eine Bindenfrage-schäm

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mama.claudi 28.09.06 - 17:52 Uhr

Hallo ich habe mal eine etwas peinliche Frage und zwar was für Binden nehmt oder habt Ihr nach der Geburt benutzt.Ich hab während der Periode eigentlich immer die Always genommen und war/bin immer zufrieden gewesen,aber meine Hebi hat mir dringend von denen abgeraten.Sie meinte dann bei meiner nachfrage ich solle mir die Billigsten holen.Nur was für welche hat sie mir auch nicht gesagt.Ich meine sie sollen ja auch sicher und vieleicht noch bequem sein.Es wäre lieb wenn Ihr mir da helfen könntet.Ist ja eine unangenehme Frage.
Herzlichen Dank schon mal
Claudia

Beitrag von funnyfipsi 28.09.06 - 17:58 Uhr

huhu,

ich denke du sollst deswegen die billigen holen weil die nicht so mit parfüm und dieser komigen oberfläche sind. die einfachsten sind da am besten ohne sämtlichen schnick schnack ;-) hab die bei meinen 1. beiden auch genommen. ich finde bei den always schwitzt man so #hicks

Beitrag von minendie 28.09.06 - 18:05 Uhr

hi claudi.

War mal wegen starken Blutungen im Krankenhaus auf der gyn-station. Die hatten dort solche unbehandelten Binden ausliegen, solang man dort war. Für danach mußt du halt welche kaufen. Solche normalen Binden gibt es aber eigentlich überall. Frag einfach mal im Drogeriemarkt.
mine;-)

Beitrag von tweety25883 28.09.06 - 18:07 Uhr

Hallo

Ich habe bei meiner Tochter damals ein paar von den großen aus dem KH mitgenommen (für die Nacht).
Für zu Hause habe ich die billigen genommen und für unterwegs,weil es ja doch bequemer ist, die Allways.

Marlene+Laura Marie (3 1/2 Jahre)+#baby Pascal Luca (31+5)

Beitrag von aggro 28.09.06 - 18:21 Uhr

für den wochenfluss wurden mir flockenwindeln vons chelcker empfohlen, werde wohl auch bald welche kaufen gehen...

katrin 37 ssw

Beitrag von reddeviline3008 28.09.06 - 18:21 Uhr

Hallo

ich hatte die von AS Schlecker. Die haben 0,99 Euro gekostet für 25 Stück damals. Die waren zwar diese sogenannten "Bretter" aber die hatten eine angenehme Oberfläche, die nicht an der Dammriss Narbe rieben.
Die Always haben so eine beschichtete Oberfläche, davon raten die meisten Hebammen und Ärzte ab.

Ich denke für die paar Wochen, kann man auch die anderen nehmen. Sind billiger und angenehmer zur Haut. Auch wenn die nicht sooooo schick aussehen!

Lg

Inka

Beitrag von tschabomaus 28.09.06 - 20:00 Uhr

Hi Claudia!

Brauchst dich nicht schämen, denn ich denke das passiert ganz vielen Frauen nach der #schwanger, daß sie die "falschen" Binden benutzen.
Ich musste damals meine Hebi auch danach fragen, aber allerdings leider erst nachdem ich am eigenen Leibe erfahren habe, warum man besser keine ALWAYS nimmt.#schock#aha

Durch die parfümierte Oberflache, die noch dazu aus einem ganz eigenartigen zellstoff besteht, der beim Wochenfluss ein ganz unangenehmes Jucken und Brennen #heul verursachen kann, fängt das im wahrsten Sinne des Wortes ganz eklig an zu stinken! Und zwar durch und durch#schock!!!!
ich hatte dann die vom Aldi, und siehe da, alle Beschwerden waren wie weggeblasen!!

Also lieber keine Always!!!

Schönen Abend noch,

Tschabomaus#schwanger 13+1 und Lorenzo 3J.

Beitrag von jackyhh 28.09.06 - 21:11 Uhr

Hallo Claudia,

ich hatte mir "damals" (wie das klingt...) die Camelia-Binden geholt, und von denen die größeren. War glaube ich die Sorte für die Nacht. Die waren ganz o.k., dabei hasse ich Binden eigentlich... aber beim Wochenfluss hat man halt keine andere Wahl.

Schönen Abend

Jacky