Schwanger!!

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von suzie86 28.09.06 - 16:24 Uhr

oh mein gott,

hallo ihr lieben,

ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll... es ist alles so.. ich bin total durch den wind.

seit 4 tagen habe ich kräftiges ziehen im unterleib, meine mens sollte am WE kommen, allerdings hat sie sich noch nie so angekündigt.

vor einer stunde habe ich einen test gemacht.. und er ist positiv. am 19.10. habe ich eh schon termin bei meiner FÄ, da hab ich auch gerade nochmal angerufen, der termin kann bestehen bleiben, ich wäre dann in der 7. woche.

ich fühle mich gerade so hilflos, denn mir wird jetzt die alleine verantwortung übertragen, ob ich das würmchen behalten möchte oder nicht.

ich hab gerade erst wieder mit der schule angefangen, mache meine mittlere reife nach. der ET würde genau in den zeitpunkt der prüfungen fallen.

mein freund steht hinter mir, egal, welche entscheidung ich treffe.

ich weiß gerad nicht mehr wohin mit meinen gedanken. klar, wir sind beide schuld, wir haben in dem moment nicht an verhütung gedacht (nach 4 sexfreien wochen ging es zu schnell).

und jetzt kommt noch umzugsstress dazu, wir ziehen in 3 wochen um und meine lernerei und so...

bin so durcheinander :(

irgendwie.. bin ich auch überwältigt, aber ich weiß nicht, ob ich weinen oder lachen soll...

ich gebe zu, ich war bisher meist stille mitleserin, aber dass ich so schnell in den bund der aktiben trete, hätte ich nicht gedacht.

ich hoffe, ihr verzeiht mir, dass ich so viel schreibe, aber ich bin einfach nur durcheinander...

liebe und verwirrte grüße,

Susan

Beitrag von zockerschnuff 28.09.06 - 16:35 Uhr

Hey Süsse

Ich kenne dein Gefühl, ich war genau in der selben Situation.
Ich hab 2 Tests gemacht und die waren beide positiv.
Ich hab mich mit meinem Freund hingesetzt und wir haben über die positiven und die négativen seiten geredet die ein Baby mit sich bringt.
Ich habe mich dann gegen das Kind entschieden, ich war noch in der Schule, mein Freund hatte keine Arbeit und ich hätte niemand gehabt der hinter mir gestanden hätte.
Heute bin ich froh über meine Entscheindung, weil ich bin der Meinung dass ich meinem Kind etwas bieten können muss.
Ich hoffe du triffst die richtige Entscheidung.
Alles gute

Beitrag von suzie86 28.09.06 - 16:44 Uhr

Hey du,

danke dür deine Antwort :-) die entscheidung fällt mir nicht einfach.
auch wenn mein freund noch nen job hat, der ist zwar befristet und sobald ich mit der schule fertig wäre, könnte er sich um den wurm kümmern und ich meine ausbildung machen.

der gedanke, das kleine herzugeben gefällt mir nicht, aber mit 21 plötzlich mutter zu sein und negative meinungen der familie zu bekommen ist auch nicht verlockend.

mein freund ist auf dem weg nach hause gerad, wir werden wohl nachher lange drüber reden. ich werd mir wohl auch nen termin bei profamilia holen, um irgendwie klarheit zu bekommen.. weiß gerad nicht vor und nicht zurück...

ich würde mich über weitere antworten freuen, vllt bringt mich das ein stück weiter und gibt mir mut...

Beitrag von zockerschnuff 28.09.06 - 16:51 Uhr

Ja red mit ihm das ist das wichtigste.
Ich war auch zu Profamilia, doch ohne meinen Freund damals.
Die haben mir sehr geholfen und sind so einfühlsam.
Sie haben mir alles gregelt vom Abtreibungstermin hin bis zu den Nachuntersuchungen.
Ich hab damals auch viel nachgedacht und war immer gegen Abtreiben doch ich hab keinen anderen Ausweg gesehen. Wenn cih dir bei etwas helfen kann melde dich!!
Ich bin momentan auch in einer schwierigen Lage und weiss auch nicht wohin mit meinen Gedanken :(.
Nun ja ich hoffe ihr findet einen Ausweg.
Ich wünsch dir alles gute egal wie du dich entscheidest.
#herzlich

Beitrag von chimera666 28.09.06 - 16:46 Uhr

Hm... Mens an diesem WE und am 19.10 bist du in der 7. Woche. Demnach mußt du also vor ca. 1-2 Wochen #sex gehabt haben.

