Blasenentzündungen

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von mamijung 28.09.06 - 13:38 Uhr

Hallo

Ich habe im Herbst und vorallem im Winter regelmäßige Blasenentzündungen!#heul

Kann man dagegen vorbeugen?

Wenn ja wie?


Vielen Dank für Eure Hilfen



Beitrag von cherry76 28.09.06 - 14:46 Uhr

Huhu,

am besten viiiiel trinken, auch ab und an Blasen und Nierentee .

LG
Sonja

Beitrag von meileinstein 28.09.06 - 21:55 Uhr

Oh ja, das kenne ich. Bei mir war das so schlimm, dass innerhalb von 24 Stunden Blut beim Wasserlassen kam...
Meine Ärztin hat mir im Sommer Uro Vaxom verordnet. Das ist eine Art "Impfung" für die Blase. Man nimmt es drei Monate und hat dann bis zu zwei Jahre Ruhe. Dann muss man es wieder auffrischen.
Bis jetzt hilft es. Allerdings muss man es als Kassenpatient selbst bezahlen: ca 100 Euro. Aber das war mir die Sache wert.

Ansonsten: immer, immer warm halten, vor allem die Füße. Mindestens drei Liter am Tag trinken. Und wenn man einen leichten Reiz spürt: in Riesenmengen Cranberrysaft aus dem Reformhaus in sich rein schütten.

Gute Besserung!

Beitrag von shania1981 03.10.06 - 21:49 Uhr

Ich hole mir von der Apotheke immer (rezeptfrei) Preiselbeersaft. Täglich 50ml Saft mit Wasser auf 250ml verdünnen und trinken. Seitdem habe ich soetwas nicht mehr. Kostet 10 Euro, so ein Saft (1 Liter), aber das ist es mir wert!
Grüße von
Manuela