Buch übers Stillen - Bitte bitte Empfehlung!!!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von tschabomaus 28.09.06 - 20:13 Uhr

Hallo Still-Mamis, und alle die es so wie ich noch werden wollen! :-)

Ich möchte mir gerne ein Buch über das Thema Stillen kaufen, nur da bekommt man in der Buchhandlung ja keinen Durchblick#kratz!

Es sollte sich mit folgenden Themen befassen: Stillen und Beruf- Stillprobleme - Stillen und Ernährung - Stillen für Anfänger#freu - Stillen woanders als Zu Hause!!!


Wäre ganz lieb, wenn ich eine bisschen über die Bücher die ihr empfehlen könnt, berichten würdet

#danke#danke#danke

Tschabomaus #schwanger13+1

Beitrag von eowina 28.09.06 - 20:38 Uhr

Das Stillbuch von Hannelore Lothrop (oder wie sie auch hiess) fand ich gut!#freu

Beitrag von ayshe 29.09.06 - 09:49 Uhr

hannah lothrop ;-)

"das stillbuch"

ja, das hatte ich auch, wirklich sehr schön.

das stillbuch von der LLL soll auch sehr gut sein.

Beitrag von monique_15 28.09.06 - 20:40 Uhr

Hallo Tschabomaus,

"Das Stillbuch" von Hanna Lothrop. #pro

Es ist eine der "Bibeln" des Stillens. In dem Buch findest du auf so ziemlich jede Frage eine Antwort. Vor allem wirst du im Stillen bestärkt, was ich wichtig finde in unserer doch eher stillfeindlichen Gesellschaft.
Es gibt jede Menge Tipps, vom Anfang (wie geht das mit dem Stillen überhaupt) über Medizinisches (was tun bei Brustentzündung oder Stillstreik?) bis hin zu seelischen Konflikten bei Mutter und Kind (Ich will (nicht) abstillen, aber mein Kind).

Das Buch kommt manchmal ein bisschen öko oder eso daher ("ganzheitlich" halt), aber das sollte dich nicht stören. Es ist wirklich fundiert und sehr sehr hilfreich.

Die Kapitel im Einzelnen schreib ich dir mal ab:
1. Stillen lohnt sich
2. Auf die Stillzeit vorbereiten
3. Ganzheitliche Vorbereitung auf Mutterwerden und Stillen
4. Einstimmen und Vorbereiten auf unser Kind
5. Die Geburt unseres Kindes
6. "Bonding" - Bindung zwischen Eltern und Kind
7. Der Beginn der Stillbeziehung
8. Die ersten Wochen mit eurem Kind
9. Das Kind wird älter: Das erste Lebensjahr
10. Die Stillbeziehung geht zu Ende
11. Was du als stillende Mutter wissen solltest
12. Wenn du Probleme beim Stillen hast
13. Wenn dein Baby Probleme hat
14. Natürliche Helfer
15. Besondere Umstände (Frühchen, Kaiserschnitt, Mehrlinge usw.)
16. Das Leben geht weiter (Ausgehen, Reisen, Zurück in den Beruf usw.)

Das Buch hat so um die 360 Seiten.
Ich habe es beim ersten Kind einmal komplett durchgelesen und seither immer mal wieder hervorgeholt, um etwas nachzuschlagen. Auch beim zweiten Kind noch.

LG, Monique

Beitrag von tschabomaus 28.09.06 - 21:09 Uhr

Hallo Monique!

Danke für deine sehr ausführliche Beschreibung!#liebdrueck
Dieses Buch hat mir schon mal jemand empfohlen, aber eben gerade dieses Esoterik-"Zeug", wenn ich das mal so nennen darf, hat mich dann doch irgendwie zurückhaltend gemacht.

Doch es sind ja soviele, die das empfehlen, das ich es mir vielleicht doch noch mal überlegen sollte, oder!?

Danke
Tschabomaus#herzlich

Beitrag von eowina 28.09.06 - 21:18 Uhr

Hallo!
Esotherik hin, Esotherik her.....
die Wahrheit ist nun, dass die Milch im Kopf entsteht#aha - das sagt Dir jede Hebamme.....

.....und dass haeufigster Grund fuer einen Milchstau Stress ist.


Liebe Gruesse
Eo.

Beitrag von ayshe 29.09.06 - 09:50 Uhr

also mit esoterik hat das lothrop echt nichts zutun #kratz



lg
ayshe, die mit esoterik absolut nix am hut hat ;-)

Beitrag von monique_15 29.09.06 - 10:40 Uhr

Hi Tschabomaus,

na, Eso ist vielleicht auch ein bisschen übertrieben. Die Frau weiß genau, worüber sie schreibt, das Buch ist sehr gut. Dass dann da halt auch mal steht, du sollst mit "nährenden Händen" deine Brust berühren oder sowas, das kann man einfach überlesen, wenn's stört.

Andererseits hat Frau Lothrop ja Recht. Die Psyche spielt eine enorm große Rolle bei der Stillbeziehung. Wenn du dich stressen lässt, dann wird es schwierig. Bei der einen geht die Milch zurück, die andere bekommt eine Brustenzündung usw. Auch sollte man sich drauf einstellen, dass die Umwelt manchmal blöde reagiert. Oder dass das Baby nicht immer nur selig nuckelnd an der Mutterbrust liegt, sondern auch mal meckert oder streikt. All das wird in dem Buch gut vorweggenommen, und du findest wirklich für jedes Problemchen und jede Situation einen Tipp.

Das Stillbuch von der La Leche Liga kenne ich nicht, von daher kann ich nicht sagen, ob das auch was Gutes ist. Könnte ich mir aber vorstellen, denn grundsätzlich macht die LLL ja prima Arbeit.

Noch'n Tipp zum Schluss: Deine Nachsorge-Hebamme sollte superfit sein, was Stillen betrifft. Am besten ist sie Stillberaterin, oder hat selber ein, zwei Kinder gestillt (oder beides ;-) ). Kinderärzte haben meistens gar keine Ahnung vom Thema, und viele Hebammen sind auch nicht so unbedingt auf dem neuesten Stand mit ihrem Still-Wissen. Es schadet nicht, mal nachzufragen.

LG, Monique

Beitrag von n.b.82 28.09.06 - 21:01 Uhr

Hallo Tschabomaus,
sag mal warum möchtest du dir ein Buch kaufen nur übers Stillen?

Hab mir eines gekauft, welches das ganze 1. Jahr abdeckt - kann ich nur empfehlen.

Schaus dir doch mal an... reicht völlig finde ich!

Das grosse GU Baby Buch ISBN 3-7742-1611-8

Liebe Grüße und eine schöne Restschwangerschaft
Nina und Leonard 21 Wochen

Beitrag von baby0308 29.09.06 - 12:05 Uhr

Also wenn Du ein Buch nur übers Stillen haben möchtest, dann auf jeden Fall
"Das Stillbuch" von Hannah Lothrop #huepf#huepf#huepf

Ich habe immer gerne darin gelesen und es ist wirklich kein Esotherikbuch !!! #kratz

baby & #baby Finja *17.7.2006