Kann man auf Wunsch schon eher Einleiten?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von silvercher 28.09.06 - 14:50 Uhr

Hallo ihr lieben,

mal eine Frage: in dem KH wo ich Entbinden möchte wird bei ET+8 - ET+10 Eingeleitet. Kann man denn auch Wunsch auch eher eingeleitet werden oder eher ungerne bzw selten? Wie war das bei euch?

LG Julia + #baby Boy Niklas Devin inside 40+2 SSW ET+2 #schmoll #schwitz #cool

Beitrag von brianna123 28.09.06 - 14:58 Uhr

Hallo!

Bei meiner Schwägerin wurde auf ihren Wunsch die Geburt 2 Tage eingeleitet. Aber mein Neffe wollte trotzdem noch nicht auf die Welt kommen. Sie wurde deshalb wieder nach Hause geschickt und sollte bis zum normalen Termin warten.

Wie das nun ist, wenn der ET bereits überschritten ist, weiß ich nicht. Aber meine Hebamme sagte, dass es besser ist, wenn man wartet, bis die Geburt auf natürlichem Wege eingeleitet wird.

Alles Gute!!!

Sabrina

Beitrag von kirschcola 28.09.06 - 15:11 Uhr

Hallo,

Jetzt bist du schon seit 9 Monaten schwanger, da kannst du auch noch die paar letzten Tage abwarten, oder?

Gruß
kirschcola

Beitrag von silvercher 28.09.06 - 15:14 Uhr

naja es geht darum das der 7.10 nicht ganz so gut wäre denn dann hätte die Tochter von meinen Mann aus Erster Ehe ein Problem: ihre beiden Halbbrüder hätten am selben Tag Geburtstag und sie könnte immer nur zu einem Geburtstag erscheinen, da sie u.a. 70km entfernt wohnt !

LG Julia

Beitrag von kirschcola 28.09.06 - 15:16 Uhr

Naja, jetzt mal ehrlich! wer weiß schon ob du überhaupt erst am 7.10. entbindest?
Und ich finde deinen Grund ja ganz lustig, aber das kann doch nicht dein Argument sein nur um früher einzuleiten!!#schock

Beitrag von silvercher 28.09.06 - 15:21 Uhr

Ich meine ja auch nur das der 7.10 sein könnte wenn sie bei ET+8 - ET+10 einleiten.. naja würde es scahde als Schwester finden wenn ich immer nur auf einen Geburtstag meines Bruders sein könnte.....

Ausserdem hatte ich ja nur mal gefragt ob das überhaupt möglich ist vorher einzuleiten auf Wunsch!

#danke

LG Julia

Ps. würde dich gerne mal sehen wenn du 2 Brüder hast die am selben Tag Geburtstag haben und du 70km Entfernt wohnst, 12 JAhre alt bist und dich Entscheiden müsstest welcher Geburtstag dir vor geht #augen :-p ;-)

Beitrag von knesa 28.09.06 - 15:26 Uhr

Nicht ärgern Julia.
Kann dich gut verstehen!#liebdrueck
Habe aber keien Ahnung wie das mit dem Einleiten ist, vielleicht mal im KH fragen!
Wehencotails schon probiert?#gruebel
BEstimmt!
Vielleicht wird es ja noch was, und es geht ganz schnell bald los. Bei meiner ersten SS hat man es am Tag vorher auch nicht auf den CTG gesehen und keine 50 Stunden später war er auch schon da!
Alles GUte.
LG Knesa, Francis 21 Monate und Babygirl inside ET-14

Beitrag von silvercher 28.09.06 - 15:28 Uhr

Hallo Knesa,

ich muss Morgen noch mal zur FÄ, sie hat mir schon eine Einweisung fürs KH gegeben. Mal sehen.... sie meint: am Montag kann es sein das wir uns wieder sehen und am WE Ambulant CTG im KH geschrieben werden. Wollte dann Morgen im Kreißsaal anrufen um zu klären wie es denn deren Meiung weiter gehen soll..... naja nach dieser besch..... SS habe ich langsam auch keine Lust mehr.... :-[ #schmoll

#danke !

LG Julia

Beitrag von knesa 28.09.06 - 15:32 Uhr

Oh hört sich ja nach keiner schönen SS an. :-(
Ich fande diese auch nicht besonders dolle.
Bin froh wenn die Geburt endlich geschafft ist und ich wieder zu Hause bin!
Und dann fängt der Spaß erst richtig an;-)
Ich hoffe echt es klappt ganz schnell bei dir!

LG Knesa

Beitrag von silvercher 28.09.06 - 15:37 Uhr

#danke naja habe Risikoschwangerschaft bzw hatte... mit sehr oft Blutungen, Angst um meinem Leben und Angst um das Leben des #baby s Plazenta prävia hatte ich.... naja nun ist aber alles wieder gut...

