Dringend!! Welche 1er Nahrung gebt ihr???

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von ohli81 28.09.06 - 19:44 Uhr

Hallo zusammen,

mein Sohn 5Wochen hat ganz derbe Probleme mit der Verdauung bzw. hat seit 7 Tagen starke Blähungen.
Es hilft einfach nichts mehr.
Trotz Windsalbe Kümmelzäpfchen und Tee und sogar Schmerzzäpfchen hat er ganz dolle Bauchweh und Blähungen, aber keine Verstopfung.


Er bekommt zur Zeit schon Babydrean 1er Nahrung. Zuvor Hipp 1er. Diese Prob. sind aber sehr plötzlich gekommen und da hatte er bereits die 1er babydream bekommen.

Kann es doch an der Nahrung liegen??

Welche könnt ihr empfehlen??
Doch öoeber nur Pre und von wem??

Danke Sonja die wirklich nicht mehr weiter weiß.

Beitrag von tienchen27 28.09.06 - 19:51 Uhr

Hallo Sonja,
also ich nehm für meine kleine die milasan 1er und wir haben keine Probleme..sie kann gut pupsen und hat reglemäßig stuhlgang.
am anfang hatten wir alete pre und da hatte Laura auch des öfteren Bauchweh.
Ansonsten gibt es von einigen Herstellern besonders sensitive milch, aber hab leider keine Erfahrung damit.
Viele Grüße
Tina und Laura(15 Wochen)

Beitrag von lilli24670 28.09.06 - 20:09 Uhr

Hallo Sonja,

das ist wirklich schwierig, weil jedes Kind etwas anderes gut verträgt.

Lukas verträgt Milumil 1 supergut. Wollte mal wechseln zu Hipp 1, hat er nicht vertragen.

Wir hatten auch eine Phase, in der Lukas sehr oft Bauchweh hatte. Da habe ich gelesen, dass es auch von den Vitamin D-Tabletten kommen könnte. Habe sie dann mal weggelassen und siehe da, Bauchweh war weg.

Es gibt aber auch Spezialnahrung für Babys mit Bauchweh und Blähungen. Kannst du nicht mal mit deinem KiA sprechen?

LG Petra mit #baby Lukas

Beitrag von kristallengel 28.09.06 - 20:28 Uhr

Ich empfehle Dir als Nahrung Beba1 von Nestle. Manuel hatte von Anfang an Probleme mit der Milch. Er hatte eine HA -Nahrung bekommen wo ich den Namne nicht mehr weiß ( war im krankenhaus) jede Nahrung die versucht wurde spuckt er. Meine Hebamme zu hause hat mir denn Beba1 empfohlen und siehe da von der ersten Flasche an hat er sie super vertragen. Er spuckt nicht mehr . Im Dm kostet eine Packung ( 9,45 ) Ist zwar viel aber wenn er Sie so gut vertragen kann geb ivh das geld gern aus. ich finde eh man sollte nicht auf das Geld schauen bei der Babynahrung .Beba1 empfielt auch unser Kinderarzt.
Vielleicht konnter ich dir helfen. Wenn Du auf eine andere Nahrung umstellst mußt du aber schon ein Paar TAge abwarten bevor du sagen kannst er verrtägt Sie nicht. SO ein kleiner Körper braucht lang um sich einzustellen. Gruß Christina mit Manuel (5 Monate )#flasche#baby

Beitrag von kristallengel 28.09.06 - 20:32 Uhr

Du kannst Auch Beba sensitiv geben , da hat Manuel am Anfang zu Hause bekommen , diese Nahrung ist sehr gut verdaulich und hilft das nicht viel gespuckt wird oder Blähungen sind. das kann man auch mal ein paar wochen geben und dann auf die Beba1 umstellen. Manuel hatte die sensitiv ca. 8 Wochen bekommen und dann die 1er. gruß christina

Beitrag von mona1975 28.09.06 - 20:32 Uhr

Hallo Sonja!
Wir hatten das gleiche Problem,habe verschiedene Marken durchprobiert und auch semtliche Zäpfchen,Tropfen und Fencheltee und und und...!
Aber ehrlichgesagt,geholfen hat es nicht wirklich.
Er ist jetzt 12wochen alt und siehe da,es ist geschaft.
Ich glaub da müßt ihr durch,so wie wir auch!
Liebe Grüße Mona und Denny!

Beitrag von monechen 28.09.06 - 21:07 Uhr

Hallo,

wir geben Milupa Pre, hatte vorher Milasan Pre das war auch nicht schlecht. Milupa hat aber das probiotische.... da will ich ihr was gutes tun.
Bei Paula hat meist die Babymassage sehr geholfen dort beim Kurs wurde auch gesagt wie man bei Blähungen massieren kann. Ich hab ihr auch mal ein warmes Kirschkernkissen auf den Bauch gelegt und immer im Uhrzeigersinn den Bauch gerieben. Es ist so nach 12 Wochen läßt das schwerste nach. Paula hat aber noch Blähungen, weint aber nicht mehr so heftig.

LG Simone