Frage nach Hebamme aus dem SS-Forum, bitte um Antwort

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von louloudaki 28.09.06 - 15:36 Uhr

Liebe Mamis,
kann mir jemand eine gute Hebamme in München empfehlen, und womöglich auch eine Klinik, in der ihr gute Erfahrungen gemacht habt.

Ganz lieben Dank und alles Gute für euch,
Loulou

Beitrag von nino2903 28.09.06 - 15:43 Uhr

Hallo!

Habe in der Geisenhoferklinik entbunden. Echt alles supi. Und das Beste, dein FA ist dabei (musst nen Belegarzt haben). Meiner war einfach klasse.

Aber meine Hebamme war der totale Reinfall. Da geb ich dir also lieber keinen Tip. Sie hat es zu verantworten, dass ich meinen Sohn nicht mehr stille.

Woher kommst du genau?


Marvin Joel (08.06.06) und Nicole

Beitrag von louloudaki 28.09.06 - 15:48 Uhr

Hi, ich wohne im Stadtteil Haidhausen, bin aber eine "Zuagroaste" ...
Mein FA ist Belegarzt in der Paracelsusklinik, aber von der hört man nie was.
Ich würde ganz gerne in die Klinik Maistraße oder Taxisstraße, von denen hört man fast nur Gutes.
Wo krieg ich denn überhaupt eine Hebamme her?

Danke erstmal,
Loulou

Beitrag von nino2903 28.09.06 - 15:52 Uhr

In der Maiklinik war die Frau von mem Bekannten. Soll auch supi sein.

Die Hebamme:
da gibts so Listen oder guckst einfach im Telefonbuch nach Hebammen in deiner Nähe und ruftst die an, ob sie zu dem Zeotpunkt, wo du entbindest noch Zeit für dich haben. Für die Nachsorge. Mehr musst du nicht machen.

Beitrag von prinz04 28.09.06 - 19:29 Uhr

Hallo Loulou,

ich habe zweimal in München-Harlaching entbunden. Mit dem Kreissaal war ich beide Male zufrieden und über die Wochenbettstation kann ich persönlich auch nichts schlechtes sagen. ABER: ich habe jetzt schon von vielen Muttis gehört, dass die Betreuung in der Wochenbettstation nicht so toll war. Anscheinend muss man da echt Glück haben.

Freundinnen von mir haben in München-Neuperlach entbunden und waren alle sehr zufrieden. Im Gegensatz zu Harlaching gibt es da aber keine Perinatalstation (falls Du so etwas haben möchtest).

Meine Nachbarin hat zweimal in München-Großhadern entbunden und die war auch ganz begeistert.

Das mit den Hebammen ist so eine Sache. Ich habe beim ersten Mal zufällig eine total tolle Hebamme für die Nachsorge erwischt und natürlich auch gleich beim zweiten Kind angeheuert. Aber Hebammen haben "Reviere", d.h. wenn Du am anderen Ende von München wohnst, kann ich Dir leider nicht weiterhelfen.

lg
Bettina

Beitrag von louloudaki 29.09.06 - 08:23 Uhr

Vielen lieben Dank, Bettina,
ich wohne in Haidhausen, meinst du sie kommt zu mir?

Hast du direkt in Großhadern entbunden oder in der "Zweigstelle" Maistraße?

LG,
Loulou

Beitrag von prinz04 29.09.06 - 12:45 Uhr

Liebe Louluo,

meine Hebamme betreut nur Neubiberg, Waldperlach, Unterhaching und Taufkirchen. Und die anderen zwei lieben Hebammen, die ich kenne, machen auch nur den Münchner Süden. Aber vielleicht findest Du bei der Hebammenliste des Krankenhauses, für das Du Dich entscheidest, ja eine Hebamme, die Dir gefällt. Mach vorher einfach einen "Besichtigungstermin" aus.

Meine Nachbarin hat direkt in Großhadern entbunden, nicht in der Zweigstelle.

lg
Bettina

Beitrag von jeanie27 01.10.06 - 20:42 Uhr

hallo,

ich habe zwei Kinder: das erste mal hab ich in der Maistrasse entbunden, was ich nur empfehlen kann......
dort war ich rundum zufrieden.

beim zweiten Kind war ich in der Paracelsusklinik. das war furchtbar. kann ich nur abraten. zwar hast Du da den Vorteil bez. Belegarzt, aber das nützt Dir nichts, wenn die (in meinen Augen völlig nutzlosen) Hebammen ihn nicht rechtzeitig informieren...zudem sind u.a. die Zimmer dreckig, insbesondere das Badezimmer.

ich kann nur sagen: wäre ich beim ersten Kind in der Paracelsusklinik gewesen, hätten wir uns nicht so schnell (wenn überhaupt) für ein zweites Kind entschieden.

Ich hatte bei beiden Kindern dieselbe Nachsorgehebamme. Sie war klasse. Wohnen in Berg am Laim.

Alles Gute für Dich!!!

Beitrag von louloudaki 04.10.06 - 08:40 Uhr

Super, danke für die Info!
Könntest du mir noch verraten, wie sie heißt?

Dann hak ich die Paracelsusklinik mal ab. Der FA ist doch da nicht beleidigt, oder?

LG,
Loulou