochter habe, die dann aufwacht wenn Ben Terz macht gebe ich dann doch irgendwann nach und gebe ihm die Brust. Aber so lange kann es ja auch kein Wachstumsschub sein... #kratz

Beitrag von tibtab 28.09.06 - 12:31 Uhr

Eine befreundete Hebamme meinte, es wäre normal, wenn babys in dem alter einen Wachstumsschub haben und nachts essen wollen. Es gibt babys, die machen das ein paar wochen, andere sogar über 2 Monate! Ich habe nun gestern und vorgestern Griesbrei gegeben, zusätzlich, aber davon nimmt sie ja nur noch ein bißchen, weil sie ja auch die Flasche hatte (umgekehrt gehts nicht besser) Da kam sie dann statt um halb zwei erst um halb vier.

Da bisher auch noch keiner nen Rat hatte, werden wir wohl da durch müssen...und darauf warten, das es vorbei geht...die Hoffnung stirbt zuletzt!!

LG, Tanja

Beitrag von zickl2000 28.09.06 - 13:18 Uhr

Hallo,
helfen kann ich Dir leider auch nicht. Pascal wacht seit ca. 6 Wochen auch wieder nachts auf und will Essen. Er isst abends schon sehr viel finde ich. Ich weiß auch nicht, was ich machen soll. Seine längste Phase ohne Essen hat er zwischen 5.00 Uhr morgens und 11.00 morgens. Ist batürlich für mich die Nacht schon lange vorbei, Da er um ca. 6.30 Uhr auch nicht mehr zum Schlafen zu bewegen ist. Ich glaube, daß es an den vielen Fähigkeiten liegt, die er im Moment an sich entdeckt. Er kann auf einmal ganz alleine Dinge erkunden, die er sonst nur von weitem anschauen durfte..er kann Ball spielen etc. Irgendwann muß das ja verarbeitet werden. Mal ganz abgesehen von den ganzen Zähnchen, die da im Kiefer sitzen und raus wollen.
Ich habe beschlossen einfach Geduld zu haben. Meine Mutter gab mir den Tipp ihn nachts schreien zu lassen...aber ich lasse mein Kind nie vor Hunger schreien. Höchstens mal vor Langeweile oder wenn er bockig ist, weil er unbedingt an unser Kaminbesteck möchte.

Liebe Grüße
und mach Dir keine Sorgen, es geht bestimmt hunderten genauso.
Nicole+Pascal, der gerade ein Mittagsschläfchen hält (hoffentlich recht lange)

Beitrag von 01gaby 28.09.06 - 14:04 Uhr

Hallo,
ich will gleich mal fragen, ob er noch bei euch im Schlafzimmer schläft?! Ich hatte damals das gleiche Problem mit meinem Sohn, nur war er einen Tick jünger. Er wurde mehrmal die Nacht wach und wollte futtern. Mein Mann konnte dadurch nicht mehr richtig schlafen und war immer müde bei der Arbeit.
Rums-da hab ich den kleinen Mann ausquartiert. Und? Von da an kam er nur noch ab und an, und nach zwei Wochen gar nicht mehr. Er war wohl einfach nur durch uns gestört - schnarchen, wühlen usw. - und dachte sich dann, jetzt kann ich auch essen!#mampf
Probier es mal aus!!
LG Gaby

Beitrag von moehre74 28.09.06 - 15:49 Uhr

hallo,

der beitrag könnte von mir sein! emma schlief auch mit 6 wochen durch! jetzt wird sie nächste woche 6 monate und kommt auch seit etwa 3 wochen nachts 1 mal! zu ganz unterschiedlichen zeiten, mal um 4, mal um5, mal um 6!! sie trinkt dann nicht wirklich viel und pennt danach weiter! im moment trinkt sie tagsüber eher mittelmäßig, aber auch wenn sie gut trinkt/ißt, wird sie nachts wach! ich hoffe, dass geht bald wieder vorbei!!

lg


dani

Beitrag von tibtab 28.09.06 - 16:19 Uhr

Oh wie gut zu wissen, dass ich nicht alleine bin! Wenn auch keiner ein Patentrezept hat--wir sitzen alle im gleichen boot...

Vielen Dank und toitoitoi uns allen, dass wir bald wieder durchschlafen können!

Liebe Grüße

Tanja
+Tabea (4J.)+Zoe (5 1/2 monate)