Haare Färben??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nicki.777 28.09.06 - 19:23 Uhr

Kann man während der Schwangerschaft die Haare färben ohne jegliche Gesundheitsrisiken fürs Baby, oder soll das wirklich nicht gut sein?? Bei einem Friseur hatte man mir gesagt, dass das nicht gut sei, weil das in den Blutkreislauf ginge und das nicht gut fürs Baby sei. Ich bin mir unsicher, hab so etwas noch nie gehört...
Was denkt ihr??

nicki

Beitrag von ania77 28.09.06 - 19:29 Uhr

hey Nicki!
Die Meinungen gehen da auseinander! Wenn ich nicht färben würde, wären meine Haare schon ganz schön grau, und das will ich auf keinen Fall! Deshalb besorge ich mir einfach eine Farbe aus dem Reformhaus auf Pflanzenbasis! Dann bin ich beruhigt meinem Krümmel nicht zu schaden und sehe auch vernünftig aus!#freu

Beitrag von keisha06 28.09.06 - 19:41 Uhr

Also, ich habe meine Haare während der SS schon 2 Mal gefärbt. Allerdings nicht im ersten Drittel.
Ich sehe da eigentlich keine bedenken, denn was machen denn die ganzen Frisörinnen, wenn sie SS sind!?

lg keisha+lil'boy inside 38+1; 39. SSW [ET-13] #freu#huepf#schwitz (HP über VK)

Beitrag von bailouis 28.09.06 - 19:50 Uhr

Hallo nicki,
leider "krebse" ich auch schon ne ganze Zeit mit diesem Thema rum. Meine Freundin, die Friseurin ist, hat mir auch gesagt, das ich auf meine Strähnchen erstmal verzichten sollte, da es wirklich nicht gut für das Baby sein könnte.... und das wo bei Strähnchen noch nicht einmal unbedingt dieses Chemiezeug auf die Kopfhaut geht!! Ich werde erstmal drauf verzichten...... ;-(((( auch wenn es extrem schwer fällt!!
Ganz liebe Grüsse und Dir auch weiterhin alles Gute,
astrid

Beitrag von jacqueline81 28.09.06 - 19:57 Uhr

Hallo Nicki,

ich färbe bzw. mache mir blonde Strähnchen seit dem ich ca. 15 Jahre alt bin. Mitlerweile bin ich 25 Jahre und niemand hat mich bislang in meiner Naturhaarfarbe gesehen, selbst mein Mann noch nicht so richtig. Da aber noch jegliche genaue Erfahrungen auf diesem Gebiet herschen und die Meinungen da weit auseinander gehen, versichte ich zuliebe meines Kindes auf das färben. Die paar Monate sollte man aushalten. Das ist halt meine Meinung. Denke das ist wie mit dem Rauchen und dem Alkohol trinken, da muss nichts passieren aber kann und das Risiko ist mir halt zu groß.

Natürlich wurde ich schon mehrere male auf meine Haare angesprochen, so nach dem Motto da hat sich doch was verändert. Bislang nur positives und wenn nicht wäre es mir auch egal. Wer dafür kein Verständnis aufbringen kann, tut mir leid.

Ist halt nur meine Meinung, aber im enddefekt muss das ja jeder selbst entscheiden.

LG
Jacqueline + #baby 18. SSW

Beitrag von lisamey 29.09.06 - 11:15 Uhr

Hi,
habe am Montag meine FÄ angerufen, weil ich meinen km-langen Ansatz nicht mehr ertragen konnte, sie sagte, ausser blondieren könnte ich meine Haare ruhig färben lassen.

Was ich dann auch endlich wieder gemacht habe.....

lg Lieschen + #baby 21+1