Kohlehydratediät

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von sonjahase 28.09.06 - 17:57 Uhr

Hallo ihr ! Ich bastle fleissig an meinem 2ten Kind, im Hintergrund wurde bei mir ein unregelmässiger Zyklus, und vor dem 1.Kind ein PCO Syndrom diagnostiziert (dzt. keine Follikel nachweisbar). Der Arzt hat mir gesagt ich soll eine Kohlehdyratdiät halten um den Zyklus zu stabilisieren. Leider ist er nicht auf die Details eingegangen. Was heisst das nun für mich ? Gar keine Kohlehydrate oder nur weniger ? Und was darf ich nun essen und was nicht ?

Beitrag von franfine 29.09.06 - 23:52 Uhr

Hallo Sonja!

Ich habe mich lange Zeit Kohlehydratarm ernährt und kenne aus einem anderen Forum die wg. PCO "lowcarb" gelebt haben.
Es geht hauptsächlich darum die minderwertigen KH weg zu lassen oder stark zu reduzieren. Das sind hauptsächlich Zucker, Mehl, Nudeln, Kartoffeln, Reis, Stärke, helles Brot usw.

Bevorzugt werden Eiweißlieferanten wie Milch und Co., Geflügel, Fleisch, Fisch, Eier.

Und natürlich alles was nicht 4 Beine und Augen hat!

Schau mal hier http://www.logi-methode.de/

Es ist wirklich einfach, ein bisschen Grundwissen genügt.

Ich habe z. B. gegessen:

morgens: VK-Haferflocken mit Milch oder Jogu
mittags: Eier oder Geflügel mit ein paar Tomaten/Gurken/Paprika
abends: Steak und Salat, Gemüse-Pfanne, Salat mit Käse/Schinken/Ei...

Nudeln und Co, sollten nur noch eine kleine Beilage sein. Ich habe das lieber ganz weggelassen, weil ich da nicht aufhören kann..

Zwischendurch habe ich Jogu, Quark, Äpfel, Beeren, ect. gegessen.

Grüße,

Sonja