FRAGE???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ss20 28.09.06 - 14:36 Uhr

Hi,

ich hab normal dunkelblonde haare, doch sie sind hellblond gefärt. Seit einiger Zeit wächst mein Ansatz so stark raus ich kann mich gar nicht mehr anschaun was haltet ihr vom Haare tönen würde gern mal ne Rot oder so drauf machen glaubt ihr des könnte meinen kleinen schaden???

Bitte antworten

Liebe grüsse Steffi +#ei#ei

Beitrag von aggro 28.09.06 - 14:39 Uhr

hi

ich habe immer gefärbt, lasse es aber in der ss ganz... zwar kann man ab dem 3. moanat auch wieder färben, aber ob es schaden kann oder nicht..... gut ist es auf jeden fall nicht, daher würde ich es lieber lassen..............


alles gute


katrin 37 ssw

Beitrag von musikengel78 28.09.06 - 14:40 Uhr

Also, nachgewiesen werden konnte bisher noch nicht, dass Schädigungen am Kind auftrteten, aber viele raten trotzdem davon ab, weil auf jeden Fall Wirkstoffe in den Körper gelangen (auch, wenn das nicht unbedingt schlimme Folgen haben muß). Strähnchen sollen da "sicherer" sein, weil da kaum Farbe an die Kopfhaut gelangt. Insgesamt gilt aber auf jeden Fall, dass Deine Haare anders als gewohnt und erwartet auf die Strähnchen reagieren können (durch die Hormone). Da spreche ich aus eigener Erfahrung, statt den dunkelroten Strähnchen, die ich sonst immer hatte, bin ich jetzt leider ziemlich orange :-(

Beitrag von angel_eye 28.09.06 - 14:50 Uhr

also ich würde meine haare auch nicht färben,
aber da macht dir die schwangerschaft schon einen strich durch die rechnung. denn durch die veränderten hormonbedingungen nehmen deine haare wenig bzw keine farbe an. oder es kommt nen ganz falscher farbton raus.
ist genauso wie bei dauerwelle oder so,die ist nach kurzer zeit wieder raus.

lg
Angel_Eye (27 SSW)

Beitrag von nadja_und_thomas 28.09.06 - 14:48 Uhr

Hi...

war vor kurzem beim Friseur und habe nachgefragt...

er meinte Strähnchen machen nichts....da die ja nicht mit der Kopfhaut in Berührung kommen.

Hatte nämlich das gleiche Problem...aber kannst ja Strähnchen machen lassen dann sieht man den dunklen Ansatz auch nicht mehr!

Habs machen lassen und meinem Engel geht es super :-)

Lg Nadja + #baby Kevin Noel 28 SSW

Beitrag von ss20 28.09.06 - 14:54 Uhr

mir wurde aber gesagt das tönen ( nicht färben ) nichts ausmachen würde, da es ja nicht so intensiv ist?

Beitrag von nadja_und_thomas 28.09.06 - 14:55 Uhr

Frag doch einfach nochmal beim Friseur nach!!!

Selber Tönen würde ich sowieso nicht....nachher wirds nichts gescheites.

Der Friseur kennt sich da sicher aus :-D

Beitrag von jungmutti22 28.09.06 - 16:35 Uhr

Also bei einer normalen Tönung kann garnichts passieren,denn die Tönung legt sich quasi nur um das Haar(ausgenommen sind Intensivtönungen das ist nämlich halb Farbe halb Tönung) und kann somit nicht in Kopfhaut eindringen!!!

Würde dir aber nicht dazu raten in der Schwangerschaft kann es sein das die Haare es nicht richtig annehmen..

Beitrag von tearsgone 28.09.06 - 16:32 Uhr

Bin auch so ein Fall.. habs mir nach Besprechen mit meinem FA machen lassen... also Haare blond färben...

er meinte, dass das kein Problem wär und wie schon oben erwähnt konnte bisher nichts nachgewiesen werden...

Ich hätt mich noch mehr unwohl gefühlt und für mich war's die richtige Entscheidung.. mach dir nicht zu viele Sorgen..

lg, tearsgone 31.SSW;-)