warum fragt der arzt das? mache mir sorgen

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von teufelchen67 28.09.06 - 13:18 Uhr

Hallo

war eben beim KA weil meine kleine 27 monate immer noch fieber hat und so blass ist, obwohl sie schon seid einer Woche Antibiotika nimmt und Fiebermittel..
der Arzt tat besorgt, symtome..sehr blass , schwitzt viel, immer erhöhte Temperatur , er meinte wir müssen auf jeden Fall blutabnehmen wenn der Infekt vorbei ist..alles schön und gut bis dann die frage kam ob sie blaue Flecken am Körper hat oder schnell welche bekommt? warum fragt er mich das?
das wäre doch ein anzeichen einer schlimmeren Erkrankung oder? #gruebel
mache mir jetzt ziemliche sorgen..noch 10 tage bis zur Blutabnahme..möchte doch jetzt schon wissen was sie haben könnte..
wer weiss einen rat , oder welches kind hat ähnliche Symtome..


LG

Beitrag von irne77 28.09.06 - 13:39 Uhr

Hallo teufelchen!!

Manchmal ist es wirklich schwierig, die Reaktionen eines Arztes richtig einzuschätzen.

Von einer Bekannten die Tochter hatte auch über Wochen Symptome, wie Blässe, ständig erhöhte Temperatur, Appetitlosigkeit, und sie war sehr lustlos und ist nach der geringsten Anstrengung in sich zusammen gesackt.
Natürlich haben wir uns alle riesen Sorgen gemacht.

Nach Blutabnahmen, Krankenhausaufenthalten ...... kam dann heraus, dass das Mädchen die Mandeln vereitert hatte und noch ein zusätzlicher Infekt im Körper war, was dann zusammen diese Symptome ergeben hat.

Ich denke, dass er das mit den blauen Flecken fragt, weil das wohl eins der signifikanten Anzeichen für Leukämie ist. Er muss das natürlich auch fragen, um eben so etwas ausschliessen zu können.

Vielleicht ist es aber auch einfach bei Deiner Tochter ein einfacher Grund mit einer grossen Auswirkung.

Versuch Dich nicht verrückt zu machen-.

LG

Mareike

Beitrag von befree78 28.09.06 - 14:47 Uhr

Hallo Teufelchen,

das Warten ist immer soooo schlimm. Es macht einen schir wahnsinnig. Versuch Dich so gut es geht abzulenken, zu beschäftigen.

Der Arzt muss alles mögliche fragen, damit er sich ein genaues Bild machen kann. Er soll ja schliesslich rausfinden was Deine kleine Maus so plagt. Mach Dir wegen dieser einen Frage nicht so nen Kopf (haha, leicht gesagt, ich weiss :-()

Ich drück Dir und Deiner Tochter die Daumen!

Grüße
Helena