Lieblingseite?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sternchen0282 28.09.06 - 13:30 Uhr

Hallo!
Mein kleiner *15.08.06 schaut die meiste Zeit wenn er wach und auf dem Arm ist immer nur nach links das macht er meist auch wenn er in seiner Wippe liegt und abends wenn ich ins Bett gehe schaue ich nach ihm und dann liegt er zur rechten Seite oder gerade. Haben eure Mäuse das auch? Ich weiß ist ne ganz doofe Frage aber ich mache mir schon Sorgen (Kopfform,Haltungsfehler)

Liebe Grüße
*sternchen&*babyPhilipp

Beitrag von melesser 28.09.06 - 13:35 Uhr

Hallo,

Bei unserem war das auch so. Er hatte eine leichte Blockade im Hals, die von einem Ostheopaten gelöst wurde. Noch am selben Abend hatte er keine Lieblingsseite mehr.:-)
Ansonsten war er immer topfit und es hat keinerlei Auswirkungen auf sein allgemeines Wohlbefinden gehabt. Der Kinderarzt hatte die Blockade bei der U4 bemerkt.
Also lieber mal abklären lassen.
LG
Melanie

Beitrag von steff2201 28.09.06 - 13:45 Uhr

hallo Sternchen,
bei meinen kleinen ist das auch so nur das er die rechte seite bevorzugt. laut arzt hat er keine blockade. drehe seinen kopf am tag oft auf die linke seite, lege ihn auf die linke seite, animiere ihn mit einem glöckchen den kopf nach links zu drehen und es klappt ganz gut. lege doch mal wenn er im wipper sitzt eine zusammen gerollte stoffwindel unter seine linke schulter oder drehe den wipper so das er den kopf nach rechts drehen muss um das tageslicht in seinen gesicht zu haben.

viel glück und liebe Grüße
Steff+#baby Tim William (29.08.06)

Beitrag von abo55 28.09.06 - 13:48 Uhr

Hallo,

mein Sohn hatte auch eine Lieblingsseite. Mein KiA meinte, ich solle ihn immer mal wieder von der "schlechten Seite" ansprechen, ihn so hinlegen (wie du es machst) und "quer wickeln", d.h. so, dass er um mich zu sehen, sich auf seine schlechte Seite drehen (also den Kopf drehen) muss. Das hat bei mir geholfen. Jetzt 3 Monate später (er ist jetzt 4,5 Monate) ist die Muskulatur laut KiA im Rücken gleichmäßig und auch der Kopf nur noch minimal "verformt".

Grüße Abo55 mit #baby Niklas

Beitrag von jindabyne 28.09.06 - 14:18 Uhr

Fiona hat auch eine Lieblingsseite (rechte).

Der KiA hat sie gründlich untersucht und gemeint, dass ihr nichts fehlt. Blockade hat sie auch keine, wenn sie will, dann schaut sie auch problemlos zur anderen Seite.

Jetzt habe ich neulich gelesen, dass die meisten Babys eine Lieblingsseite haben und dass man herausgefunden hat, dass das mit der Gehirnaktivität zusammenhängt. Babys, die nach rechts gucken, haben eine aktivere linke Gehirnhälfte und Babys, die nach links gucken, eine aktivere rechte Hälfte. Diese asymmetrische Aktivität ist bei fast jedem Menschen gegeben und daraus ergeben sich dann später die Rechts- und Linkshänder ;-)

LG Steffi

Beitrag von fitnessmaus72 28.09.06 - 14:45 Uhr

Huhu,
also mein kleiner hatte das auch. ich war mit ihm beim orthopäden und siehe da, er hat das kiss syndrom... er wurde eingerenkt und wir gehen jetzt zur krankengymnastik. es wird immer besser:-) laß es abchecken, denn es kann folgen für später haben falls es nicht erkannt wird
lieber gruß;-)