Schwangere aus dem Raum Koblenz/Bendorf/Neuwied

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sabienchen27 28.09.06 - 13:34 Uhr

Hallo!

Gibt es hier Schwangere aus dem Raum Koblenz/Bendorf/Neuwied?
Ich bin zwar erst in der 7. SSW, aber ich mache mir schon Gedanken in welchem Krankenhaus ich entbinde möchte.
Soll ich nun in den Marienhof in Koblenz oder lieber ins St. Elisabeth-Krankenhaus in Neuwied oder doch besser in den Kemperhof Koblenz oder ins St. Elisabeth-Krankehaus nach Lahnstein?
Wo möchtet ihr entbinden oder habt ihr schon entbunden? Wie sind eure Erfahrungen?
Vielleicht kann man sich ja mal zu 'nem kugeligen Plausch treffen!

Liebe Grüße

sabienchen27 (7. SSW)

Beitrag von kleinelady20 28.09.06 - 13:45 Uhr

komm so halb aus der richtung;-) also viele meiner bekannte oder freundinen sind in den marienhof in koblenz und sind super super zufrieden gewesen! sie würden immer wieder da hin gehn, und gerade meine freundin hat vor drei wochen ihren bub bekommen und das 6 wochen zu früh- aber die versorgung und alles dort war super- sie würde wieder hin. wir kommen von der nähe der loreley- also koblenz 50 km weg von uns... würde auch dort hin vom erzählen doch hier bei uns rüdesheim gibbet das beste krankenhaus auf der welt*g* war ich auch mit lena und da geh ich wieder hin

Beitrag von sternengold2007 28.09.06 - 13:53 Uhr

hallo!
also ich kann dir das St Elisabeth-Krankenhaus in Neuwied sehr gut empfehlen habe das all meine kinder entbunden und bin voll zufrieden dort gewesen #herzlich

die haben da auch ne baby intesiv und die hat auch einen sehr sehr guten ruf sollte also irgendwas mit deinem baby nicht stimmen ist es dort in guten händen (natürlich sollte man ja nie den teufel an die wand malen aber eie baby intensiv ist immer zum vorteil vom baby)!

LG sternengold2007

ps:aber egal wie du dich entscheidest es wir schon richtig sein ;-)

Beitrag von darkvenusgirl20 28.09.06 - 14:02 Uhr

hallo
ich kann dir das kemperhof empfehlen.
ich bin jetzt 7 tage vor et war in meiner ss schon 4mal im kh 3mal im marienhof(das war bevor ich wusste das kemperhof auch notfälle nimmt) und einmal kemperhof!
im marienhof hab ich keine vernünftigen antworten auf meine fragen bekommen und auch das umfeld ist nicht so toll.
im kemperhof hat man sich richtig zeit für mich genommen alle meine fragen wurden mehr als zufrieden beantwortet die hebammen dort sind super lieb und was für mich wichtig ist die sind total locker.
aber jeder muss seine eigenen erfahrungen machen.
mein rat für dich ist der kemperhof.

Beitrag von kerstin76 29.09.06 - 11:28 Uhr

Hallo Sabine!

Ich habe zwar selber noch nicht entbunden, aber meine Schwester war bei den Geburten beider Kids im St. Elisabeth-Krankenhaus in Neuwied und absolut zufrieden.

Die Geburt der Zweiten war besonders anstrengend und die Kleine kam dann zur Beobachtung auf die Säuglingsintensiv. Meine Schwester konnte sie dort aber jederzeit ohne Probleme besuchen, was ihr sehr wichtig war.

Von daher kann ich Dir diese Klinik nur empfehlen.

Lieben Gruß,
Kerstin.

Beitrag von beban 02.10.06 - 14:34 Uhr

Hallo!
Also, wir gehen in den Kemperhof. Haben uns sehr schnell dazu entschieden. Erstens wegen der angeschlossenen Kinderklinik und zweitens wegen unserer Hebamme. Wir haben eine superliebe Beleghebamme, die auf jeden Fall bei der Geburt dabei sein wird. (http://www.willkommen-auf-der-er.de) Außerdem gefällt uns das Umfeld sehr gut. Der Kreissaal ist schön gestaltet und alles ist so wie wir es uns vorstellen.

Egal für welche Klinik du dich entscheidest es wird immer jemanden geben, der etwas schlechtes sagt. Das ist eben so. Jeder hat seine Prioritäten.

Liebe Grüße

P.s.: Kleiner Tipp: geh einfach zu den Infomationsabenden. Da kannst du ganz einfach erfahren, ob dir die entsprechende Klinik zusagt oder nicht.

Beitrag von elfeeva 03.10.06 - 19:28 Uhr

Ich habe in Lahnstein entbunden und war super zufrieden!! Der Kreissall ist spitze, die Hebammen nett, man kann sich unter drei Ärzten einen aussuchen (hatte Dr Busch). Einziger nachteil, die Zimmer sind ein wenig älter und die Dusche ist auf dem Flur! Ich bin einfach am nächsten Morgen heim gegangen!
Es gibt Wanne und schöne Wehenzimmer. Ich habe 21 Stunden Geburt bis fast zu Schluß super mit Naturheilkundlichen Mittelchen überstanden! Meine Süße ist jetzt 2 Monate alt. Freue mich über Emails

Beitrag von elfeeva 03.10.06 - 19:40 Uhr

Wenn etwas mit dem Baby sein sollte (was man schon vorher weiß) würde ich übrigens notgedrungen den Kemperhof wählen(gibt von Lahnstein nicht viel anderes), aber für eine normale Geburt niemals. Da ist man als Schwangere immer eine Kranke und die Babys immer Patient. Ich spreche da aus Erfahrung, meine Kleine war mit drei Wochen wegen einer Vorstufe vom plötzlichem Kindstod dort. Es war schrecklich. Man will stillen, aber die Schwestern geben den Kindern lieber Schnuller und Tee bevor sie dich wecken!! Junge Ärzte erzählen dir, die Zunge mit Muttermilch wäre ein Soorbefall! Und der verstopfte Tränenkanal meiner Kleinen wurde mit Antibiotika behandelt statt einfach abzuwarten oder ihn zu dehnen!! Meine Süße kam mit 3000g auf die Welt und hat jede Woche (sogar in der ersten) 250g zugenommen, trotzdem behaupteten diese Ärzte, das mein Baby in einem schlechten Algemeinzustand war! Idioten!!! Meinem Baby ging es super (bin selber Schwester und meine Mutter sogar Kinderschwester!!) das einzige was die kleine hatte sind 20 Sekunden dauernde Atempause, aber das dürfen Babys haben (wusste ich da leider noch nicht) Ich gehe nurnoch in den Kemperhof, wenn die Kleine ihren Kopf unter den Armen trägt!!! Allerdings würde ich auch dorthin gehen, wenn sich eine deutliche Frühgeburt ankündigt, hier gibt es einfach keine Alternative