Darf ich noch hoffen? - Vorsicht lang

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von frosch1969 28.09.06 - 19:24 Uhr

Hallo, ich bin ganz neu hier, schon 37 und mein Mann und ich sind gerade im 2. Üzyklus. Ich hatte am 26.8. meine letzte Mens und habe eigentlich einen rel. regelmäßigen Zyklus von 27-29 Tagen. Der Ovutest von ebay kündigte erst am 13.9. einen bevorstehenden Eisprung an - also relativ spät = Tag 17 oder 18 im Zyklus. Bin jetzt seit 3-4 Tagen überfällig und habe gestern morgen einen Clearblue Digital-Test gemacht, der uns ein schönes "schwanger" entgegenwarf. Aus reiner Neugier und weil ich meinte, daß ich die Dinger eh nicht mehr brauche, verprasste ich heute morgen einen billigen ebay-Sstest, der zu meinem Frust negativ anzeigte. Heute Nachmittag konnte ich es dann nicht aushalten und habe zwei weitere Tests verbraten - beide negativ. Einer davon war auch wieder ein clearblue-digital. Habe nun Angst, daß ich schwanger war und das Ei bald abgeht. Von Blutung ist aber immer noch nichts in Sicht. Habe aber bereits seit einer Woche, sprich seitdem ich auf die mens warte, mensartige Bauchschmerzen und empfindliche Brustwarzen. Will jetzt erst am Wochenende wieder mit Morgenpipi testen-falls vorher nicht was passiert. Gibt es hier jemanden mit positiv und dann negativ-Test, bei dem nachher doch alles ok war und ein kleiner Zwerg entstand?

Beitrag von silkesommer 28.09.06 - 19:36 Uhr

wenn am 13.9 der Ovu angeschlagen hat, oder auch der ES war, rechne 14-16 tage dazu, ok du hattest nen positiven SST, ich denke der Clearblue sagt schon das was er für richtig hält, habe gerade gelesen, das jemand ss ist und aus spaß nen billigen zum nachtesten genommen hat, auch nur ein hauch, aber der teure war sowas von fett, ich denke, dass du ss bist, Blutungen hast du keine, dann geh doch hin und hole dir zur sicherheut nochmal den Clearblue und teste am Samstag nochma....ich denke auch der wir dpositiv sein,

lg

silke

p.s. und dann mal melden, ja??? neugierig bin

Beitrag von frosch1969 28.09.06 - 19:44 Uhr

Vielen Dank für den guten Zuspruch. Jetzt geht es mir schon ein kleines Bißchen besser. Ich hatte mich gestern so über den positiven Test gefreut und nun komme ich mir vor, als hätte ich alles nur geträumt. Mein Mann und ich sind eben in ein richtiges Loch gefallen. Werde am Samstag auf jeden Fall schreiben, was draus geworden ist. Entweder müßt Ihr mich dann trösten oder ich gebe ne Runde SSHormone aus.

Beitrag von silkesommer 28.09.06 - 19:46 Uhr

ich kann mir echt nicht vorstellen, dass der Clearblue falsch liegt, nicht für den Preis den der kostet, wie gesagt, mach den gleichen Test nochmal von Clearblue, ich hab das damals auch gemacht und alles war positiv,

viel Glück und Daumen hoch für euch zwei, aber ich sag schon mal ganz vorsichtig herzlichen Glückwunsch#liebdrueck

Beitrag von frosch1969 28.09.06 - 19:59 Uhr

Einen zweiten clear-blue habe ich ja heute nachmittag gemacht. Er sagte dann "nicht schwanger". Ich klammere mich jetzt daran fest, daß es da natürliche kein Morgenurin war und ich auf der Arbeit viel getrunken habe. Ich kann jetzt eh nichts tun außer abzuwarten und neu zu testen. Morgen lasse ich aber auf jeden Fall die Finger von den Tests. Vielleicht halte ich es ja auch bis Sonntag aus und schließe mich dem Rudeltest an, den hier jemand gestartet hat. Die Warterei ist echt das Schlimmste - egal, ob auf den Eisprung, den Test oder dann halt die nächste Mens.:-(

Beitrag von silkesommer 28.09.06 - 20:08 Uhr

ja ich kann dich gut verstehen, mein clearbluehat damals erst nach fast einer woche später angeschlagen, denk dran, wenn es der digitake ist der ist ab 50 hcg, also schon ne sehr hoher, ansonsten geh mal hin und hol dir von schlecker den quick and early, ist zwar teuer mit fast 9 euro, aber ein frühtest ab 10hcg.

lg

silke

Beitrag von frosch1969 28.09.06 - 21:15 Uhr

Seufz, ich glaube, es hat sich ausgeträumt und die Tests haben nicht gelogen. War gerade auf der Toilette und hatte Blut am Papier. Ich war anscheinend für ein oder zwei Tage schwanger und jetzt ist es vorbei. #heul Auf ein Neues...

Beitrag von kulo 28.09.06 - 21:37 Uhr

Hallo;-))) hat jemand eine Antwort für mich. ich hatte laut Ovutest und Urbia Eisprungkalender so zwsichen 07.09. und 10.09. meinen ES. Eine Woche später am 17.09. hatte ich eine kleine Schleimblutung beim abwischen. Und nun warte ich seit Sonntag ( denn da spätstens vor 2 Wochen hatte ich meine ES) auf meine Mens. Es ist doch so das man 14 tage max 16 tage nach dem ES seine Mens bekommt oder? kann sich vielleicht auch der 2. teil des Zyklus mal verzögern , auch wenn man den ES hatte? Also diese leichte Blutung nach 1 Woche könnte doch eine Einnistungsblutung gewesen sein. Was meint ihr ? Habe gestern getestet. negativ. Anzeichen keine ausser leisenziehen