IQ test! habe da eine frage!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von country75 28.09.06 - 13:21 Uhr

Hallo,

habe da eine frage: den IQ test, wer, wie wo kann man den machen, ab welchen alter macht man den.

mein mann kam die tage nach hause und meinte er hätte da was gelesen und das würde auf unseren kleinen (3,5 jahre) zutreffen. also er hätte einen hohen iq wert. ich habe nur abgewunken und gemeint "er ist einfach nur weit für sein alter" aber meine mutter und meine beste freundin fingen uach an das man ihn mal testen sollte. deswegen die oben genannnten fragen. ich bin zwar noch nicht sicher ob ich das mache aber vieleicht kann man sich dann an entsprechender stelle einfach mal genauer informieren.

danke schon mal im voraus!!!:-D

gruß, katrin

Beitrag von 2fragezeichen 28.09.06 - 13:55 Uhr

Wieso willst du deinem Sohn so etwas antun?
Und was soll das bringen in dem Alter?

Ich kann dir nur raten seine Fähigkeiten so gut es geht zu fördern.


Aber ich bin doch neugierig geworden. Was kann er denn so?


Bye

Beitrag von bibbi1976 28.09.06 - 14:34 Uhr

Hallo Katrin !

Ich kenne das Problem, aber einen IQ-Test wirst du wohl so einfach in dem Alter noch nicht machen lassen können.

Unser KiA meinte bei unseren Großen (wird morgen 5) er sei überdurchschnittlich intelligent. Er sprach schon mit 2 alles ohne Probleme, will alles ganz genau wissen und kann nun das Alphabet, bis 100 zählen und auch die Grundrechenaufgaben ohne Probleme.
Er hat ein wahnsinniges Interesse an Tieren und will da alles darüber wissen....#augen Bringt sich auch vieles selbst bei.
Manchmal ist es sehr schwierig ihm alles zu erklären, wenn man vieles ja selbst nicht 100%-ig weiß und man will ja auch nichts falsches sagen.

Ich kann nur vorschlagen, ihn so gut zu fördern wie es geht und eben evtl. das mal bei eurem Kia anzusprechen, der kann dann evtl auch einen IQ-Test organisieren bzw. euch sagen, wo man sich hinwenden kann.
Man sollte bei aller Intelligenz, aber ein Kind auch ein Kind sein lassen...- das ist zumindest meine Meinung !!

Marcel kommt nun auf Anraten des Kindergartens auch nächstes Jahr mit noch nicht mal 6 Jahren zur Schule, aber er würde sich sonst nur langweilen ...

Alles Gute für Euch !!!

LG
Bianca + Marcel (29.09.01) + Pascal (29.08.05)#sonne



Beitrag von prinzessin1976 28.09.06 - 15:25 Uhr

Ich als Erzieherin empfehle Dir lediglich Deinem Kind"Futter für's Gehirn" zu geben.#freu
Schau einen IQ Test gibt euch eine zahl die sich im Laufe der Jahre verändern kann!
Wenn euer Kind weit entwicklet ist dann versucht euren Sohn zu Fordern (Nicht zu Fördern;-))
Wenn er ausgeglichener wird und sich interessiert verhält so wisst ihr ihr macht das Richtige!
Ich halte von IQ Tests nicht so viel weil es eben nur eine zahl ist!!! Viel wichtiger ist es seinem Kind die "Infos" zu geben die es braucht um sich weiterzuentwickeln!
In der Regel haben Kinder mit 3-4 jahren ja typische Interessen wie Polizei, Baustellen, Bauerhöfe, Tiere.....
Wenn eurem sohn das langweilt dann kauft ihm doch mal ein Buch zum Thema Raumfahrt oder ein Atlas für etwas ältere Kinder! Mal sehen ob ihn das interessiert!!!????

Beitrag von shurei79 29.09.06 - 09:10 Uhr

Hey!

Und wie sieht seine emotionale und motorische Entwicklung aus??!!
Kinder entwickeln sich immer unterschiedlich, d.h. die einen sind der Meinung ich muss mich geistig erst entwickeln, sprich das Sprechen, Singen und Wissen aneigenen. Andere Kinder widerum entwicklen erst ihre Motorik, fangen ungewöhnlich früh an zu laufen, können schnell aus einem Becher trinken , selber essen etc... und dann Kinder die beides gleichmässig entwickeln.
Mag sein das Eurer Sohn schon gewisse Sachen kann, die ungewöhnlich für sein Alter sind, dennoch würde ich dies erstmal nicht überbewerten sondern abwarten!! Viele Eltern sehen schnell in ihren Kinder ein Talent, Genie wenn die Racker etwas können, was andere Kinder in dem Alter vielleicht noch nciht beherschen!!

Liebe Grüsse Shurei