#danke dir auch Alles Alles Liebe und Gute ! #klee #herzlich

LG Julia

Beitrag von antje250786 28.09.06 - 15:44 Uhr

Hallo #blume

Hab auf wunsch eher einleiten lassen!und auch anraten der oberärztin! war da in der 38+1 laut fa rechnung laut kh rechnung 37+1 ssw! da ich bluthochdruck und ssdiabetis hatte und meine beine am ende der ss immer eingeschlafen sind beim laufen!
War ne schön! #heul#heul#heul


Aber für mein kind wäre es besser gewessen es noch in bisschen länger drin zulassen! das sie nur 36+1 entwickelt war #schock und startprobleme hatte!
#heul#schmoll#heul#heul#heul#heul#heul#schmoll

Wünsch dir alles gute! #klee

LG antje und #baby jasmin sophie *15.08.2006

Beitrag von silvercher 28.09.06 - 15:45 Uhr

#danke wollte das auch nur mal wissen.... !!!! #danke

LG Julia

Beitrag von anne_loewe 28.09.06 - 16:21 Uhr

Hallo Julia!

Besser für Euch beide wäre es sicher, wenn das Baby von alleine kommt. Einleitungen ziehen doppelt so häufig weitere medzinische Massnahmen nach sich und enden doppelt so häufig mit Kaiserschnitt. Der eigene Wehenrhytmus von Mutter und Kind kann eben nicht per Infusion simuliert werden.

Wümsche Dir viel Geduld,

Anne

Beitrag von silvercher 28.09.06 - 16:22 Uhr

#danke Anne... wollte es ja auch einfach nur mal wissen ;-) #danke

LG Julia

Beitrag von nikolaus04 28.09.06 - 21:30 Uhr

Hallo!

Ich habe mit meiner FÄ gesprochen, das ich echt nicht mehr kann, was eigentlich nicht wirklich so stimmte. Ich hatte allerdings 8 Tage vor ET einen Befund, wo der Mumu schon 4cm offen war. Da hat sie einfach im KH angerufen und für den nächsten tag einen Termin gemacht. Die Geburt hat vom ersten Wehentropf bis zur geburt gerade mal 3 1/2 Std. gedauert. Laß dich nicht von anderen verunsichern, wenn du der Meinung bist, du willst nicht mehr oder kannst nicht mehr.

LG
Christine+ Laura 7 Wochen

Beitrag von silvercher 29.09.06 - 07:39 Uhr

#danke !!! Alles Gute dir weiterhin !!!

LG Julia

Beitrag von poohgirlie 29.09.06 - 08:21 Uhr

Guten Morgen!
Na du bist ja auch immer noch da.. ;-)
ich verfolge deine Berichte schon einige Tage und muss immer wieder schmunzeln, weil es mir so ähnlich geht...bin heute ET+6 (!!) und hab keine Lust mehr. Wehen sind seit Tagen immer wieder da, gestern besonders viele und lange, aber heut nacht sind sie wieder weg :-[

Hatte gestern nen Wehencocktail lt. meiner Hebi gemacht .. und erst is gar nix passiert..musste dann ca. 6 Stunden später zum CTG.. und was kam dann???????? #schock
Ich hab auf der Pritsche dermassen Durchfall bekommen, dass ich es nicht mehr halten konnte und hab mir in die Hose gemacht..#heul das war vielleicht peinlich .....!!!

Danach kamen Wehen, aber wie gesagt überm Schlafen heut nacht sind die wieder weg und nun sitz ich immer noch hier #schmoll

Ich muss jeden Tag hoch ins KH zum CTG und ich hoffe, dass dem ganzen bald ein Ende gesetzt wird..ich hab keine Kraft mehr. Jeden Tag die Wehen und es bringt nix... :-(

Die Herztöne meiner Kleinen sind gestern bei den WEhen auch immer wieder runter, war zwar nachher besser, aber ich hab schon bissl Panik, dass noch was passiert....
Ich hoffe soooo sehr, dass sie sich am Wochenende auf den Weg macht, Montag wird wahrscheinlich eh eingeleitet, aber eigene WEhen sind eben viiiiel besser zu ertragen als die eingeleiteten...

Naja, wie auch immer, ich wünsche dir eine schöne und baldige Geburt und ein gesundes Baby!! #freu

Lg
Cindy

Beitrag von silvercher 29.09.06 - 10:43 Uhr

#danke Cindy... wir wollen evtl bei ET+6 dem "LEIDEN" ein Ende setzen.. mal Morgen alles genauer besprechen.. wie ist das bei dir wird im KH immer "nur" das CTG geschrieben oder auch täglich ein US gemacht um nach dem #baby zu sehen???