Und angemeldet bist du laut VK seit August bei Urbia.

Ungeplant ja? Ganz sicher? ;-) Ist nicht bös gemeint, aber es ist schon seltsam, wenn sich eine 20jährige in einem Schwangerschaftsforum anmeldet und danach plötzlich "ungeplant" schwanger wird.

Ob ungeplant oder nicht, ich wünsch dir jedenfalls alles Gute! #liebdrueck
LG Chrissie

Beitrag von suzie86 28.09.06 - 16:53 Uhr

die anmeldung kam daher, weil ich den verdacht hatte, schwanger zu sein, der sich aber nicht bestätigte. und hier werden ja immerhin nicht nur schwangerschaften diskutiert ;-)

geplant ist es nicht wirklich, dafür ist der zeitpunkt viel zu ungünstig.

aber deine brechnungen stimmen schon, ich hatte diesen monat nur ein mal sex. und das war am 13. ... eben genau in der fruchtbaren zeit ^^ und das war der fehler.

kleine sünden bestraft der liebe gott sofort, die großen 9 monate später, oder wie war das? ;-)

aber danke fürs alles-gute-wünschen, das kann ich gebrauchen

Beitrag von knuddelmaus2005 28.09.06 - 17:33 Uhr

#kratz Kann man sich den auf nur einzelne Foren anmelden ? Häää ?

Also sorry ... hier gibt es soviel Unterrubriken, das man gar nicht drauf schließen kann, das sie sich extra wegen dem Kinderwunsch-Forum sich hier angemeldet hat.

Beitrag von baby2008 28.09.06 - 17:05 Uhr

Hi,

ich kann das gut verstehen! Ich bin damals mit 16 JAhren schwanger geworden! Ich habe mich für mein Kind entschieden und bereue es keine Sekunde!
Ich könnte auch keine Abtreibung machen lassen!

Ihr werdet das Kind schon achaukeln! Es ist ein Wunder, sehr es als Geschenk!

LG Arijane mit Eve+Nieke und einem Engel im Herzen

Beitrag von maitiffi 28.09.06 - 17:28 Uhr

Hallo Suzan!

Deine Situation ist ja nun leider ziemlich verzwickt, daher kann ich dir auch nur raten zu ProFamilia zu gehen. Die kennen sich mit sowas aus und werden dich ernst nehmen und dich nicht unter Druck setzen. Wichtig ist jedoch erstmal, dass du dir heute viel Zeit für deinen Freund nimmst. Rede mit ihm, aber lass ihm genügend Zeit, um die richtigen Worte zu finden. Erwarte keine endgültigen Antworten von ihm. Auch er wird wohl erst nicht ganz recht wissen, wo ihm der Kopf steht. Falls ihr keine gemeinsame Lösung findet, macht möglichst bald einen gemeinsamen Termin in einer Beratungsstelle aus.

Ich selber könnte mir nicht vorstellen, jemals ein Kind herzugeben, aber ich finde es auch gut, dass Frauen heute die Möglichkeit haben anders zu entscheiden.

Ich wünsche euch viel Kraft, um die richtige Entscheidung zu treffen. Falls ihr euch für das Baby entscheidet, würde es mich freuen, dich bald in unserem Forum begrüßen zu dürfen.

Herzlichen Gruß
Jessi + Knirps inside (18+5)

P.S.: Laßt euch bitte in eurer Entscheidnung nicht durch evtl. negative Worte anderer beeinflussen. Es ist euer Leben.

Beitrag von suzie86 28.09.06 - 17:37 Uhr

Ich bin so froh über eure Worte... Ja, ich denke, wir werden nachher lange reden und uns eine Lösung überlegen. Den beratunsgtermin werden wir trotzdem machen, einfach zur maximalen absicherung.

langsam werd ich ruhiger, aber durcheinander bin ich immer noch.

ich bin euch einfach gerad nur dankbar.

danke, danke, danke ihr lieben... euch alle mal #liebdrueck

Beitrag von knuddelmaus2005 28.09.06 - 17:36 Uhr

Hallo Suzie,

ich kann mir vorstellen, wie du dich jetzt fühlst. Ich wäre genauso durch den Wind gewesen, wenn ich letztens ungeplant schwanger geworden wäre ....

aber so manch andere hier haben das geschafft, dann wirst du das auch schaffen. ;-)

Du schreibst ja in deinem VK , das es zwar nicht geplant is, aber dennoch ein Kind der Liebe is ... also mach dir nicht so den Kopf und freu dich einfach, das so ein Wurm dein Leben berreichern wird.

