Elterngeld

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von lenchen2002 28.09.06 - 20:28 Uhr

Hallo, weiß jemand wieviel Elterngeld man erhält wenn man vorher ALGII bekommen hat?
Ich weiß ja, dass es 67% des vorherigen Einkommens sein sollen, aber gilt das auch für arbeitslose?
Und das Elterngeld ist unabhängig vom Einkommen des Partners?
Vielen lieben Dank, blicke da irgendwie noch nicht so richtig durch, liebe Grüße
Ramona (16.SSW)

Beitrag von malawia 28.09.06 - 20:35 Uhr

Es wird das Einkommen zugrunde gelegt von dem der die Elternzeit nimmt und beim Kind bleibt.
Wenn man einen Job hat, dann bekommt man 67 % des "Nettoeinkommens". Wer unter 1000 € verdient bekommt noch etwas mehr.
Wer keinen Job hat bekommt den Sockelbetrag von 300 € monatlich für 12 Monate.

Beitrag von lenchen2002 28.09.06 - 20:55 Uhr

Hallo, danke schön für die schnelle Antwort! Ich werde zu Hause bleiben, u. da ich momentan keine Arbeit habe, werde ich die ersten 12 Monate also 300E Elterngeld bekommen. Das ist ja schon mal prima.
Aber was ist danach? Meine Große habe ich erst mit 22 Monaten in den KiGa, und fand das eigentlich okay so, würde unseren kleinen Wurm ungern schon so früh in KiGa geben, grad wo sie da anfangen mit laufen und so... da will man doch "live" dabei sein, und es nicht nur von der Erzieherin hören.
Aber Geld gibts dann also keines mehr nach den ersten 12 Monaten?
Danke Liebe Grüße
Ramona

Beitrag von maeuschen06 28.09.06 - 21:13 Uhr

Hallo,

nach den zwölf Monaten gibt es nichts mehr, es sei denn, dein Mann nimmt danach zwei Monate, dann bekommt er für diese zwei Monate 67% seines Nettoeinkommens.

lg

Beitrag von suri76 29.09.06 - 16:17 Uhr

ihr könnt die 300€ auch halbieren, dann kriegt ihr das geld über 24 monate.

die beratungsstelle kann es aber genauer erklären.

lg: suri

Beitrag von magnoona 29.09.06 - 16:19 Uhr

habe mich nochmal schlau gemacht, wenn man ALG erhält, bekommt man den Sockelbetrag von €300, welcher nicht auf das ALG angerechnet wird. Gruß