Warum müssen die Ärzte immer irgendwas finden, das nicht paßt!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jeronimo 28.09.06 - 16:09 Uhr

Hi ihr lieben Mitschwangeren!!!
Muß mal kurz Dampf ablassen, warum kann bei meinem Zwerg nicht alles NORMAL ablaufen ???????
War gereade bei meinem Frauenarzt!
Zuerst meine Vorgeschichte:

Ab der 24. SSW hieß es, ich hätte zuviel Fruchtwasser (polyhydramnion) , mir wurde sofort Blut abgenommen für ein Infektionsscreening, ich wurde auch Diabetes getestet,......... mußte über eine Woche auf die Befunde warten! Für mich wars eine Horrorzeit, heulte mir die Augen raus bei dem Gedanken das mit meinem Zwerg etwas nicht stimmen würde.
Herausgekommen ist im Endeffekt nix. Hatte 3 Wochen später wieder KO, wo es hieß das Fruchtwasser sei wieder normal.
So gut, vor 2 Wochen hatte ich wieder die Normale VU in der 30. SSW, wo mir mein Arzt wieder sagte, dasß mein Zwerg in einer ganz seltenen Lage liegt, nämlich Querlage und es so aussieht als hätte ich zuviel Fruchtwasser, er möchte mich in 2 Wochen wieder sehen.
Also war ich heut wieder dort, mein Zwerg liegt jetzt zwar richtig, dennoch wieder zuviel FRuchtwasser, o manno!!!!!
Jetzt hab ich eine Überweisung fürs Krankenhaus bekommen, wo ich am DI hinmuss zu einer Doppler- Sonographie wo nochmal alles durchgecheckt wird.
Hab mir jetzt mal im Net alles runtergeladen, was mit einem Polyhydramnion in Verbindung gebracht wird. Das hat mich nicht gerade aufgebaut, heulen könnt ich!!!!!
Ich hoff mein SChatz ist gesund!!!!!!!!!!!
Zum schluß sagte mein FA noch, aber machen sie sich jetzt keine Sorgen, ha ha ha!!!!! Wie bitte soll das gehen, daß ich mir keine Sorgen mach, bitte helft mir!!
Oder gibt es jemanden hier der ähnliches durchmacht?????
Ich wünsche euch alles GUTE für die Restschwangerschaft!!!
Bianca mit TIMO inside 32.SSW

Beitrag von suri76 28.09.06 - 16:13 Uhr

#liebdrueck mach dir keinen kopf, bei uns finden sie auch immer etwas.....#augen:-[
es war schon so schlimm, dass ich gar keine lust mehr auf VU habe.....( wenn es nicht den US gäbe, wo man #baby schaut... )

lg: suri ( 27.ssw )

Beitrag von jeronimo 28.09.06 - 16:19 Uhr

Danke für deine Worte!!
Aber warum ist das so!! Warum müssen sie immer gleich alles in Frage stellen. Babys werden nicht eins dem anderen am Band produziert. Oft wärs mir echt lieber sie würden mir nicht immer ALLES sagen.
Was hatten die Ärzte denn bei Euch schon alles zu bemängeln ???
Du hast recht, BABYwatching ist das einzig schöne an den VU, ich bin jedes mal so nervös, was diesmal wieder nicht passen könnte, denn irgendwas ist echt immer!!!

Beitrag von lakeien 28.09.06 - 16:34 Uhr

Hallo Bianca,

diese ganzen Normen u.s.w. gehen mir auch langsam auf den Keks. Unsere Maus ist zu klein. Mein Doc mußte mich zu den großen Untersuchungen auch woanders hinschicken und der Doc da hatte mich fast Irre gemacht. Fruchtwasser zu wenig Kind zu klein.
Ich dann 1 Woche später wieder zu meinem FA und der hat gemeint, machen sie sich mal nicht verrückt. Fruchtwassermenge ist manchmal auch genetisch bedingt zu wenig. Und die größe ihres Babys ist zwar untere Norm aber immernoch in der Norm. Er meinte seien sie doch froh wenn ihr kind nicht so dick und so groß ist. Es muß ja auch raus ;-)
Und jetzt, originalwortlaut von meinem Frauenarzt: "Denken sie doch mal an ihre arme Scheide, da ist ein kleines und etwas dünneres Kind schon praktisch" #freu
Also er hat mir dann echt meine Sorge genommen.
Also mach dich nicht Irre von den ganzen Daten und Normen. Es kann ja nicht immer alles nach Norm gehen.

LG Claudi & #baby Marie ET-16 #schwitz #huepf

Beitrag von jeronimo 28.09.06 - 16:59 Uhr

Hi Claudi!!!
Du hast ja recht, irgendetwas finden sie immer, aber trotzdem du weißt ja wie das ist. Momentan, bricht die Welt für einem zusammen, wenn man wieder hört: Das ist ausser der Norm,.......! :-[

Ich denk mir auch, es kann nicht jede gleich viel Fruchtwasser haben, die einen zu Wenig, die anderen zuviel,........ mein Kleiner ist vom Gewicht ganz GUT entwickelt #hicks
wenn da etwas nicht passen würd dann wär er ja noch gar nicht so gut entwickelt. Zumindest red ich mir das jetzt einfach ein!!
Wünsch dir und deiner Kleinen alles GUTE für die GEBURT, lang is es ja nicht mehr hin!!
Bianca mit TIMO inside 32.SSW

Beitrag von suri76 28.09.06 - 16:39 Uhr

ich wurde mit metformin schwanger, trotz eierstockzysten und knoten an der SD. da hieß es: ne, sie können ja gar nicht schwanger sein ( noch nicht )
dann hieß es: sie müsse sofort herkommen, wir müssen das kind kontrollieren.....

dann diabetes: ne, glaub ihnen nicht, dass ihr kind normal wächst, sie haben doch diabetes, da MUSS ihr kind zunehmen....sie werden KS brauchen.

dann hat man einen fleck im bauch gesehen. was ist das? chromosomenstörung, etc. schnelle handlung erforderlich, vielleicht wollte ich ja abtreiben. ich müsste es schnell tun.

es war nur eine vene im bauch, die bißl größer ist als normal. baby gesund.

dennoch wurden wir zum spezialiste 160 km weiter weggeschickt. ah ja, da ist die aortenklappe leicht verengt. nicht kritisch, aber DAS muss beobachtet werden....

DAS WAR DIE KURZFASSUNG. #schwitz#schwitz#schwitz

hab schon vor jeder VU den größten horror. #heul

heute hat sie nur gemeint, wieso ich noch nix zugenommen hätte. das sei nicht gut. :-[:-[:-[ HAB DOCH EH ÜBERGEWICHT....weiß gar net, was die immer wollen.

( hab weiter oben gepostet )

naja, siehste, die wollen auch kohle verdienen. andererseits sicher ist sicher.

lg: suri