LG Julia

Beitrag von poohgirlie 29.09.06 - 13:09 Uhr

Hallo
also ich muss jeden Tag hin eigentlich "nur" zum CTG. Aber weil da hier und da ja Wehen drauf sind, machen sie auch alle paar Tage ne Untersuchung.
Nen US haben den ANfang der Woche gemacht, nachdem das CTG nicht so doll war...aber ich hab das eine mal dabei gesessen (beim CTG) und dabei hat sich die Kleine wohl nicht so wohlgefühlt. Aber Doppler US war alles ok, Plazenta nicht verkalkt, Fruchtwasser genug da ... alles ok soweit.
Aber ich mag trotzdem nicht mehr...
Heute mittag muss ich wieder hin und dann mal gucken was die so sagen, ich würds gern über WE hinter mich bringen *fg*`
Wie siehts bei dir aus..sind WEhen da?
Lg
Cindy

Beitrag von silvercher 29.09.06 - 14:30 Uhr

Hallo Cindy,

mal habe ich Wehen auch regelmäßig und mal kaum bis keine Wehen aber ich spüre sie auch kaum.. laut CTG schlagen sie manchmal bis 100% aus aber ich merke so gut wie nix davon... naja mal sehen was die Morgen so sagen....

#danke

LG Julia

Beitrag von enti1976 29.09.06 - 13:03 Uhr

Also bei mir wollten sie es nicht machen - werde noch wahnsinnig vor sorge - mir ist seit Sonntag übel (mit kurzen unterbrechungen) und der BLutdruck ist viel zu hoch... - aber da die Blutwerte in Ordnung sind, haben sie dann nicht eingeleitet :-( ich könnt nur noch heulen #heul weil ich nicht weiß, warum mir immer schlecht ist und hab zu nichts mehr lust - lieg den ganzen Tag rum und hab 140/100 Blutdruck!!! #augen

LG Enti (ET-4)

Beitrag von silvercher 29.09.06 - 14:31 Uhr

HallO Enti,

ich beziehe das eher einleiten nicht auf VOR dem ET sondern danach aber die Klinik leitet generell ET+8 - ET+10 ein und ich meinte her wie z.B. ET+6 ! ;-)

#danke

Eine wunderschöne Restschwangerschaft !!!

LG Julia + #baby Boy Niklas Devin inside 40+3 SSW ET+3 #schmoll #schwitz #cool

Beitrag von linagilmore80 29.09.06 - 14:01 Uhr

Hallo Julia

ich glaube, dass es von KH zu KH unterschiedlich ist, wann eingeleitet wird.
Ich habe schon von einer Schwangeren gehört, die schon 3 Wochen vor ET die Geburt hat einleiten lassen.
In dem Krankenhaus wo ich entbinde wird ab Beginn der 39 SSW eingeleitet, wenn ein entsprechender Befund vorliegt. Bei meiner ersten Geburt hat man bis 16 Tage über dem ET gewartet bis auf den Wehentropf zurückgriff (der hat aber den Kaiserschnitt nicht verhindern können).

Frag doch einfach mal im KH nach, wie die das handhaben.
Ich drück dir die Daumen, dass alles glatt geht!!

LG Lina + Lena inside 37 + 2#blume

Beitrag von silvercher 29.09.06 - 14:32 Uhr

Hallo Lina,

#danke erstmal für deine Antwort. Naja ich meine ja eher nach dem ET zwar aber eher als deren Vorschrift denn das KH wo ich Entbinden werde leitet generell am ET+8 - ET+10 ein und ich meine wenn ich sage: möchte aber gerne ET+6 ob sie sich darauf einlassen???? länger als ET+10 warten die im KH nicht!

Eine wunderschöne Restschwangerschaft !!!

LG Julia + #baby Boy Niklas Devin inside 40+3 SSW ET+3 #schmoll #schwitz #cool

Beitrag von inajk 29.09.06 - 16:29 Uhr

Warum wuerdest du das wollen? Du schreibst auf Wunsch, also nehme ich an dass es keine medizinische Indikation gibt. Lass dir und deinem Baby die Zeit, es laeuft dir schon nicht weg. Und glaub mir: Was immer du jetzt an Wehwehchen hast, es ist das Paradies im Vergleich zur ersten heftigen Zeit mit Baby. Also geniess die Ruhe vor dem Sturm, mach all die Dinge zu denen du bald monatelang nicht mehr kommen wirst (essen gehen, ins Kino gehen, vor der Glotze mit deinem Mann kuscheln, morgens ruhig die Zeitung lesen, faulenzen...) und lass dein Baby und deinen Koerper die Entscheidubng treffen, die wissen schon was sie tun!
LG
Ina (die bei ET+13 eine wunderschoene Hausgeburt hatte :-))