Köpfchen tief im Becken - kann es sich noch ändern?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von inbu 28.09.06 - 14:53 Uhr

Hallo ihr Lieben,

meine Kleine ist seit der 31. SSW sehr tief im Becken. Die FÄ hofft, dass ich es bis zur 36. SSW noch durchhalte, obwohl MuMu und Gebärmutterhals noch normal sind.
Jetzt meine Frage: kann das Köpchen sich noch aus dem Becken rausdrehen?
War das bei jemanden auch so? Ist das Kind dann auch früher gekommen?

LG

Inna & #baby Fiona (32. SSW)

Beitrag von mami812 28.09.06 - 15:25 Uhr

Hallo!

Also bei meinem ersten Kind war das Köfpchen auch schon recht früh tief im Becken gelegen. Ich glaube, dass war auch so um die 30. Woche. Der Mumu war bei mir damals schon fingerkuppendurchlässig. Ich bekam auch eine Spritze für die Lungenreifung, da der FA meinte, meine Tochter komme früher. Das Ende vom Lied war dann aber, dass sie eine Woche nach ET auf die Welt kam.

Jetzt bin wieder schwanger in der 37. Woche und das Köpfchen meines Sohnes ist auch schon tief im Becken. Mal schauen, wann er auf die Welt will. Mumu ist noch fest verschlossen.

Drücke Dir die Daumen, dass Dein Baby noch etwas Geduld hat.

LG Cindy mit Lara (3) und Noel inside

Beitrag von jasmina23 28.09.06 - 15:44 Uhr

hallo nochmals,

wenn das köpfchen fest im becken ist (zwischen fest und tief ist ein unterschied), dann kann es nicht mehr anders werden.

wenn auch noch deine fä gesagt hat, dass dein mumu noch fest verschlossen ist, ist das auch gut!!

das gleiche ist bei mir und ich vertraue meinem baby

mach dich nicht verrückt

jasmina