Stillfrage - bitte Hilfe!!!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von tanja.1980 28.09.06 - 13:40 Uhr

Hallo Ihr Lieben!

Wie schon oben steht, habe ich ein "Problem" mit dem Stillen.

Meine Kleine ist jetzt mittlerweile 3 Monate alt und ich stille noch voll. Aber das ist fast jedes Mal ein Theater. Sie trinkt am Anfang ca. 3 Minuten, saugt richtig kräftig, und dann fängt sie das Brüllen an und dreht sich von der Brust weg. Dann hebe ich sie hoch, mach das Bäuerchen und manchmal lässt sie sich noch zum Weitertrinken "überreden". Also noch so 3 bis 4 Minuten. Und manchmal brüllt sie gleich, wenn ich sie wieder zum Stillen hinlege.

Ich habe aber das Gefüll, daß sie nach 3 Minuten noch nicht satt ist, denn sie trinkt dann immer ein paar Schlucke und dann schreit wieder, dann wieder paar Mal ziehen und schreien und so weiter. Bis ich entnervt aufgebe. Bei der nächsten Mahlzeit meistens das gleiche.

Ich stille deswegen auch ca. alle 2 Stunden. Nachts schläft die aber ihre 6 Stunden am Stück und wenn sie aufwacht und noch total verschlafen ist, trinkt sie auch besser, so ca. 10 Minuten.

Ich habe schon versucht, die Stillabstände zu vergrößern, weil ich gedacht habe, daß sie vielleicht noch kein Hunger hat. Hat aber nichts genützt, das gleiche wie sonst auch.

Vorgestern waren wir beim KiA zur U4, dann habe ich das Problem angesprochen. Was sagt die mir: Wenn´s im nächsten Monat nicht besser wird, soll ich mit dem Zufüttern anfangen :-[

Ich wollte aber die 6 Monate voll stillen!!! Und außerdem nimmt die Kleine auch gut zu, also Untergewicht hat´s nicht. Und regelmäßig naße Windeln hat´s auch.

Also kriegt sie doch genug? Aber warum schreit die dann so nach 3 Minuten?

Achja, ein Wachstumsschub kann es nicht sein, das hat sie mal mehr mal weniger seit der Geburt an.

Bin vollkommen ratlos, würde so gerne weiter vollstillen #heul

Weiß vielleicht jemand Rat?


Liebe Grüße

Tanja + Sophia, 26.06.06

Beitrag von antigone1973 28.09.06 - 14:00 Uhr

Hallo Tanja,
genauso ging es uns auch, als unser kleiner so alt war. Ich war auch kurz davor aufzugeben. Aber das legt sich wieder!!!!! Die meisten Babys trinken wirklich innerhalb von 5 Minuten das Gros an Milch. Du schreibst ja selbst, dass sie gut zunimmt und regelmäßig nasse Windeln hat, also ist das in Ordnung. Versuch mal andere Anlegepositionen, ich habe den Kleinen oft beim Stillen herumgetragen, bzw. im Stehen gestillt. Nervt zwar aber es klappte dann besser. Gib das Stillen noch nicht auf. Und Kinderärzte sind nicht immer versiert in Fragen zu Stillen und Ernährung und geben oft schnell den Rat, zuzufüttern.
Alles Gute

Beitrag von appolonia04 28.09.06 - 14:37 Uhr

Hallo Tanja,

das hört sich verdammt nach der sog. Brustschreiphase bzw. Stillstreik an. Da gibt es verschiedene Möglichkeiten. Bei mir hat es immer geholfen, wenn ich die Stillposition geändert habe. Wenn Du weitere Tipps brauchst, kannst Du mich ja mal über die VK anschreiben.

LG, Angela mit Mayra *28.01.05 und Nils *14.08.06

Beitrag von mali2505 28.09.06 - 22:09 Uhr

Hallo,

oh bitte macht das jetzt nicht nur zwischen euch aus! Ich habe mit meiner Kleinen genau das gleiche Problem und bin auch schon ganz verzweifelt, weil wirklich nichts helfen will. Aus lauter Verzweifelung und auf Empfehlung des Kinderarztes habe ich nun schon eine Mahlzeit Fertigmilch gefüttert, aber das will ich eigentlich nicht und möchte unbedingt weiter voll Stillen.

Vielleicht hat ja hier irgendjemand den Top-Tipp. Das wäre einfach nur zu schön.

LG Tina

Beitrag von appolonia04 29.09.06 - 14:20 Uhr

Schreib mich doch mal über die VK an!

LG, Angela

Beitrag von sparrow1967 28.09.06 - 19:58 Uhr

Sie ist ein Schnelltrinker ;-).
Nach den 3 oder 4 Minuten hat sie ihren Hnger gestillt- danach trinkt sie nur noch dir zum Gefallen ;-)
Selbst stündliches stillen ist normal. Die Kleinen trinken nun mal nur soviel, bis sie das Sättigungsgefühlhaben- und nicht so wie die Erwachsenen- weil es so lecker ist noch n bisschen und noch n bisschen.

Laß sie einfach. Es ist schon richtig, wie sie es macht. Und Zufüttern brauchst du noch lange nicht.

Nachts stillt sie länger, weil sie mehr Ruhe hat- eslenkt nichts ab und sie mummenlt sich wieder in den Schlaf.

sparrow