Beitrag von 03.06.06 28.09.06 - 23:22 Uhr

hallo susan,
ich bin moni (mag mich hier mal vorstellen #hicks) ich bin 18 und letztes jahr ss geworden #schock da war ich 17 und habe grade mit meiner ausbildung angefangen #schock#gruebel dennoch habe ich mich für meinen sohn entschieden #freu es läuft alles super,meine ausbildung kann ich in 2 jahren ohne probleme fortsetzen und einen abschluss habe ich auch (1,5 ;-) nur wegen einer theorie die hier mal reingesetzt wurde ;-)) ich glaube das ihr das schaffen könnt,natürlich musst du nach deinem herzen entscheiden,der kopf sagt meist etwas anderes #gruebel ich wünsche dir viel glück bei euer/DEINER entscheidung,und halt uns auf dem laufenden #herzlich

glg moni und luca

p.S kannst dich gerne über meine vk melden wenn du magst:-)

Beitrag von suzie86 29.09.06 - 12:49 Uhr

Ich bin zwar relativ ruhig mittlerweile, aber ich habe nachgedacht. Ich hab kein gutes Gefühl dabei, wenn ich daran denk, das Kind auszutragen, aber mir gehts auch nicht besser, wenn ich daran denke, die SS abzubrechen.

Meine Beziehung ist seit einiger Zeit nicht mehr die beste und ich möchte nicht, dass das Kind irgendwann darunter leidet.
ich kenn es eben von mir, ich wurde gezeugt, weil ich die Ehe meiner Eltern retten sollte und genützt hat es doch nichts.

bei der Entscheidung wird mir keiner helfen können, das weiß ich.

Aber ich hab gerade einfach nur noch Angst, dass ich die falsche Entscheidung treffe, egal, für welche ich mich entscheide..

Das kleine Würmchen ist nun knapp 1cm groß. bald fängt sein Herzchen an zu schlagen... und ich weiß einfach nicht mehr weiter, bin so verzweifelt gerad.

Wenn ich abbrechen würd.. weiß nicht, ich würd mich wohl für den Rest meines Lebens als Mörderin sehen.

Ich weiß, dass ich mir das selbst "eingebrockt" hab und dass ich da gefälligst auch zu stehen soll. Tu ich ja, ich stehe zu der Schwangerschaft, aber ich habe Angst vor dem, was kommt. Ich wollte meine Schule fertig machen und dann eine Ausbildung anfangen... Wer bekommt denn heute mit 23-25 noch eine vernüftige Ausbildung?

verdammt, ich hab Angst, Angst Amgst...

Susan + #baby inside

Beitrag von 03.06.06 29.09.06 - 12:59 Uhr

lass dich mal drücken #liebdrueck
ich weiß das diese entscheidung VERDAMMT HART ist,aber glaube mir (kann jetzt nur von mir sprechen) wenn du dein kleines bekommen hast dann sieht alles ganz anders aus #liebdrueck,klar es muss jeder für sich selber entscheiden.und du auch.ich könnte nicht abtreiben,ich könnte/kann eher damit leben das mein leben jetzt komplett in eine andere bahn gerutscht ist wie ich es mir gedacht hatte (wollte in ein 3te welt land) aber so finde ich es viel schöner,mich um einen kleinen menschen zu kümmern,das ist das schönste was mir je im leben passieren konnte,ich will dich hier auch gar nicht überzeugen,denn dazu habe ich nicht das recht,auch wenn ich gegen abtreibungen bin so kann s in deutschland jeder für sich entscheiden#liebdrueck guck mal,ich bin alleinerziehend,meine beziehung war mehr als *piep*:-[#heul#schock:-[#heul und dennnoch habe ich mich für ihn entschieden,denn luca hat nicht geschrieen ,,loooooooos zeugt mich,ich will leben" er kann nichts dafür entstanden zu sein und ihm dann das leben zu nehmen fand ich unfair...

viel #klee glg moni und luca